Frage von GrauesHerzchen, 69

Wie lerne ich meinen Körper zu lieben?

Ich will mich lieben können und lernen, dass auch wenn ich einen "normalen" nicht perfekten Körper habe, ihn trotzdem lieben zu können. Trotz dem ganzen will ich ihn positiv verändern können. Im großen und ganzen ist meine Frage: Wie kann ich abnehmen und gleichzeitig meinen Körper lieben. Ständig dieses "Ich hasse meinen Körper, weil ich nicht nach einer Woche 5 Kilo abgenommen habe, und esse deswegen weniger, und mache mehr Sport" regt mich auf. Ich will abnehmen, Sport machen und gleichzeitig meinen Körper lieben!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von henningzank, 31

Also du liebst deinen Körper denke ich, indem du dich gesund ernährst, sport machst und (das ist das wichtigste) dich an ihn gewöhnst. D.h. immer schön im Spiegel angucken und dir selbst sagen, dass du gut aussiehst. Dennoch ist es immer gut (in Maßen) an sich zu arbeiten.

Antwort
von Jack19X1, 23

Versuch mal durch Selbstbefriedigung deinen Körper zu lieben lernen. Könnte helfen.

Antwort
von Kittylein16, 24

Wir sind da verdorben. Ständig heißt es: abnehmen. Diäten usw. Ich habe angefangen meinen Körper nach und nach zu lieben als ich mein Gewicht akzeptierte. Bin nicht schlank. Aber gesund. Lange Zeit habe ich auch immer gedacht: ich muß schlanker sein.

Wenn Du in den Spiegel siehst: was ist schön an Dir? Vielleicht Dein Gesicht? So fängt es an. Das Schöne entdecken.

Wir sind nicht Models. Und Heidi Klum ist längst selber nicht mehr schön.

Antwort
von Soemmerda1976, 26

Die körperfülle ist jederzeit veränderbar also bloß kein druck.

Antwort
von GrasshopperFK, 29

Woher nimmst du denn dein bzw. das Schönheitsideal?

Kommentar von GrauesHerzchen ,

Auf jeden Fall nicht von Models und co.

Ich hatte schon mal normal viel gewogen, hat mir nicht gefallen. Dann war ich mal gut gefüllt. Hat mir ebenfalls nicht gefallen. Jetzt wiege ich 57 kg auf 158 cm. Versuche zu zeit zu straffen aber immer wenn ich in den Spiegel schaue, hasse ich meinen Körper und das will ich nicht mehr...und dann hungere ich. Das will ich ebenfalls nicht :( der einzigste weg ist meinen Körper anfangen zu lieben und ihn weiterhin positiv zu verändern. Aber wie geht das

Kommentar von GrasshopperFK ,

Naja du schaust in den Spiegel und du gefällst dir nicht... Da ist ja erstmal die Frage Warum nicht?! Bevor du das nicht weisst, bringt es nichts irgendwas verändern zu wollen. Schönheit liegt im Auge des Betrachters und kann bzw. sollte man nicht verallgemeinern. Vielleicht hast du auch zu große Ansprüche an dich selbst, wo wir wieder bei der Frage sind was dir an Dir nicht gefällt!?

Kommentar von GrauesHerzchen ,

Naja, an sich hab ich einen sehr schön geformten Körper aber es ist halt überall zu viel... ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Ich sehe mein Spiegelbild und sehe nicht mich. Ich sehe ein zu gefülltes, geformtes Mädchen, was nicht akzeptieren kann was sie da sieht. Es ist zu viel an den Hüften, an den Oberschenkel. Ja, ich denke das sind die Stellen die ich an mir so hasse, was dann dazu führt, das ich mein ganzen Körper hasse

Kommentar von GrasshopperFK ,

Ein zu gefülltes geformtes Mädchen... Also scheinst du ja doch eine Art "Norm" zu haben, die aus anderen Körpern resultiert, richtig? ;)

Naja es liegt an dir, diese Stellen zu verbessern. Sowas geht halt nur mit ordentlicher Ernährung (garnichts essen ist KEINE ordentliche Ernährung) und halt Sport. Entweder ist dein Ehrgeiz so groß, das du bereit bist etwas dafür zu tun, oder du merkst, das es völlig in Ordnung ist und fängst an dich so zu "lieben", wie du halt bist. Du musst dir gefallen, bzw. dich wohlfühlen und das hat nichts mit irgendeinem Idel o.ä. zu tun.

Antwort
von suitman1230, 13

mit selbstbefriedigung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community