Frage von PollderPoll, 31

Wie löse ich das nach x auf, Dringend!?

Ich brauche dringend die Lösung dieser Funktionen, bzw. Vereinfachung:

f(x)= log zur Basis x+2 von 25-x² -->f(x)= log(x+2)25-x²

und:

√7 ^ ( log(19)2 + log(5)5 )

wie vereinfache ich diese Terme? ich hab einfach keine Ideen mehr. Vielen Dank für die Hilfe!!!

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 7

Um da was zu vereinfachen, müsste doch irgendetwas zusammenpassen
wie etwa
                     log(x+5) (25-x²)

oder etwas Ähnliches. Ich kann da aber nichts erkennen.

http://dieter-online.de.tl/Logarithmus.htm

Antwort
von Schilduin, 24

Man kann es zwar ein bisschen umformen, aber wirklich vereinfacht würde ich das nicht nennen. Was sollst du denn mit der "vereinfachten" Form anstellen?

Antwort
von poseidon42, 4

f(x) = log{x+2}(25 - x^2) = ln(25 - x^2)/(ln(x + 2))

---> ln(x+2)*f(x) = ln(25 - x^2) 

---> (x+2)^f(x) = 25 - x^2 

---> 25 - x^2 - (x + 2)^f(x) = 0

---> Nullstellen sind die Lösungen für x zu gegebenem f(x)

Bsp:

f(x) = 1 ---> 25 - x^2 - x - 2 = 0  --->  x^2 + x - 23 = 0 

Pq-Formel liefert:  x(1|2) = -0,5 +/- [ 1/4 + 23 ]^(1/2) 

Für f(x) aus {0, 1, 2}  kann man noch relativ leicht die Lösung bestimmen, ansonsten hilft da überwiegend nur ein geeigneter Taschenrechner.

Antwort
von Zwieferl, 8

Erinnere dich an die Beziehung zwischen verschieden Logarithmusbasen:

logᵣ(c) = logₙ(c) / logₙ(r)

Also für dein Beispiel (falls da kein Tippfehler ist und die Basis nicht doch (x+5) lautet):

f(x) = ln((25-x²) / ln(x+2) → damit kannst du halbwegs einfach die üblichen Prozeduren von Funktionen (Nullstellen, Extremwerte, Wendepunkte etc) errechnen.

Analog dazu das zweite (Denk daran: √ ist dasselbe wie ^½)

Antwort
von Rubezahl2000, 12

Schreibst du gerade eine Mathe-Arbeit, oder weshalb ist es so dringend?
Das wäre dann ja wohl etwas unfair, hier die Aufgabe von anderen lösen zu lassen ;-)


Kommentar von PollderPoll ,

Es tut mir leid dass ich das jetzt an dir auslasse aber ich muss es einfach mal sagen. Es kotzt mich so dermaßen an, dass jedes Mal wenn man hier Hilfe für eine Matheaufgabe braucht, jeder Arsch ankommt mit: "Wir machen nicht deine Hausaufgaben für dich." 1. Dann verkneift euch einfach den Kommentar und antwortet gar nicht, so etwas kann keiner gebrauchen. 2. Nein, das würdet ihr nicht machen, weil ich nur nach Hilfe frage, nachdem ich wirklich schon einige Stunden mit Lernvideos und jeglichen Hilfsmitteln verbracht habe, aber einfach nicht weiterkomme. Ich habe tausend Wege versucht diese Terme zu lösen, aber wenn ich es einfach nicht hinkriege, dann versuche ich auf jedem Weg Hilfe zu bekommen, um das ganze zu verstehen. Ich könnte es auch einfach sein lassen und eine schlechte Note bekommen, aber ich bemühe mich nunmal für die Schule. Und 3. Es würde euch nicht wehtun, euer Wissen ganz simpel zu teilen, und wenn ihr der Meinung seid, ihr teilt zu viel davon wenn ihr mir den Lösungsweg verratet, gebt mir einfach einen verdammten Ansatz. Das hat noch keinem geschadet. Aber solche superunnötigen Sachen will ich mir nicht ständig anhören müssen. Verdammt. Ich habe doch meinen Ansatz auch schon bei einer anderen Antwort kommentiert, da müsstest du doch sehen, dass ich es versucht habe. Gott diese Welt ist so traurig, niemand hilft mehr einfach selbstlos, ohne etwas dafür zu bekommen. Tut mir leid.

Kommentar von Rubezahl2000 ,

"Niemand hilft mehr einfach selbstlos"
Das weise ich mal weit von mir! 7000 selbstlose Antworten, für die ich NICHTS bekommen habe und davon 550 Antworten als hilfreichste Antwort ausgezeichnet ;-)

Mit einer vernünftig formulierten Frage hättest du auch eine hilfreich Antwort bekommen. Aber dein Zusatz "dringend" klingt ja wohl sehr verdächtig!
Dass du zwischenzeitig einen eigenen Ansatz gepostet hast, hab ich leider nicht gesehen, da ich durch einen Telefonaruf bei meiner Antwort unterbrochen wurde. Als ich meine Antwort angefangen hab, hattest du die Frage gerade erst gestellt, ohne Hinweis auf einen eigenen Ansatz und mit dem sehr verdächtigen Zusatz "dringend".

Die Unsitte hier aus Faulheit die Hausaufgaben oder Schulaufgaben zu posten und andere die Arbeit machen zu lassen, hat so enorm zugenommen, da ist etwas Skepsis von Seiten der netten Helfer hier wirklich angebracht!

Antwort
von Mignon4, 28

Welche Idee hattest du denn schon? Poste sie uns mal, damit wir deine Eigenleistung erkennen. Dann helfen wir sehr gerne. Hausaufgaben hingegen machen wir nicht.

Kommentar von PollderPoll ,

Ich hätte das 25-x² in (5-x)(5+x) gewandelt und dann weiß ich aber nicht wie man das x aus der log Basis und die anderen zusammenbringt oder sonst was.

Beim zweiten hätte log(5)5 in 1 umgeschrieben, die √7 in 7^1/2*log(19)2 +1 und dann wäre das ja 7^ (log(19)(2^1/2) +1)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten