Frage von Jenny100arm, 28

Wie lerne ich die bindung der bundesrepublik deutschland an den westen am besten?

Hallo, ich scheibe morgen eine geschichtsarbeit und wollte fragen ob mir jm. grob zusammengefasst die bindung der bundesrepublik deutschland an den westen erklären kann?

Antwort
von zehnvorzwei, 11

Hei, Jenny100arm, mal kurz nachgedacht: Deutschland nach dem 2,. Weltkrieg besetzt; im Westen Amis, Briten und Franzosen, im Osten (DDR) Sowjet-Union. Die Länder hatten sich Deutschland untereinander aufgeteilt in Zonen und waren sich nach dem Krieg spinnefeind geworden. Die drei im Westen schlossen sich immer enger zusammen und gestatteten den Deutschen in ihrem Gebiet, wieder einen eigenen Staat zu errichten. Dieser Staat - genannt Bundesrepublik Deutschland - verband sich unter dem ersten Bundeskanzler Konrad Adenauer ganz eng mit den westlichen Ländern, vor allem USA. Das war die West-Bindung.

Auf der anderen Seite der innerdeutschen Grenze lag die Ost-Zone, später DDR, die sich immer enger an die Sowjetunion anlehnte. Das war die deutsche Teilung, die bis 1989 dauerte, bis zur Wiedervereinigung, bei der die DDR der Bundesrepublik beitrat.

(Außerdem gab es noch Berlin: Die Stadt war ebenfalls viergeteilt und von USA, Groß-Britannien, Frankreich und Sowjet-Union besetzt; Ost-Berlin (=sowjetische Zone) wurde später von der DDR vereinnahmt.

Und so. Grüße!

Antwort
von Schlauerfuchs, 13

Die BRD entstand aus den 3 wesentlichen Besatzungszone ,von USA ,Frankreich und GB.

Dadurch ,dass sich die Sieger des II Weltkrieges in West und Ostblock aufteilen ,benötigten sie einen Partner an ihrer Seite ,so waren sie mit Gründung der BRD einverstanden, und diese trat 1955 der NATO  ( Nordatlantik Pakt ) bei.

Durch die Hilfe der USA mit den sog Marschall Plan ( günstige Kredite ) zum Wiederaufbau konnte sich die BRD erholen von den Kriegschäden .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten