Frage von Endnutzer, 82

Wie lerne ich wieder zu Lieben?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt, männlich und gerade dabei meine Abschlussprüfungen im Abitur hinter mich zu bringen. Meine Frage lautet zwar, wie ich wieder zu lieben lerne, aber treffender wäre es zu das Wort "Liebe", mit empfinden zu ersetzen. Seit meiner frühen Kindheit, habe ich sehr viel geliebt, gehasst und somit in meinen Augen auch gelebt. Aber nun mit fortschreitendem Alter ging es immer weiter bergab. Irgendwann in meinem 11. Lebensjahr fing es damit an, das irgendetwas in meinem Kopf umgeschalten hat und ich von dem Moment an Freude nicht mehr so empfinden konnte, wie es davor der Fall war. Das hat dazu geführt das mir immer weniger Dinge Spaß machten. So mit 14 Jahren nahmen dann negative Emotionen immer mehr die Kontrolle, denn letztendenendes waren sie das einzige, das ich noch so stark wahrnehmen konnte wie alle anderen Gefühle davor. Einige negative Erlebnisse in meinem darauf folgenden Leben (welche aber nicht traumatisch oder derlei mehr waren), haben dann ab meinem 17. Lebensjahr zu einer extremen Depression geführt, in der sich in mir ein grenzenloser Selbsthass und eine enorme Traurigkeit, kombiniert mit Hoffnungslosigkeit ausbildeten. Jedoch schaffte ich es, diese alle mithilfe ärztlicher Behandlung und schlussendlich auch Medikamenten zu überstehen. Was aber darin resultierte, das nun auch meine negativen Emotionen wie komplett ausgelöscht wirken. Seitdem habe ich ein extremes Gefühl der Leere und Bedeutungslosigkeit, da mir jetzt so ziemlich alles egal ist. Auch eine neuangefangene Beziehung konnte daran nichts ändern, da ich für meine Freundin wirklich von anfang an nichts empfand. Jetzt lautet also meine eigentliche Frage: Wie lerne ich wieder emotional zu werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zahlenguide, 31

du bist weiter depressiv. es ist an der zeit sich einmal wirklich mit dir selbst zu beschäftigten. deshalb die folgenden vorschläge:

1. stelle dir 7 kurzfristige, 7 mittelfristige und 7 langfristige ziele für dein leben, die du unbedingt erreichen willst (3 Stunden Schreibarbeit nötig)

2. überlege dir, wo du dich in der vergangenheit immer am wohlsten gefühlt hast und plane dein leben entsprechend (stadt, strandnähe, gebirge, land)

3. überlege dir, welche eigenschaften dein traumberuf mitbringen müsste (z.B. selbstständiges arbeiten, kreatives arbeiten...) und welche dinge du generell in deinem leben gerne tust (z.b. schreiben, recherchieren...). die wichtigsten punkte kreist du nach 45 minuten bedenkzeit ein. diese punkt ergeben viele berufe. (hier z.B. autor, ghostwriter, lektor, journalist, politschreiber, marketing...). einer dieser vielen berufe könnte ein traumberuf sein.

4. schränke dein fernseh/internetkonsum extrem ein (ist das schlimmste was man tun kann, wenn man depressiv ist), und führe einen wirklich abwechslungsreichen tag - geh mal auf konzerte, mal auf flash mobs, mal eine neue sportart, mal ein naturerlebnis, mal ein wochenendausflug usw.

5. lebe mit deiner freundin - im beidseitigen einverständnis - sexuelle fantasien aus. oft ist es der sex, der menschen miteinander verbindet und sehr belebend wirkt. ob sie auf dauer die richtige frau für dich ist, musst du mit der zeit selbst entscheiden.

6. rede viel mit anderen menschen. rede vor allem über lustige dinge, die du erlebt hast und die sie erlebt haben (z.B. lustige streiche, urlaubserlebnisse, verrückte lehrer usw.)

7. du kannst neue leute über ebaykleinanzeigen kennen lernen. dort schreiben menschen aus allen regionen, die gerne zusammen etwas unternehmen wollen. schließe dich doch hier und da mal mit an.

Kommentar von Endnutzer ,

Hallo lieber Zahlenguide, erstmal ein großes Dankeschön für deine doch sehr ausführliche Antwort. Es gibt den Gedanken, dass Depression ist, so wie der Krieg selbst und entweder gewinnt man diesen oder man stirbt beim Versuch. Ich kann dir versichern, das die Art von Depression, die ich noch vor einem Jahr in mir verspürte sich nicht mehr annähernd so anfühlt, ausdrückt und bemerkbar macht, wie es zum jetzigen Zeitpunkt der Fall ist. Leider muss ich auch gestehen, dass ich alle diese Dinge, die du vorschlägst bereits getan habe/ immer noch dabei bin diese zu tun. Ich reise sehr viel und erlebe nicht weniger mit meinen Freunden. Mit meiner Freundin verhält es sich allerdings so, dass ich, da ich von Anfang an nicht mehr für sie empfand wusste, dass unsere Beziehung ein Ablaufdatum besitzt, auch wenn ich zugebe das mir die sexuelle Komponente anfänglich doch zusagte, empfand ich in der Beziehung nach und nach eine richtige Abneigung bei Berührungen von ihr, bis hin zu echtem Ekel wenn sie mich umarmte/ wir uns näher kamen. Aufgrund dessen, habe ich den Kontakt seit längerem auch abgebrochen und den Schlussstrich werde ich auch demnächst endgültig setzen. Mein Problem ist nun wirklich, dass das alles nun schon so lange andauert und ich immer mehr müde werde, weiter zu machen.

Kommentar von zahlenguide ,

bei müdigkeit sind es in der regel zwei dinge, die zu enormen belastungen führen - einerseits ist es stress (deshalb habe ich irgend wann mir einen 30 stunden job gesucht und verdiene sogar seit dem mehr als in einem 40 stunden job, weil der betrieb unbedingt nur 30 stunden besetzen wollte, lange niemanden gefunden hat und deshalb besser bezahlt) - ich musste mich dann an meine neue freiheit erstmal gewöhnen.

der zweite punkt ist die ernährung. unser körper besteht im wesentlichen aus wasser, eiweiß und ca. 80 mineralien. wenn du also morgens frühstückst solltest du wasser trinken, joghurt mit beeren essen und exotische früchte sowie nüsse essen. 

wichtig ist auch ein anderer umstand, der innerhalb von 3 tagen beginnt zu wirken, nachdem du es gegessen hast (zumindestens ist es bei mir so). immer wenn ich mich müde und ausgelaugt fühle, esse ich rote beete (nach drei tagen wirkt es bei mir). der grund dafür ist, dass fast jeder europaer einen eisenmangel hat. eisen ist im blut dafür da, dass der sauerstoff im blut transportiert wird. deshalb ist meine gehirnleistung und meine körperliche verfassung sowie mein mentales gefühl besser, nachdem ich rote beete gegessen habe (falls du das produkt nicht magst - wie ich - kann man es ohne gewürze zusammen mit klein geschnittenen äpfeln roh essen. das nimmt den großteil des intensiven geschmacks raus)

ansonsten ist es wichtig zu wissen, das exotische früchte oft besser sind als europaeische früchte, weil die böden in den jeweiligen ländern nicht so langanhaltend genutzt werden, wie hierzulande. die böden sind mineralischer. deshalb iss so vielseitig wie möglich.

dann gab es eine nobelpreisträgerin namens budwig, die neben der oben erwähnten ernährung einerseits zu ihren patienten (sie war ärztin) nur andere patienten ließ, die gerade gute laune hatten (weil unser gehirn die launen spiegelt und dies unser immunsystem beeinflusst - also schlechte laune von anderen kann uns krank machen); andererseits ließ sie ihre patienten täglich massieren um den blutkreislauf in schwung zu bringen (ein häufiger besuch in einer schönen therme kann dir vielleicht auch helfen)

dann gibt es einen wichtigen grund, warum man sport machen sollte (einen den fast niemand kennt). die meisten denken, dass man sport machen soll um schlank zu sein oder spass zu haben. das sind nicht unwichtige gründe, aber der eigentliche grund liegt woanders. wenn du zweimal die woche ein leichtes (ohne große gewichte o. ohne gewichte) oberkörpertraining (z.B. zu hause) machst sowie mindestens fünf stunden die woche spazieren gehst, bilden sich an deinem ganzen körper kleine muskeln. diese muskeln haben zwei funktionen. einerseits sollen sie deine tollen nährstoffe überall zu jedem körperteil transportieren, was eben nur geht, wenn die muskeln dafür da sind und andererseits können deine abwehrstoffe gegen krankheiten nur schnell zur infizierten körperstelle gelangen, wenn diese muskeln da sind. auf gut deutsch: du wirst nomalerweise nicht so schnell oder so stark krank, wenn du das machst. mache das am besten draußen, denn dann bekommst du auch gleich die richtige sonnenmenge ab XD

nun wirst du sagen: wie soll ich das bloß umsetzen? ich kann mich ja schwer motivieren. es gilt bei allen dingen, die man in seinem leben einführen will: am anfang ist es ein ungewollter reiz, dann wird es zum kampf, dann zur gewohnheit und später zum muss.

deshalb sich bei seinen wichtigen alltäglichen beschäftigungen nicht von uhren, handys oder anderer technik ablenken. bleib konzentriert nur bei der sache. wenn du dich auch nur kurz ablenken lässt, ist es wie in der schule. dein gehirn denkt: mensch ist das schwer. kann es nicht endlich vorbei sein. - du hast dein gehirn von seiner aufgabe abgelenkt und es muss mühsam wieder in schwung gebracht werden. deshalb ablenkungen bei wichtigen aufgaben komplett streichen.

Antwort
von annedori, 19

Ich bin kein Psychologe...und ich hoffe du bist in Therapie....aber ich würde dir empfehlen work&Travel oder so etwas zu machen, weil es da nämlich nur dich gibt und du merkst was dir wichtig ist, du lernst auf dich zu hören und vielleicht auch deine Emotionen.
In deiner Situation ist es denke ich gut rauszukommen und das Leben neu zu verstehen.

Aber ich bin kein Psychologe....nur n Tipp aus eigener Erfahrung

Kommentar von Endnutzer ,

Klingt nach einem ziemlich guten Tipp, danke dir! So etwas in die Richtung hatte ich mir eh schon überlegt.

Antwort
von diana667, 20

Hallo "Endnutzer"!

Ich kann dich ganz gut nachvollziehen, genau dasselbe wie du durchlebte auch ich und fragte mich immer wieder wieso? Wieso spuere ich nichts und wenn dann nur ein Gefuehl von Traurigkeit und Neagtivitaet.

Ich war zwar nich in aerztlicher Behandlung, aber dasselbe habe auch ich durchlebt.

Mir geht es besser, seit dem ich an etwas glaube, das gibt mir Kraft, Hoffnung und Mut.

Versuch's mal!

Antwort
von SpaceDuck, 20

Du musst heilen! Versuch es mit Meditation und Urlaub. Dann musst du dich auf den Weg machen langsam wieder richtig Menschen zu vertrauen und zu lieben. 

Antwort
von wuerfli, 4

Geh ins nächste Tierheim.

Such Dir einen Hund aus.

Geh mit dem Hund spazieren. Beschäftige Dich mit dem Hund. Wirf Stöckchen, was auch immer.

Mach das regelmäßig, mehrmals die Woche, mindestens ein Jahr lang.

Anfangs ist das vielleicht oberlästig und extrem nervig. Mach´s einfach. Du wirst sehen warum, nach dem Jahr.

Antwort
von XxxX1998, 20

Mir gehts gleich ich werde wohl auch niemehr lieben können :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community