Frage von theBananashake, 22

Wie lerne ich, etwas gut loslassen zu können?

Hi ,

Das möge sich jetzt vielleicht komisch anhören, aber ich habe irgendwie einfach ein Problem etwas loszulassen. Ein paar Monate früher hatte ich meine erste Freundin und sie hatte auch nach einer Zeit Schluss gemacht. Da dachte ich auch, dass Schluss machen etwas vollkommen Normales ist und war so halbwegs darauf vorbereitet. Aber mich traf es dann doch härter als gedacht. Jedenfalls war das eine harte Phase aber schliesslich kam ich nach ein paar Wochen durch. Das war so die erste "härter" Erfahrung mit dem Loslassen von Dingen oder halt Personen. Jedoch schaue ich seit meiner Kindheit, und zwar knapp 10 Jahre, eine Serie. Und diese brachte mir eben viele "Weisheiten und Ähnliches" bei, wie zum Beispiel der Wert der Freundschaft usw. Dann endete diese Serie aber vor Kurzem. Seit dem hänge ich quasi noch dran und will eigentlich nicht, dass diese Serie vorbei ist. Auch vor allem die Story zwischen zwei Personen, die so gut war, dass ich das nicht so schnell vergessen kann. Wie gesagt ging es eben um eine Serie, die letztlich endete und die ich, wie gesagt, nicht so schnell loslassen kann oder will. Wie dem auch sei. Ich weiß, dass es anhand einer Serie ein sehr banales Beispiel ist, wie ich Probleme habe, Dinge loszulassen, aber auch eben das mit der Freundin. Ich weiß, dass es auch noch andere Serien da draussen gibt und noch andere Menschen da draussen. Aber irgendwie schaffe ich das einfach nicht. Und ich weiß ehrlich gesagt nicht wieso... Das hab ich relativ oft nach dem Beenden einer Serie, weil ich einfach so komische, seltsame und dumme Angewohnheit habe, mich in solche Dinge recht schnell reinzusteigern und das irgendwie sehr ernst nehme... Was ich mit diesem ganzen langen Text sagen wollte, dass ich eben Probleme habe, Dinge, besonders irgendwie Serien, die eigentlich ja nicht real sind aber sehr tiefsinnig sind, einfach loszulassen. Ich weiß auch, dass ich irgendwie komisch bin und sage mir das auch ständig und dass ich damit aufhören sollte aber irgendwie kann ich es dann doch nicht... Daher, weiß vielleicht jemand wie damit umzugehen ist ? Oder hat vielleicht jemand selber Erfahrung ?

Antwort
von TestBunny, 16

Du hast kein Problem damit los zu lassen. Die beiden Beispiele die du hier gebracht hast, würden anderen auch schwer fallen. 

Du bist voll in Ordnung, rede dir nichts anderes ein. :D 

Kommentar von theBananashake ,

Trotzdem fühle ich mich so komisch, weil es vorbei ist. Es geht nicht eher um mich selbst, sondern was ich tun soll damit ich mich nicht so "schlecht" fühle. Dennoch danke dir :)

Kommentar von TestBunny ,

Du hast Erfahrungen gemacht, die bleiben und dir helfen werden. Bewahre sie in dir drin und wisse, dass du etwas nie ganz verlieren kannst, solange du davon zerrst. 

Es gibt im Leben immer mal wieder Enttäuschungen, aber wir finden andererseits auch Dinge, die uns was bedeuten. Raube dir nicht diese Möglichkeit. ^^

Antwort
von Secretstory2015, 12

Du bringst hier zwei Beispiele, zwischen denen Welten liegen.

Fangen wir mit Deiner Exfreundin an:
Natürlich trifft einen das hart, wenn man jemanden wirklich liebt. Sowas dauert einfach Zeit, und es ist normal, dass man da nicht sofort einfach loslassen kann, als würde man einen Schalter umlegen.

Zur Serie:
Ja, auch das kenne ich. Man entwickelt eine gewisse Sympathie mit den einzelnen Charakteren, man identifiziert sich vielleicht sogar mit einigen davon. Gerade dann, wenn eine Serie so lange bestanden hat, wie die von Dir genannte, ist das natürlich umso "schlimmer". Ich fand es auch schade, als meine Lieblingsserien nach einer gewissen Anzahl an Jahren, in denen sie gedreht wurden, irgendwann endeten. Auch das ist irgendwo normal.

Also, mach Dir nicht so nen Kopf^^ Es gibt genug Mädels da draußen, und bei Serien hat man ja den Vorteil, dass man sie wieder und wieder schauen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten