Frage von TheDown4Gaming, 42

Wie lerne ich in der gymnasialen Oberstufe richtig?

Hallo werte Community! Ich habe folgendes Problem: Ich bin seit ein paar Wochen in der gymnasialen Oberstufe (Saarland/G8) und habe bis jetzt 3 Kursarbeiten geschrieben, mit den Ergebnissen 09, 09, 10. Heute kam dann der Schock in Physik... habe ganz normal die Arbeit geschrieben bis ich zur Aufgabe 3 kam und hatte wie ein "Brett vorm Kopf" oder einen Blackout. Dies kommt zu stande, da ich wahrscheinlich nicht richtig lerne. Ich lasse mich zu schnell von Dingen ablenken/lerne gar nicht und "hau" mir dann alles am Tag der Arbeit vor der Schule und in den Pausen "rein". Hat bis jetzt gut funktioniert (Schnitte: 6. Klasse: ~1,5; 7. Klasse :2,2; 8.+9. Klasse 2,6; 10. Klasse: 2,0). Nun habe ich aber das Problem, dass ich lernen muss richtig zu lernen. Hört sich dumm an ist aber so. Meine Frage lautet nun: Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich "richtig" lerne in der Oberstufe und ggf. fürs Abitur?

MfG Alex

Antwort
von TednDahai, 26

Also ich konnte immer viel aus dem Unterricht mitnehmen. 

Dann musst du deinen Lerntyp finden. Also ob du es Hören, Schreiben, lesen oder in kombination mehrerer am besten in den Kopf bekommst.

 Im Abi bringt es dir nichts, alles für eine Klausur zu lernen und nach 2 Wochen hast du es wieder vergessen. Klar passiert das immer wieder, aber besonders in den Naturwissenschaftlichen Fächern musst du es verstehen und nicht auswendiglernen.. Also verschiedene Sachverhalte musst du einfach sinngemäß erklären können.

Und ansonsten.. Wirklich etwas Zeit fürs Lernen nehmen.. Also erst ne halbe Stunde lernen und dann zocken ;)

Kommentar von TheDown4Gaming ,

Danke für die Antwort. Vom Unterricht konnte/kann ich auch immer viel mitnehmen und Mathematik und (meistens auch) Physik sind auch meine Stärken, da mir logisches Denken sehr leicht fällt. Mein Problem ist auch nicht z.B. auswendig lernen von Vokabeln. Ich kann mich aber einfach außerhalb der Schule nicht konzentrieren. Gibt es einen Lösungsvorschlag, den Sie kennen, womit dies leichter fällt?

Kommentar von TednDahai ,

Alles ausmachen.. Also Computer aus und Handy aus oder lautlos stellen... Wenn man im Augenwinkel immer etwas sieht, was man lieber macht, dann fällt die Konzentration immer schwerer ;)

Kommentar von TheDown4Gaming ,

Ok danke nochmals

Antwort
von Askomat, 13

Regelmäßig und mehrmals die Woche. Dann kannst du in jedem Fach 2 stehen.
Anfangen ist das Motto. Erst 20 min. Nächste mal 30/40/50/60/.../100 Minuten. Steiger das, soweit du dich durchgängig konzentrieren kannst, mit Pausen. Jeden zweiten Tag zum Beispiel. Die ersten Tage findest du herraus wo die Lücken sind. Das heißt, in den Lehrplan, Hefter, Buch schauen und Notizen machen. Es hilft am allermeisten wenn du dir ein Übersichtswerk in der Bücherei findest. Das heißt dann Mathematik 7-10 Klasse oder so. Die Bücherei ist überings öffentlich und kostenlos. Dringende Empfehlung dort mal reinzugehen. Da findest du einen ruhigen Lernraum mit einer Atmosphäre die anregt produktiv zu sein. Es gibt immer eine Abteilung für Schulbücher.
Mit der Zeit wird dir auffallen, das die Unterrichtsinhalte nicht besonders kompliziert und auch weniger umfangreich sind als man in der Schule den Eindruck bekommen kann.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 22

Hier gibt's ein paar Lerntips. Vielleicht ist ja was für Dich dabei:

https://www.studienkreis.de/infothek/lerntipps/

Kommentar von TheDown4Gaming ,

Danke für die Antwort, werde ich mir durchlesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community