Frage von Tsipras, 106

Wie löse ich diese Gleichung auf a auf?

Wie löse ich diese Gleichung auf a auf? Ich verstehe den weiteren vorgang nicht. 0 =a(25 - 18)^2+10

Antwort
von Angelika0, 32

Lad dir mal die app Photomath herunter ;) (mann kann mit dem handy die gleichung einscannnen und sie wird dir automatisch ausgerechnet mit allen Lösungswegen)

Antwort
von Franzi1896, 32

hi,

http://www.mathepower.com/freistell.php

hier kann man es eingeben und sagen auf was man es auflösen soll, dann bekommt man den Rechen weg gezeigt und die Lösung. 

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathematik & Schule, 39

Diese Gleichung kann einfach gelöst werden:

0 = a(25 - 18)² + 10
0 = a*7² + 10
0 = 49a + 10
-10 = 49a
a = -10/49 = ca. 0,2040816

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Kommentar von Tsipras ,

-0,204x^2+10 kommt bei mir immer als Funktion raus. Die ist aber falsch.

Kommentar von Willibergi ,

Vielleicht wegen der Rundungswerte?

Wie lautet denn die Aufgabe? ^^

LG Willibergi

Kommentar von Tsipras ,

Ich soll mithilfe der Infos S(18/10) und P(25/0) eine quadratische Funktion erstellen.

Kommentar von Willibergi ,

S ist offensichtlich der Scheitelpunkt.

Also: f(x) = a(x - 18)² + 10, da S bei (d | e)

Jetzt den Punkt P einsetzen:

0 = a(25 - 18)² + 10
a = -10/49

Die Funktionsgleichung lautet also:

f(x) = -10/49(x - 18)² + 10

bzw.

f(x) = (-10/49)x² + (360/49)x - (2750/49)

LG Willibergi

Kommentar von Tsipras ,

Das sieht schon deutlich besser aus. Kann ich aus diesen 2 Infos auch eine Funktion 3. Grades erstellen?

Kommentar von Willibergi ,

Eine Funktion dritten Grades besitzt keinen Scheitelpunkt, dementsprechend ist dies nicht möglich.

LG Willibergi

Kommentar von Tsipras ,

Ich meine, ob ich aus 2 gegebenen Punkten eine funktion 3. Grades erstellen kann? (kein Scheitelpunkt)

Kommentar von Willibergi ,

Nein - für eine Funktion n-ten Grades werden n + 1 Punkte benötigt, um sie genau bestimmen zu können.

Für eine Funktion 3. Grades werden somit 4 Punkte benötigt.

LG Willibergi

Antwort
von D3rC4lv1n, 22

0=a(25-18)^2+10
Ich würde dann die Klammer auflösen ==>
0=a[(25-18)(25-18)]+10
Dann die Klammer miteinander multiplizieren ==>
0=a(625-450-450+324)+10
Das ist dann ausgerechnet:
0=a*49+10     | -10
-10=a*49        | :49
-0,204=a   (gerundet)

Korrigiert mich, falls ich falsch liege.

Antwort
von Melvissimo, 48

Was ergibt denn (25 - 18)²?

Kommentar von Franzi1896 ,

Mit der 2. Binomischen Formel.

(a-b)^2 = a^2-2ab+b^2

Kommentar von Oubyi ,

Man sollte nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen.
(25-18)² = 7² = 49

Antwort
von 3nc0d3, 15

Du rechnest:

-10 -> -10 = a(7)^2
-10 = a 49
-> a = - 10/49 = -0.20408163265

Bin mir aber nicht sicher, obs stimmt ;)

Antwort
von Awlexus, 23

0 = a (25 - 18)^2 + 10 | - 10
-10 = 49 a
a = -10/49

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community