Wie lernen, als Single glücklich zu werden und auch zu bleiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unternimm viel! So blöd es auch klingt: "Ersetze" deinen Partner durch dich selbst: Mach dir jeden Tag eine kleine Freude, z.B. ein Bad, kauf dir Blumen, kauf dir was Leckeres zu Essen, koche auch für dich allein und nicht nur weil ein Partner da ist. Lächle dich im Spiegel an. Mach spontane Sachen, geh raus und komm mit Leuten ins Gespräch, mach eine Reise (z.B. Wochenendtrip)...genieße die neue Freiheit!

Ich glaube wenn man Single ist, ist es die ideale Zeit, um sich selbst besser kennenzulernen. Wenn man einen Partner hat, ist man immer auf den Partner fixiert, steckt seine ganze Liebe und Energie in die Beziehung. Nun lass die Energie in andere Dinge fließen: Fang ein neues Hobby an, etc.

Ich denke, der Hauptgrund, warum man sich einsam fühlt ist zum Einen der Vergleich mit anderen Paarbeziehungen (man denkt an glückliche Paare und fühlt sich selbst doof)- doch: viele scheinen auch nur glücklich und eine Beziehung hat nicht ausschließlich schöne Seiten. Es gibt auch Viele, die in schlechten Beziehungen unglücklicher sind, als ohne.

Und zum Anderen glaube ich ist der Grund dafür, weil man auch das Leben als Single mit dem einer Beziehung vergleicht. Dir muss klar sein, dass dein "neues" Leben anders- jedoch nicht zwangsläufig schlechter sein muss. In der Partnerschaft genießt man das Füreinander, die Liebe, die gemeinsame Zeit. Im Single Dasein hingegen Freiheit, Unabhängigkeit, Spontanität. Beides ist schön.

Genieße die Zeit und in einiger Zeit findest du bestimmt den Richtigen! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luciuslenius121
16.02.2016, 17:16

Danke für den Stern! :-)

0

Grüß Dich abendleserin!

Es ist ja nun mal von der Natur vorgesehen, die beiden Geschlechter sind aufeinander bezogen. Im Zusammenleben kann es aber vorkommen, das gegenseitiges Vertrauen zerstört wird und damit Angst vor neuer Bindung erzeugt wird.

Einerseits  will man nicht allein und einsam sein und andererseits gibt es Angst vor der Bindung und damit mögliche Enttäuschung. Das macht die Sache kompliziert, weil man zerrissen ist und ein Gratwanderung vollzieht. So jedenfalls empfinde ich das für mich. Bin in einer ähnlichen Situation, nur das ich nicht wieder zurück kann.

Wenn Du wieder zurückwillst zu Deinem Ex, dann geht das nur, wenn in Dir und damit auch im anderen, der Wille zur Gemeinsamkeit besteht und diese bei allen Schwierigkeiten in den Vordergrund gerückt wird.

Will man allein sein und da spreche ich auch von mir, bleibt einem wohl nicht anderes übrig, als die Situation der Einsamkeit so zu akzeptieren. Überwindbar scheint mir das nur, sein Leben so zu leben, wie man das für richtig hält und  es sich gut gehen lässt. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Und doch darf man ja offen bleiben für neue Möglichkeiten des Kennenlernens.

Was mich angeht fällt es mir aber schwer, neues Vertrauen für eine Zweisamkeit aufzubauen. Dazu trauere ich noch zu sehr. Aber ich will etwas erleben und die Zeit nutzen und sie ausfüllen mit Aktivitäten, die mich erfüllen und die schön sind. Ich hoffe, so auch die Einsamkeit und die Trauer zu bekämpfen und das sich vielleicht auch wieder eine neue Bindung zu einer Frau möglich ist.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey! bin seit einem jahr single, und mehr als glücklich. "alleine sein" kann auch was schönes sein, man hat endlich zeit all das zu machen was man schon immer wollte. wichtig ist, dass man sich selbst auslastet. gibt es irgendeine aktivität, ein hobby, einen sport den du schon immer mal machen wolltest, aber nie genug zeit hattest dich richtig damit auseinander zu setzen? dann ist jetzt die perfekte zeit dafür! auch kreative arbeiten oder ein persönliches komplett make over eignen sich sehr gut. auf jedenfall sollte es dich so richtig interessieren und dir spaß machen (können auch mehr hobbys sein) sozialer kontakt ist ebenfalls wichtig, aber nicht unbedingt mit menschen die nichts anderes können, als über partner reden und auch nur ausgehen um einen zu finden. geh aus, gut essen, besuche veranstaltungen und wenn du doch mal zuhause bleibst, genieße es, wie nur ein single es kann. mit icecream auf dem sofa deinen lieblingsfilm schauen, mal nicht zurecht gemacht, mit der angenehmsten jogger die es gibt.

und falls du lust hast mal wieder wen neuen kennen zu lernen, macht es das auch einfacher. einerseits trifft man neue menschen durch hobbys/veranstaltungen, andererseits bist du interessanter für andere weil du aktiv und glücklich bist und dafür keinen partner brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, wie man das lernen kann. Wenn Du Dich von ihm getrennt hast, wirst Du ja genau wissen,  warum Du so gehandelt hast.

 Also... mir hat der Zorn sehr geholfen. Ich hatte allen Grund auf ihn zornig zu sein. Dieses Gefühl und das Wissen, dass sich zwischen uns beiden nichts geändert hat, hat mich ganz leicht durch die "Down-Phase" getragen.

Auch hab ich kein Problem damit, allein etwas zu unternehmen. Das solltest Du auch tun. Viel unternehmen, unter Leute gehen, endlich alles tun, was in den letzten 3 Jahren nicht möglich war - warum auch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abendleserin
11.02.2016, 21:41

Ja, ich habe auch totale Wut auf ihn, es ist vieles vorgefallen, und alles Reden der Welt hat nicht geholfen......hab die Nase sowas von voll, deshalb habe ich beschlossen, endlich mal das Single sein zu akzeptieren. Aber wie? :(

0

wir sind eigentlich immer allein auch wenn wir in partnerschaften leben und wir haben die illusion das wir glücklich zusammen sind wenn wir einen partner haben doch das ist nur eine illusion

eigentlich lebt man allein viel glücklicher weil man tun und lassen kann was immer man möchte, und schon die sexualität kann man allein viel besser ausleben, jeder verheiratete mann wird mir da sofort recht geben, sobald wir verheiratet sind haben wir nur noch mit einer frau sex und sehen tagtäglich wunderschöne frauen die wir nicht mal ansehen dürfen wenn unsere frau

dabei ist.

ehe und partnerschaften sind sackgassen das ist wirklich so

klar ist vieles schön wenn man die gleichen ziele und wünsche hat in der realität trifft das aber nur zu einem kleinen prozentsatz zu.

am besten ist es wenn man alles tut um glücklich zu sein also das tut was spaß macht dann ist man glücklich und lacht viel und vieles lachen zieht andere menschen an

ich sehe das leben als eine reise an bei der ich wegbegleiter habe und manche trifft man auch später mal wieder,

man sollte loslassen können und dankbar sein für das schöne was man hat, dann kann man ein starkes gefühl bekommen und das schöne finden und erkennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?