Wie lerne ich den richtigen Umgang mit Geld?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mach Dir erst mal einen Haushaltsplan worin Du Deine Ausgaben einträgst. Dann siehst Du wofür das Geld weggeht und auf was man verzichten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach gar kein Geld ausgeben und wenn dann nur für das Nötigste (Tanken z.B.) sonst einfach nichts ausgeben.

Wenn du Zuhause wohnst, solltest du doch dort eh mit essen können usw oder nicht? Von daher müsstest du ja Zuhause "keine" Kosten haben oder?

Gönnen ist dann halt einfach mal nicht. Andere Menschen können auch Jahrelang sich nichts leisten wenn Sie nichts haben und da muss man halt mal durch.

Alternativ kann man auch einen Nebenjob machen.

Ich selbst hatte Finanzielle Probleme nie da ich schon im Jungen Alter ziemlich viel verdient habe wovon ich sogar noch heute teilweise was habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt gute Haushaltsapps. Setze Dir Budgets für Ausgehen, Klamotten, Freizeit und trage jede Ausgabe ein. So kannst Du verfolgen, wo Du stehst und musst trotzdem nicht auf alles verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor eine Ausgabe getätig wird immer nachdenken ob sinnvoll, und wenn zwar nicht notwendig überlegen ob einen der Spaß das Geld wert ist. Ist etwas anstrengend aber es hilft. Ist schön wenn man abends nachdenkt und sich sagen kann, zu jeden Kauf lasse ich mich nicht verführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe jetzt nicht deine finanziellen Schwierigkeiten. Deine Eltern bezahlen alles und du hast dann noch 450 € für Handy und Auto? Das ist sehr viel Geld, ich hatte als Student weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

450€ Job ist doch die perfekte Antwort.

Und da du ja eigentlich nichts selbst zahlen musst, außer deinen von dir gewollten Luxus, sollte das Geld ja auch locker reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist zwar schon ein wenig her, aber ich habe auf vieles einfach verzichtet. Statt einem Auto bin ich Vespa gefahren (billiger gehts nicht). Urlaub in Spanien für kleines Geld. Dafür habe ich dann auch immer in den Semesterferien gearbeitet (mehr als 450€), das ging dann halt so einigermaßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?