Frage von satroxx, 76

Wie lerne ich wieder normal zu essen?

Hallo. Ich hab mir in den letzten zwei Jahren irgendwann angewöhnt nur abends zu essen. Wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass ich abends meist Gras rauche und dadurch Heißhunger bekomme. Ich hab oft von in der Früh an Hunger, auch tagsüber in der Arbeit (Schreibtischjob), aber ich will irgendwie nichts essen.. kein Appetit. Erst abends esse ich dann - meistens ausreichend, aber oft auch einfach nur eine Kleinigkeit runter würgen, weil ich weiß, dass gar nichts essen nicht geht..

Ich bin generell etwas untergewichtig und merke, dass ich eher weiter abnehme als zuzunehmen, was ich mir wünschen würde..

Ich weiß, Ihr werdet jetzt sagen "Hör auf zu kiffen" oder "mach eine Pause", aber das geht grad einfach nicht. Ich hab eine ziemlich beschissene Zeit hinter mir und hänge grad leider mehr an dem Zeug als mir lieb ist. In Therapie bin ich schon länger. Abgesehen davon kiffe ich seit gut 10 Jahren und es hat immer geklappt mit dem Essen..

Ich suche eher ähnliche Erfahrungen oder Tipps, wie ich meinen Appetit steigern kann.. Vielleicht auch ein Medikament? Ich nehme jeden Tag Vitamintabletten, um zumindest die nicht vorhandenen Nährstoffe aufzunehmen, wenn ich schon so ungesund lebe.

Antwort
von wolfruediger, 30

es ist eine Gewohnheit die du ändern möchtest die auch noch unterstützt wird durch deine Drogen...interessant ist die eigene Erkenntnis die du hast.

ich weiß der Wille versetzt Berge und auch dein Körper benötigt Regeln nach denen er funktioniert...

dazu gehört das Essen und trinken. ich würde so du noch richtig und normal trinken kannst, deinen Körper nicht gleich überfordern wollen und dir empfehlen gib ihm das wo er noch eine von dir gelebte Regel hat... das Trinken.

Geh bitte zur Apotheke und hole dir die sogenannte Kosmonautennahrung, das ist eine vollwertige Nahrung trinkfertig für Patienten die nicht mehr richtig kauen können... nicht böse sein aber ich denke diese Überbrückung kann ich mir vorstellen hilft dir wieder eine Regel für deinen Körper zu finden...

er ist lernfähig und willig, manchmal muss man ihn nur etwas austrixen...

du solltest dir auch einen Zeitplan mit Wecker einrichten um die Zyklen die du dir stellst nicht zu sehr zu verletzen... ich denke wenn du nichts weiter hast, sollte es funktionieren. wenn dein Körper das annimmt, beginne mit Müsli statt dieser Nahrung usw...bitte über Geduld nimm dir aber nicht zu viel Zeit! ich denke in einem viertel Jahr solltest du zurück sein zumindest beim Müsli!!

und nun mach dir deinen Plan und überlege wie du es angehen willst!

und noch eines, ein Entschluss von dir ist einer und kein Kaugummi sei diszipliniert wie als wäre es deine Arbeit, denn der willst du ja keinen Abbruch tun!

VG Rüdiger

Antwort
von elagtric, 34

also das Kiffen appetitbremsend wirken sollte, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich trinke gerne mal ein Bier zuviel und bin dann zu faul, mir was zum essen zu machen. alkohol hat ja auch nicht gerade wenig kalorien.

Lausch halt mal auf Deinen Stoffwechsel, was Dir guttut und was eher nicht. Ich kenne jedenfalls keinen_n Kiffer_in, die durch THC untergewichtig wurden.

Kommentar von satroxx ,

War auch eher so gemeint, dass mein Körper sich vielleicht drauf eingestellt hat, dass das Kiffen (und damit das Essen) erst abends kommt. Würde ich morgens vor der Arbeit einen Joint rauchen, würde die Situation mit dem Essen wahrscheinlich anders aussehen, aber dass das nicht die Lösung ist, sollte klar sein..

Kommentar von elagtric ,

rauch halt einen weniger bzw. nicht ständig.

Ich kämpf mit dem Alkohol, und der ist dreimal schlimmer.

Ehrenwort !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community