Frage von Infinity0458,

Wie lerne ich das 1x1? Wie lerne ich das 1x1 auswendig?

Wenn mein Vater mich fragt was sind 6x7 stehe ich meistens 8-9 Minuten dort und steh dumm da weil ichs nich rechnen kann wie mache ich das am besten? Wie lerne ich das auswendig? Wie lerne ichs leichter bitte ich brauche dringend hilfe es is wichtig

Denn auf dem zeugnis habe ich ne 5 in mathe

Antwort von hmmueller,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo - ich schreibe Dir eine LANGE Antwort mit den Tricks, die ICH verwendet habe (und ich bin jetzt ein guter Mathematiker!) - vielleicht hilft Dir das!


a) Mal 10: Einfach ne Null anhängen.


b) Die Quadratzahlen musst Du auswendig lernen!:

1 4 9 16 25 36 49 64 81

Trick: Die hinteren Stellen bilden eine SYMMETRISCHE Folge:

1 4 9 .6 <.5> .6 .9 .4 .1


c) Das Produkt von zwei Zahlen, die um 2 auseinander sind, ist immer eins weniger als das Quadrat der Zahl dazwischen:

2 * 4 = 8 = 3^2-1

3 * 5 = 15 = 4^2-1

4 * 6 = 24 = 5^2-1

5 * 7 = 35 = 6^2-1

6 * 8 = 48 = 7^2-1

7 * 9 = 63 = 8^2-1


d) Das Produkt von zwei Zahlen, die um 4 auseinander sind, ist immer VIER weniger als das Quadrat der Zahl dazwischen:

2 * 6 = 12 = 4^2 - 4

3 * 7 = 21 = 5^2 - 4

4 * 8 = 32 = 6^2 - 4

5 * 9 = 45 = 7^2 - 4


e) X mal 5: Nimm die Hälfte von X und hänge

  • eine Null an, wenn die Zahl gerade war;

  • eine Fünf, wenn die Zahl gerade war:

Z.B.

7*5: Hälfte von 7 ist 3, mit 5 -> 35

4*5: Hälfte von 4 ist 2, mit 0 -> 20


f) X mal 9: Eins weniger als X ist die vordere Zahl, Rest auf 9 die hintere:

2*9 --> schreib 1, dann 9-1=8 --> 18

3*9 --> schreib 2, dann 9-2=7 --> 27

4*9 --> schreib 3, dann 9-3=6 --> 36

5*9 --> 4..5 --> 45

6*9 --> 5..4 --> 54

7*9 --> 6..3 --> 63

8*9 --> 7..2 --> 72

9*9 --> 8..1 --> 81


g) Produkte von Zahlen direkt nebeneinander:

2*3 -> muss man sich merken = 6

3*4 -> muss man sich merken = 12

4*5 -> siehe e)

5*6 -> siehe e)

6*7 -> 42 - "die Antwort auf alles aus dem Hitch Hiker's Guide ..." (wenn Du das kennst ...)

7*8 -> 56 - merk Dir, dass 5 6 7 8 "zusammenpasst"

8*9 -> siehe f)

Man kann sich auch merken, dass irgendwie immer zwei von diesen Produkten "verwandt" sind:

23 und 34 - das Hintere ist das doppelte vom Vorderen

45 und 56 - das eine ist 20, das andere 30

67 and 78 -

  • der Unterschied ist 14, daher wenn Du (mit 5-6-7-8) Dich erinnerst, dass 56=78, dann ist 67=56-14=42.

  • Oder auch: 42=314, 56=414 (aber das sind andere Multiplikationen ...).

Nur 8*9 = 72 is "allein" ....


h) 3 auseinander:

2*5 --> merk Dir 10

36 --> Das Doppelte von 33

4*7 --> irgendwie "schwierig" - merk Dir 28

5*8 --> siehe e)

6*9 --> siehe f)


i) 5 auseinander

2*7 = 14 - auswendig lernen

38 = 24 - das Doppelte von 34

4*9 = 36 --- 49 ist eine Quadratzahl, 36 auch!



So.

Am schwierigsten fiel mir dann, schnell zu entscheiden, wie man rechnet. Z.B. .... ganz schnell: Wieviel ist 5*9?

--> Du musst entscheiden:

"5er Regel verwenden"? - Hälfte von 9 hinschreiben --> 4; und dann 5 dahinter (weil 9 ungerade ist) --> 45

Oder "9er Regel": Eins weniger als andere Zahl --> 4; und dahinter Rest auf 9, also 5 --> 45.

Oder "4 auseinander": Mittlere Zahl ist 7 --> 7*7 = 49; und davon 4 weg = 45.

Wenn man sich durch dieses "Labyrinth aus Regeln" oft genug durchbewegt hat, dann lernt man immer mehr, wieso ein Produkt so ist wie es ist ... und dann kann man es!

Alles Gute!

Antwort von EvanLoon,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Frage deinen Vater doch mal, ob er Dir Hilfsmaterial besorgt. Da gibt es ganz tolle Sachen. Zum Beispiel 1x1-Lern-CD´s zum mitsingen und auswendig lernen. hier eine Beispiel:

http://www.amazon.de/Das-kleine-Ein-mal-Eins-Mitsingen-Lernen/dp/B00M0TMUA2/ref=...

Antwort von BlackLucky1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Richtig, man lernt es Jahre lang in der Grundschule, hätte man mal lieber aufgepasst, das kann man jetzt nicht so eben alles in paar Minuten hinkriegen. :/ . Aber du kannst Dir ja so´ne 1x1 Tabelle machen! .. ginge dann so. .

1x1 = 1

1x2 = 2

1x3 = 3

.....

2x1 = 2

2x2 = 4

2x3 = 6

2x4 = 8

... ja usw.

7x6 = 42

7x7 = 49

7x8 = 56

7x9 = 63

7x10 = 70 ...

Antwort von djnikki,

mit der cd rock me 1x1 oder mit rumpelstil. auf letzterer sind wieder malreihen, aber gute musik, auf rock me gibts auch karaoke versionen wo dann das ergebnis fehlt, und die rechnungen sind gemischt, udn auch text zwischendrin. ist zwar ne späte antwort, aber vielleicht hilfts ja...? toi toi toi!

Antwort von KOSOVOGENIE,

welche klasse bist du denn . und in mathe braucht mann nicht schlau zu sein einfach gut aufpassen dann klappt das schon mach das einfach so 1x1 1x2 1x3 und soooo weiter dann kommt 2x1 2x2 2x3 .... immer so weizter dann das alles mit der 3x1 3x2 3x3 sdann 4x1.... 5x1 ... 6x1 ... bis runter zu der zehn bis du bei 10x 10 bist und das lernst du einfach immer so weiter und ich höffe ich konnte dir helfen und wenn du es kannst dann staunt dein vater schreib mir welche klasse du bist und ich saqe dir geh zu scoyo.de und da lernst du es in hand umdrehn ich hoffe das ich dir helfen konnte bye

Antwort von caro47,

Probieres mit dieser Methode - meine Tochter hatte es dann in zwei Wochen intus! http://www.lerntipp.at/schule/12/ Da ist auch eine mp3-Datei zum Gratis download!

Antwort von wosyfix,

Vergiss die übliche Methode des Aufsagens der Reihe nach. Davon kommst du so schnell nicht wieder los und musst im Bedarfsfall immer die ganze Litanei aufsagen, mit dem Risiko, dass du dich verzählst. Viel besser sind die hier auch schon vorgeschlagenen Tipps des Kombinierens, also z. B. 5 * 7 = 10 * 7 : 2 = 70 : 2 = 35. Oder - weil jeder eigentlich die Quadratzahlen auswendig weiß - 6 * 7 = 7 * 7 - 7 = 49 - 7 = 42. Oder bei 4-mal: zweimal verdoppeln, also 4 * 7 = 2 * 7 + 2 * 7 = 14 + 14 = 28. Oder, wenn dir 6 * 7 schwerer fällt als 7 * 6, die Faktoren vertauschen usw. (Hört sich alles vielleicht aufwändig an, geht im Hirn aber bald blitzschnell und haftet besser.)
Jeder hat so seine Problem-Aufgaben, z. B. 8 * 7 oder 6 * 8. Erkläre sie zu deinen Lieblingsaufgaben, schreib sie auf Zettel, steck sie in die Hosentasche, in die du dauernd reingreifst, oder klebe sie irgendwo hin, wo du dauernd vorbeikommst (Kühlschrank, Klo, Computer ...) und lerne sie dadurch auswendig.
Zum Üben sind gemischte Kärtchen sinnvoll. Teste damit deine Fortschritte mit der Stoppuhr: Erster Durchgang 5 Minuten, zweiter Durchgang 4 1/2 Minuten ... So ein Wettkampf gegen dich selbst stachelt schön an! Mit Kärtchen kannst du auch Memory spielen (am besten zu zweit): Aufgabenkärtchen und Ergebniskärtchen herstellen, zuerst ruhig mit aufgedeckten Karten spielen, dann mit verdeckten Karten.
Die Tipps habe ich übrigens aus dem tollen Lexikon "Von Null bis Zett", in dem auch sonst alles super verständlich erklärt wird, was man an mathematischen Grundlagen so braucht.

Kommentar von sprengel,

Das ist eine gute Antwort! Wichtig: Tu etwas, nicht stur auswendig lernen, auch vergleichen, welche Produkte das gleiche Ergebnis haben z.B. 28 = 44 = 8*2. Sprengel

Antwort von LuiLieschen,

Ich hatte ehrlich lange Probleme mit der Multiplikation, sogar noch im Mathe-Studium(!). Es kommt auch heute (mit 29 Jahren!) noch vor dass ich 6 x 7 oder 7 x 8 nicht auf Anhieb hinbekomme - obwohl ich echt super in Mathematik bin (Mathe hat ja eigentlich wenig mit Rechnen zu tun)

Für die paar Stellen im Einmaleins, die mir noch fehlen, rechne ich so: 7 x 7 weiß ich: 49. also ist 7 x 6 dann 7 weniger, also 42 und 7 x 8 ist 7 mehr also 56. Wenn mir was mit 9 nicht einfällt dann so:

10 x 8 = 80, 80-8=72, also 9 x 8 = 72

10 x 7 = 70, 70-7=63, also 9 x 7 = 63

10 x 6 = 60, 60-6=54, also 9 x 6 = 54

Antwort von Tropentier,

Kauf dir kleine Kartei-Kärtchen (5cm x 7 cm, das ist das gängige Format A8) und dann schreibst du auf jedes vorne EINE Rechnung: 1 x 1, 1 x 2, bis 10 x 10 und hinten das Resultat. Vorne immer zB. schwarz, hinten immer rot. Diese Kärtchen mischest du wie Spielkarten und übst damit täglich 5 Minuten.
Das ist nicht viel. Wenn du es aber TAEGLICH machst, kannst du alles nach wenigen Wochen auswendig.
Fang an, sobald du die Karten hast.
Ich garantiere dir dauerhaften Erfolg!

Antwort von Flocki33,

wie alt bist du denn ? hast du das in der Volksschule nicht gelernt ? naja , man ist ja hier um zu helfen . Also , früher habe ich da so ein Einmaleins buch gehabt wo ich das üben konnte . Und sonst wenn jezt die rechnung kommt 4x5 dann rechnest du einfach 5+5+5+5=20 aber du solltest das schon können !

Antwort von joghurt131,

schau mal ob du die Zeichnung verstehst

Antwort von seb246890,

musste so 246810 36912 481216 so hab ich das gelernt

Antwort von Meelia,

lern es einfach wie ein Gedicht oder ein Lied, anders geht es nicht. Dann mach dir überall Zettel mit Aufgaben hin (Küche, Toilette, Flur, Schrank usw.). Immer wenn du daran vorbei kommst das Ergebnis aufsagen. Schreib es auf die Rückseite, dann kannst du nachschauen, wenn du es vergessen hast. Mit der Zeit, merkst du es dir dann.

Antwort von NimbusSound,

das konnt ich in der 2. schon perfekt. ich glaub dir ist langweilig und willst irgendiwe ein bißchen auffalen. leg dich in den garten und hör musik oder lern irgendwas :)

Antwort von kukukuku,

ich hab die beste taktik (glaub ich): wenn du 260:5 rechnen musst fällt uns das sehr schwer nimm es durch zehn also streich die letze null ode rmach ein komme 260:10= 26 und das dann mal 2 also ist 260:5= 26mal2= 52

Kommentar von kukukuku,

beim mal genau das gleiche bei mal 5 nimms mal 10 und dnan die hälfte

Antwort von Flashmat,

Eigentlich Grundwisssen!!!!

Das ist nicht gut wenn du das nicht kannst!

du musst üben!

Antwort von Raaver,

Ich kann dir sogut wie alle 1x1 zahlen seit der 4. klasse auf anhieb sagen.. sowas lernt man normal in der grundschule..

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community