Frage von Kaninchenhelpi, 85

Wie lernt man am besten auf eine Mathearbeit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GraefinZahl94, 44

Hallo Kaninchenhelpi,

Mathematik ist so eine Sache. Einige Schüler lieben es, andere hasse es. Leider ist die Zahl, der Schüler, die es "hassen" wesentlich höher. In welcher Klasse bist du denn zurzeit? Falls du Fragen zur Mathematik hast, meld dich gerne bei mir per FA oder ähnliches.

Auswendig lernen ist nahe zu unmöglich: Schüler, die gerne auswendig lernen, kommen in der Mathematik nicht weit. Also versuch erst gar nicht die Aufgaben auswendig zu lernen, sondern sie zu verstehen. Wenn du erstmal verstanden hast, was sich hinter den "Buchstaben" in den Formeln verbirgt, kannst du auch viele verschiedene Aufgaben problemlos lösen. Du musst die Mathematischen Probleme/Aufgaben verstehen und lösen können. Einzelne Formeln kann man natürlich auswendig lernen, aber wenn du nicht verstehst, was diese Formel bedeutet, kannst du keine Textaufgaben dazu lösen.

Man muss die Mathematik wirklich "anpacken", also aktiv Aufgaben rechnen. Je mehr Aufgaben du rechnest, desto besser wirst du. Jede Aufgabe unterscheidet sich etwas von der nächsten Aufgabe. Darum ist es sinnvoll eine hohe Anzahl von Aufgaben zu berechnen.

Wie kann man die Mathematik verstehen:

  • Verknüpfe die Probleme in der Mathematik mit der echten Welt. Wofür man die Mathematik in der richtigen Welt braucht, kann dir helfen, einen anderen Blick auf die Aufgaben zu verschaffen.
  • Erstelle dir ein Mathematisches Verzeichnes. Auch wenn ein Thema im Matheunterricht abgeschlossen ist, kann es dir in deiner Schullaufbahn immer wieder "über den Weg laufen". Also fertige dir Karteikarten oder schreibe dir Zusammenfassungen mit den wichtigsten Informationen und evtl. einer Beispielaufgabe zum jeweiligen Thema. Das Aufschreiben, hilft dir auch zum lernen für deine Klassenarbeit.
  • Lerne in einer ruhigen Umgebung. Gerade in Mathe muss man sich gut konzentrieren können, darum beseitige alles, was stören könnte. Falls es dir hilft, kannst du auch deine Lieblingsmusik beim lernen hören.
  • Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich. Versuche deine gemachten Fehlern zu verstehen. Dafür kannst du die Aufgaben am besten deinem Lehrer oder einem Mathebegabten Mitschüler zeigen und fragen, was dein Fehler war.
  • Lerne mit Eselsbrücken oder denke dir selber welche aus. Je verrückter, desto besser zu merken. Im Internet findest du auch viele: "Liebe Leute groß und klein geteilt durch Null lasst besser sein" (http://alle-eselsbruecken.de/bruchrechnen/)
  • YouTube hilft auch in Mathe. Manchmal muss man es nur von jemand anderem, als z. B den eigenen Mathelehrer, erklärt haben und schon macht es Klick. Ich hab mir, bei Verständnisproblemen, ein paar YouTube Videos angeschaut und dann hab ich es meist verstanden.
  • Wenn alles nicht´s hilft: Nimm Nachhilfe.  Entweder von älteren Schülern, die sich etwas Taschengeld dazu verdienen wollen oder eine professionelle Nachhilfe


MfG GräfinZahl

Antwort
von XoxoJulia, 55

Erstens FÜR eine mathe SA

UND zweitens mit Nachhilfe

Antwort
von TomPiketty, 48

Üben und versuchen, das Geübte auch zu verstehen. (Also nicht stumpf nach Formeln arbeiten, sondern versuchen die Formeln nachzuvollziehen..)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community