Frage von ZzBlackDesire, 39

Wie lernt man am besten das Schulfach Geschichte?

Wir haben so einen Lehrer dem Grundwissen sehr wichtig ist. Das Problem ist, ich kann mir das alles einfach nicht über einen längeren Zeitraum merken. Im Unterricht sitze ich nur da der Lehrer fragt immer rum und jeder meldet sich pro Stunde mindestens 2 mal außer mir. Ich denke mir nur: Wie können sie sich das ganze unnötige Zeug merken??!! Da ich jetzt am Ende des Schuljahres bin und in Geschichte auf 4,5 stehe will er mich nochmal abfragen will über Grundwissen und so Zeugs. Ich habe den selben Lehrer in Deutsch und da stehe ich auf einer 3 ich komme einfach nicht mit diesem Geschichtsunterricht klar. Es gab noch nie ein Jahr bei dem ich eine bessere Note als 4 im Zeugnis hatte in Geschichte. Ich bin sehr gut in Fächern wo ich einfach nur stumpfsinnig Zeug auswendig lernen muss aber bei solchen Fächern wo man den Zusammenhang kapieren muss und sich alles merken muss bin ich schlecht.

Antwort
von MarkusKapunkt, 15

Es könnte helfen, wenn du selbst ein Lerntagebuch führst. Schaff dir einfach ein DIN A-5-Heft an. Darin fasst du in eigenen Worten zusammen, was ihr im Unterricht behandelt habt. Das muss nicht viel sein, nur die wesentlichen Hintergrunddaten und Zusammenhänge. Pro Woche kann schon eine Seite reichen. 

Beim Schreiben prägt sich alles viel leichter ein. Es ist zwar etwas aufwändig, aber jeder meiner Nachhilfeschüler, der mit dieser Methode arbeitet, konnte sich verbessern.

Dein Lehrer macht es übrigens richtig: er prüft Wissen ab, was die Schüler nicht nut einmal auswendig lernen und dann wieder vergessen, sondern verlangt, dass die Schüler tatsächlich etwas bleibendes lernen. Leider läuft es in den meisten Fächern heute leider nicht so. Ich frage mich dann, was der Schulbesuch dann überhaupt bringt? Dieses Bulemie-Lernen ist das größte Manko unseres Schul- und Bildungssystems.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Antwort
von Zayn93, 15

Bei mir war das auch so das gleiche. Ich konnte immer den Sinn nicht verstehen oder besser gesagt das Zusammenhang das Thema. Ich habe mich aber dann irgendwie nach gewisser Zeit verbessert und habe auch jetzt eine 5 in Geschichte (Schweiz) und nicht mehr eine 4,5. Ich hab mich so gut verbessert, in dem ich mir immer alles auf geschrieben hab, wenn wir im Unterricht was schrieben oder was gesagt haben. Dann schreibe ich mir eine Zusammenfassung am Computer mit all den Details, die zu den Lernziel passen. Ich schreibe sie immer ausführlich mit all den wichtigsten Sachen und kurz und Fang aber auch mit einer Woche vorher mit lernen. Es wird dir sicher so helfen. Das wäre eine Strategie von mir oder du kannst mit jemand darüber sprechen, so verstehst du es auch dann,

Ich hoffe ich konnte dir helfen wie du deine Noten verbessert kannst. Wenn du noch Fragen hast stell sie nur.

Antwort
von zehnvorzwei, 13

Hei, ZzBlackDesire, auf Geschichte baut sich alles auf: Was wir heute sind, wie wir heute sind, und warum wir heute so und so sind - deshalb ist Geschichte eigentlich ein ganz spannendes Fach. Man muss in Zusammenhängen denken und lernen Ich will das mal ganz einfach deutlich machen: Hätte es Bismarck nicht gegeben, hätte es kein Deutsches Reich, keinen deutschen Kaiser, keinen Weltkrieg I gegeben, keine Weimarer Republik, keine braune Diktatur, keinen Weltkrieg II, keine rote Diktatur, keine deutsche Teilung, keine Bundesrepublik. Wenn du jetzt noch ein paar Jahreszahlen dazwischen setztest, hast  du 150 Jahre deutsche Geschichte in sechs Zeilen.

Wie gesagt: Sehr grob und keineswegs komplett. Und so. Grüße!

Antwort
von Titonn, 6

Geschichte ist für mein Empfinden ein Fach indem die Inhalte recht logisch aufeinander aufbauen.
Z.B. ist das Ende des 1. Weltkrieges (der Vertrag von Versailles) die erste Ursache für den 2. Weltkrieg, da u.a. Deutschland gedemütigt worden ist, bzw. sich so gefühlt hat, und fortan auf Vergeltung aus war. Das ist jetzt nur ein grob skizziertes Beispiel, aber ich möchte verdeutlichen, dass man in Geschichte erstmal ein Ereignis betrachtet (Ablauf) und dann untersucht welche Ursachen es hat und welche Folgen.
Und das kann man sich immer gut vergegenwärtigen, wenn man sich Filme/Dokumentationen dazu ansieht. Dort siehst du Bilder, Zuegenaussagen etc. die allesamt ausmalen wie es damals war und was passiert ist.

Natürlich musste auch ich dafür lernen, aber das meiste hatte ich schnell im Kopf.
Mein Tipp ist: Daten zu lernen ist nicht sooo wichtig. Wichtiger ist es die Ablaufe in chronologischer Reihenfolge zu können und grob wissen wann was geschehen ist. Z.B. Die Ära Denauer in den 50´er und frühen 60´er Jahren.

Generell kann ich noch hinzufügen, dass es hilfreich ist sich mit Geschichte zu befassen. Man kann viel aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen. ;)

Antwort
von Thelostboy342, 9

Zum lernen empfehle ich grundsätzlich eine Zeitleiste mit den relevanten Daten, die du beherrschen musst.
Um welchen Bereich geht's? Für die Abiturprüfung gab es unglaublich viel zu lernen, praktisch alles von der Völkerschlacht bei Leipzig bis zu perestroika und glasnost...

Antwort
von JHutch, 21

Ich würde dir Raten, dir Dokumentationen anzugucken. Dess dann hast du immerhin ein Bild in deinem Kopf.

Desweiteren evtll. mit Karteikarten lernen. In Geschichte muss man viel auswenig lernen.
Umso schwieriger wird es wenn man kein Interesse an Historischen Ereignissen hat. Aber stell dir selber mal dir Frage wie alles enstanden ist. Unser heutiges System, und das heutige Denken. Wieso? Und Warum?

Mfg

Antwort
von CathyLinton, 22

Eigentlich ist Geschichte auch eines der Fächer, in denen man viel auswendig lernen muss. Klar, musst du vorher verstehen, um was es geht, warum etwas so stattgefunden hat usw.

Aber der Rest ist dann auswendig lernen. Ich selbst habe Abitur in Geschichte gemacht, und zwar ein ganz gutes. Schau dir mal auf YouTube Videos zu den einzelnen Themen an (Mr Wissen2go hat ganz tolle Videos). 

Da ist es anschaulicher erklärt und vor allem gut zusammengefasst. Dann kannst du dir das vielleicht besser merken :) 

Antwort
von shegottheganja, 11

habt ihr kein grundwissensblatt wo alles drauf steht das müsstest du theoretisch auch nur auswendig lernen

Antwort
von tryanswer, 14

Lesen und wiederholen. Die Ereignisse deiner Lieblingsserie oder in deinem Liblingsroman wirst du auch zusammenfassen können. - So ähnlich kannst du dich auch dem Geschichts-Stoff nähern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten