Frage von Pahana, 1

wie Leute bestrafen, die ihr Haustier gerade während der Ferienzeit aussetzen - anstatt bis zu 25 tausend Euro Bußgeld Gefängnisstrafe?

Antwort
von jww28,

Hi, in meinen Augen hilft es nur wenn man die auch erwischt, fände für Hunde zB das Prinzip gut was es beim Auto gibt, ein Brief den man zur Anmeldung braucht,wo auch alle Halter eingetragen werden. Und dazu halt mehr Kontrollen ob Hunde registriert sind usw. Man müsste im Prinzip jedes Haustier meldepflichtig machen und auf eine eindeutige Kennzeichnung bestehen, das würde das aussetzen sehr erschweren ;) aber hohe Strafen nutzen nicht, solange nur so wenige erwischt werden...

Kommentar von Pahana ,

die eindeutige Kennzeichnung wäre auch sinnvoll, um nicht gechipte und entlaufene Haustiere leichter wieder zu finden

Antwort
von kami1a,

Hallo! Das ist nicht nötig wenn wirklich mal oft hohe Summen eingetrieben würden - passiert aber selten.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von Pahana ,

Es sind ja auch  "nur" Tiere, die selbst bei vielen Gottesfürchtigen nicht viel zählen.

Kommentar von kami1a ,

Genau so ist es - leider.

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. (Mahadma Gandhi)

Antwort
von Tom1111111,

25000, Lebenslanges Haustierverbot, 1 Jahr Gefängnis

fände ich angemessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten