Frage von Es3KZz, 78

Wie lerne ich bis morgen 1-20² AUSWENDIG?

Wie kann ich das bis morgen auswendig lernen? also 1² = 1 2² = 4 usw könnt ihr mir da weiter helfen? Oder wie rechnet man sowas? ich kann das große einmal eins nicht im Kopf.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gfntom, 21

Das kleine Ein-mal-eins solltest du aber bereits beherrschen, oder?

Damit brauchst du nur noch die Zahlen von 11 bis 20.
Vielleicht hilft es dir, wenn du dir folgendes verdeutlichst:

(10+n)² = 100 + 20n + n²

für n = 1 bis 10 ergibt dies die Quadratzahlen von 11 bis 20.

11² =100 + 20 +  1
12² =100 + 40 + 4
13² =100 + 60 + 9
14² =100 + 80 + 16
15² =100 +100 + 25
16² =100 +120 + 36
17² =100 +140 + 49
18² =100 +160 + 64
19² =100 +180 + 81
20² =100 +200 +100
Kommentar von Es3KZz ,

DANKE :DD

Kommentar von Es3KZz ,

Ich habe es mit deinem "Turm" richtig gut hinbekommen !!! Danke :)

Antwort
von YTittyFan4Ever, 26

Naja ich schätze mal das kleine Einmaleins kannst du und 1*1 ist ja das selbe wie 1 hoch, 2*2 ist 2 hoch 2,... also so könntest du dir schon mal mindestens die zahlen von 1- 10 merken, die anderen schaffst du dann auch noch :)

Kommentar von Es3KZz ,

Kann ich nicht einfach einen dicken schmierzettel nehmen und dann immer z.b. 15+15 usw ausrechnen?

Kommentar von YTittyFan4Ever ,

Wenn du das darfst wüsste ich nicht was dagegen spricht. (und es ist mal nicht plus, weiß nicht ob das jetzt ein Tippfehler ist...)

Kommentar von Es3KZz ,

Nein. Meine 15+15+15+15 = 60 und dann 60+60.. Egal hab es jetzt aber raus :D Danke trz

Antwort
von Roach5, 14

Lerne, zweistellige Zahlen im Kopf zu multiplizieren. Dafür gibt es ganz einfache Regeln, du musst nur einstellige Zahlen addieren und multiplizieren können und baust dir damit dein Ergebnis zusammen. Wenn du das kannst, musst du die Quadratzahlen gar nicht mehr auswendig lernen, wenn du das Ergebnis in einer Sekunde berechnen kannst. Den Unterschied wird niemand je merken.

LG

Antwort
von fairytale48, 16

bis 10^2 wirst du es ja vom kleinen EIinmaleins wissen. In der Zeit, in der du hier im Netz rumhängst, hättest du die anderen zehn Zahlen schon längst gelernt. Wir mussten früher das große Einmaleins (also bis 20) lernen. Oh man..... Das ist ein typisches Beispiel dafür, wie man am Computer seine Zeit verschwendet.

Expertenantwort
von KDWalther, Community-Experte für Mathematik, 16

Eine KLEINE Hilfe habe ich vielleicht:

wenn Du 1² ... 10² auswendig weißt, weißt Du z.B., dass 4² auf ...6 endet. Das ist dann bei 14² auch so.

Kommentar von Es3KZz ,

Das ist echt eine hilfe :D Danke

Antwort
von Khoonbish, 23

Wenn du es auswendig lernen musst, dann wirst du das wohl einfach einfach stumpf durch wiederholtes Durchgehen machen müssen.

Antwort
von Galdur, 23

So, wie du andere Dinge auch auswendig lernst. Da hat jeder andere Methoden.

Kommentar von Es3KZz ,

Ich kann z.b. alle LoL champions auswendig ;D

Antwort
von Wakeup67, 22

Du kannst auch rechnen. 

Aber ernsthaft: Lern die Dinger, das lohnt sich. Glaube es mir.!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten