Frage von EmoCandy, 11

Wie lernt ihr neue Menschen kennen?

Das soll nicht falsch klingen. Ich habe eigentlich genug Freunde, aber diese sind auch ziemlich anstrengend. Andauernd gehen Sie sich betrinken, das einzige wo von sie reden, ist die letzte Party auf der sie waren. Wenn ich aber was mit ihnen machen möchte, dann wollen sie kein Geld ausgeben (wenn anscheinend nur für Alkohol) und in den Urlaub mit mir können sie auch nicht.
Ich gebe mir bei Geschenken etc sehr viel Mühe und sie bringen mir nicht mal etwas mit, wenn ich es sogar bezahlen würde. Wo also kann man junge Leute kennen lernen, die nicht vom Egoismus oder Alkohol leben? Club wäre also blöd.

Antwort
von sebastian3030, 10

Ich habe viele meiner Kumpel beim Fußball spielen auf einem Bolzplatz kennen gelernt.

Je nachdem was deine Hobbys sind schau mal ob du jmd. findest der die Gleichen interessen hat.

Wenn du zum beispiel Reiten gehst und auf einem Reiterhof reitest kannst du gut mit anderen Reitern sprechen und vielleicht entwickelt sich dadurch eine neue Freundschaft.

Antwort
von iAnnix, 9

Falls du noch zur Schule gehst, dann wird es dort sicher einige potentielle Freunde geben. Ansonsten wie viele andere heutzutage auch...im Internet/Facebook...schau einfach mal wer in deiner Nähe wohnt

Kommentar von EmoCandy ,

Aus meiner Schule habe ich ja alle meine Freunde

Antwort
von Wegelagerer, 9

Beim Pokémon Go Spielen :)

Kommentar von IchbineineWand ,

HAHAHAHHA

Kommentar von EmoCandy ,

Xd

Antwort
von Pseudodemenzler, 11

Ahoi,

jetzt verrate ich dir mal etwas: Man braucht gar keine Freunde, denn jegliche soziale Bindung geht mit der Tatsache einher, Rücksicht nehmen, ergo seine eigenen Bedürfnisse zurück stecken zu müssen.

Da dies nicht in der menschlichen Natur verankert ist, kann das Ich das Es nicht ewig zurückhalten, weshalb alle zwischenmenschlichen Kontakte schlussendlich im Sande verlaufen, früher oder später.

Daher: Ohne nervige Affenwesen, welche permanent schwanzwedelnd angesprungen kommen, lässt sich die Existenz einfacher und individueller genießen. Was du ja bereits teilweise schon erkannt hast.

LG

Kommentar von niallsbubblegum ,

manchmal denk ich mich auch wozu braucht man freunde? aber man braucht sie. wie willst du spass im leben haben alleine? mit wem willst du ueber deine probleme nachts mitten auf der strasse reden? mit wem willst du alle dummheiten machen? mit wem willst du sachen erleben? mit wem willst du das leben entdecken? mit wem willst du das leben leben? ganz ohne freunde ist man nicht nur einsam, sondern auch noch dauerhaft alleine. man wäre das ganze leben alleine mit sich selbst. mit dem selbsthass und den depressionen. man würde sich nur mit sich selbst beschäftigen und man könnte sich garnicht mehr ablenken. man könnte nicht mal für eine kurze zeit alles vergessen und das leben geniessen. ein leben alleine ist kein leben, egal wer sagt, das er niemanden braucht, jeder braucht jemanden. wir alle brauchen jemanden.

Kommentar von Pseudodemenzler ,

Mumpitz.

"An einem kalten Tag entwickelt eine Gruppe Stachelschweine ein allen gemeines Wärmebedürfnis. Um es zu befriedigen, suchen sie die gegenseitige Nähe. Doch je näher sie aneinanderrücken, desto stärker schmerzen die Stacheln der Nachbarn. Da aber das Auseinanderrücken wieder mit Frieren verbunden ist, verändern sie ihren Abstand, bis sie die erträglichste Entfernung gefunden haben.Die Stachelschweine repräsentieren die Menschen. Ihr Bedürfnis, die Innere Leere zu stillen lässt sie die Nähe ihrer Mitmenschen suchen. Gleichzeitig werden sie aber von den widerwärtigen Charaktereigenschaften einander abgestoßen."

-Arthur Schopenhauer, Parerga und Paralipomea

Denn wer viel von innen hat, braucht wenig von außen. Und ich verfüge über ein unerschöpfliches Repertoire an Fähigkeiten. Das würden diese Parasiten nur ausnutzen, alleine kann man sich ebenfalls amüsieren?

In diesem Falle stellt sich die Frage, ob die Primaten zu selbstunsicher sind, alleine dazustehen (Beispiel: Verliebte handeln infantil, alle sagen, das sei niedlich. Andererseits wird eine kindische Einzelperson der Hysterie beschuldigt) oder ob man sich heutzutage nicht mehr selbst beschäftigen kann und es mindestens eine reaktive Depression pro Dekade sein muss.

Vielleicht löse ich jegliche Probleme effektiver, wenn keine Fremdansichten meine kristalline Sicht besudeln? Vielleicht verstehe ich etwas anderes unter "dem Leben" als du, nämlich Erfolg haben und autonom sein. Genuss? Auch möglich, wenn keine eventuellen Neider in Reichweite sind.

Doch wahrscheinlich sind die meisten hier ohnehin nicht in der Lage, meine Prinzipien zu verstehen, doch das bewahrt den Märtyrer auch nicht vor radikalen Glaubensakten.

Meine Prämisse ist das wachrütteln, nicht das aufzwängen. Wenn ihr wollt, führt ruhig weiter euer fremdbestimmtes Leben.

LG

Kommentar von EmoCandy ,

Auch wenn ich vom homo oeconomicus überzeugt bin, ist das wohl eine traurige Sicht auf die Dinge.

Antwort
von Michi199812345, 7

sportverein

schülernachhilfe

jugendtreff

veranstaltungen

freizeitevents

festivals

parks

nachbarn

schule

:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community