Frage von KanadeTenshi, 61

wie lerne ich am besten (für anfänger) japanisch sprechen?

hallo, meine frage ist wie oben beschrieben wie kann ich am besten japanisch für anfänger lernen, ich möchte so weit mit dem sprechen kommen das es möglich ist für mich mit meinem japanischen freund (via skype) recht gut unterhalten kann (ich nehme die zeit gerne im kauf) nur ist es halt so das es in meiner nähe überhaupt keine kurse gibt für japanisch lernen oder sonst was... ich befasse mich momentan nur mit dem internet... ich habe schon rund 30~ sätze wie z.B begrüßungen alter was ich spreche etc gelernt, nur das ding ist halt ich weiß nicht womit ich anfangen soll... das ist ein so großes durcheinander für mich weil ich nicht weiß womit ich mich am besten befassen soll, das das japanisch lesen kommt hinterher mit dem hiragana,kanji,katakana usw.. japanisch verstehen zu können ist für mich erstmal das wichtigste

da ich halt animes schaue und lieder höre usw ist es sogar gut das ich erst mit dem sprechen anfange.

so meine frage ist könnt ihr mir tips geben womit ich zuerst anfangen soll? kennt ihr vllt gute internet seiten wo ich es recht gut lernen kann oder 1-2 bücher die wirklich gut sind zum lernen ich weiß halt nicht was ich machen soll..

Antwort
von M1603, 56

So meine frage ist könnt ihr mir tips geben womit ich zuerst anfangen soll?

Wenn es in deiner Naehe keinen Sprachkurs gibt, dann such dir halt einen, wo man ne Stunde mit dem Zug hinfaehrt -- und so einen wird es geben, da Japanisch mittlerweile doch eine recht beliebte Sprache ist und eigentlich ueberall irgendwie angeboten ist. Anfangs kann es auch nur ein VHS-Kurs sein. Die sind zwar von der Geschwindigkeit her langsam, allerdings ist ein Konzept vorhanden und eine Lehrkraft die Ahnung von der Materie hat.

Hast du dazu keine Lust, meinst das waere zu teuer oder du haettest keine Zeit, dann brauchst du mit dem Lernen gar nicht erst weitermachen, denn dann wirst du keine nennenswerten Fortschritte machen.

hallo, meine frage ist wie oben beschrieben wie kann ich am besten japanisch für anfänger lernen, ich möchte so weit mit dem sprechen kommen das es möglich ist für mich mit meinem japanischen freund (via skype) recht gut unterhalten kann (ich nehme die zeit gerne im kauf) [...]

Dafuer solltest du mindestens zwei bis drei Jahre einen qualitativ hochwertigen Universitaetssprachkurs besuchen und dann im Anschluss ein effektiv genutzen Aufenthalt in Japan (mindestens ein Jahr) planen. Dann kann man immer noch nicht von 'recht gut unterhalten' sprechen, aber mit dem guten Willen des Gespraechspartners kann man dann schon einigermassen gut vorankommen. Weitere Jahre intensives Lernen und Einsatz bis zum Tod sorgen dann fuer eine stetige Weiterentwicklung.

das japanisch lesen kommt hinterher mit dem hiragana,kanji,katakana usw.. japanisch verstehen zu können ist für mich erstmal das wichtigste

Nein, das japanische Schriftbild kommt, wie alle anderen Bereiche der Sprache auch, natuerlich auch von Anfang an. Gerade wenn du vorhast Japanisch verstehen zu koennen, kann man nicht einfach irgendwas weglassen, weil man meint, dass es zu kompliziert wird. Wenn du weiterhin die Schrift ignorierst, dann wirst du schon sehr bald an deine Grenzen stossen und nie ueber deine 30 Saetze hinauskommen.

Also, lerne Hiragana und Katakana (lass dir dabei die Aussprache und die richtige Schreibweise von einer faehigen Person beibringen -- diese faehige Person sollte eine vernuenftige Lehrkraft sein, denn einfache Muttersprachler werden davon in der Regel keine Ahnung haben) und lass die lateinische Schrift in allen Belangen (ausser bei bestimmten Interpretationen der Grammatik) ganz weg. Sie behindert nur und entspricht nicht der japanischen Sprachrealitaet.

da ich halt animes schaue und lieder höre usw ist es sogar gut das ich erst mit dem sprechen anfange.

Animes sind ganz schlechte Lernquellen. Wenn du nicht bereits vernuenftig Japanisch kannst, dann solltest du dich davor hueten, von Animes etwas lernen zu wollen. In Animes wird kein schoenes und oft sehr unrealistisches Japanisch gesprochen. Das sollte man schon vom Standard unterscheiden koennen, bevor man dort etwas abgucken will. Und wie oben bereits erwaehnt: Als Fremdsprachenlerner lernt man eine Sprache immer in allen Bereichen gleichzeitig. Gerade Dinge wie die Schrift sind fuer einen Fremdsprachenlerner eine wichtige Stuetze. Wir sind nun mal alle keine Saeuglinge mehr und koennen Sprachen nicht mehr einfach so durch Berieseln lernen.

kennt ihr vllt gute internet seiten wo ich es recht gut lernen kann oder 1-2 bücher die wirklich gut sind zum lernen ich weiß halt nicht was ich machen soll..

Ausser www.vhs.de gibt es keine empfehlenswerte Internetseite. Buecher, wie du sie zur Zeit haben willst, sind nur so gut, wie die Lehrer, die sie aufbereiten und praesentieren. Dort gibt es dann natuerlich auch gute und sehr viele schlechte, aber da muss man als 0-Anfaenger in den ersten Lehrjahren erstmal auf den Lehrer vertrauen.

Kommentar von Rupture ,

Sprache und Kultur sind Dinge, die man sich mit Leichtigkeit selbst beibringen kann, wenn das Interesse besteht.

Du stellst hier einen "qualitativ hochwertigen" Sprachkurs als Nonplusultra hin, was schlicht nicht stimmt und sau teuer ist, viele können sich das einfach nicht leisten - soll ihnen deswegen Kultur verwehrt bleiben ?

Ich persönlich rede mit Muttersprachlern auf Italki.com, ich lerne jede Sprache auf kollegialer Ebene, deswegen ist das wirkliche Sprechen das beste Lernmittel und wer Spaß an der Sache hat, der lernt doppelt so schnell. Lernprogramme sind auch alles andere als schwachsinnig, Memrise.com kann ich wirklich empfehlen, um sich einen Wortschatz aufzubauen. Dazu gehört auch das schauen von Filmen, Nachrichten etc in dieser Sprache... Man lernt viel durch beobachten, zuhören und nachahmen.

Animes sind wirklich keine gute Quelle zum Lernen, da sehr viel im Slang gesprochen wird.

Und wie du bereits gesagt hast, Hiragana und Katakana sind Pflicht ! Die Kanji kannst du lockerer angehen, aber die beiden musst du drauf haben. (Ist auch nur ne Sache von ner Woche, wenn man ein schneller lerner ist)

Kommentar von M1603 ,

Sprache und Kultur sind Dinge, die man sich mit Leichtigkeit selbst beibringen kann, wenn das Interesse besteht.

Du stellst hier einen "qualitativ hochwertigen" Sprachkurs als Nonplusultra hin, was schlicht nicht stimmt.

Ich persönlich rede mit Muttersprachlern auf Italki.com, ich lerne jede Sprache auf kollegialer Ebene, deswegen ist das wirkliche Sprechen das beste Lernmittel. Lernprogramme sind auch alles andere als schwachsinnig, Memrise.com kann ich wirklich empfehlen, um sich einen Wortschatz aufzubauen. Dazu gehört auch das schauen von Filmen, Nachrichten etc in dieser Sprache... Man lernt viel durch beobachten, zuhören und nachahmen.

Ja, wenn man nur ein bisschen labern will und nicht das Ziel hat gut zu werden oder vielleicht irgendwann mal auf dem gleichen Niveau sprechen zu koennen, wie ein Muttersprachler, dann hast du natuerlich recht. Meine Tipps beziehen sich aber immer auf Leute, die vielleicht irgendwann mal mit der Sprache auf hohem Niveau arbeiten wollen.

Sorry, aber Leute, wie du sie beschreibst, erkennt man sofort, wenn sie den Mund aufmachen und sich auf Japanisch mitteilen wollen. Das ist in der Regel nicht schoen anzuhoeren. ; )

Kommentar von Rupture ,

Du scheinst nur schwarz und weiß zu kennen.

Kommentar von M1603 ,

Nein, aber ich hab schon genug Nicht-Japaner Japanisch sprechen gehoert, um das einschaetzen zu koennen.

Ausserdem sollte man bedenken, dass das Ganze gar nicht soo einfach sein kann, wenn hier jeder zweite fragt, womit er denn anfangen soll. Waeren deine Angebote so hilfreich, wie du behauptest, dann gaebe es diese Fragen nicht. Da sollte man dann dem angehenden Lerner gegenueber fair sein, und ihm/ihr eine Methode empfehlen, die auch erfolgversprechend sein kann.

Ich kann dir jetzt schon sagen, dass sich der Fragesteller insbesondere in der Aussprache bereits massig Fehler angeeignet haben wird, die unter Umstaenden nicht mehr oder nur sehr schwer zu beheben sind. Ein Buch oder eine DVD kann das nicht kontrollieren, ebenso wie ein Ottonormal-Muttersprachler.

Ist halt immer sehr schade, wenn man sieht, dass wieder einer an einer schoenen Sprache scheitern wird. ; )

Kommentar von Rupture ,

Was die Aussprache angeht hast du recht, die ist gerade im japanischen wichtig, aber auch das lernt man durchs tun. Natürlich fragt jeder, womit er anfangen soll, das ist in jeder Sprache so oder denkst du, einem Anfänger, der russisch lernen will, fällt es leichter? 

Und was ist dazu besser geeignet, als mit Japanern, Russen, sonstwas zu sprechen? Fehler wird man sowieso machen, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, niemand wird dich deswegen auslachen sondern dir zeigen wie es richtig geht.

Man soll sich Ziele setzen, realistische Ziele, direkt flüssig sprechen zu wollen ist schon hoch gesteckt.

Manche werden auch nie die schöne Aussprache hingekommen. Schließlich sind sie keine Muttersprachler. Ziel für den, der es aus Interesse tut, sollte das saubere verständigen mit Muttersprachlern sein...niemand will hier eine Doktorarbeit auf japanisch schreiben. Viele machen einfach den Fehler, dass sie wie du sagst aus dem Buch lernen und fertig... Wie klingt das englisch der Japaner? Weil sie es zwar können, aber nie sprechen.

Praxis ist das entscheidende, mit der richtigen Portion büffeln klappt das und wenn man sich auch regelmäßig kontrollieren lässt, steht dem Erfolg nichts im Weg.

Antwort
von ghasib, 61

Das ist schwer mit schnell geht da gar nichts. Bei uns an der Volkshochschule werden solche Sachen angeboten. Das finde ich gut den dort lernst du das am besten. Versuch das mal rauszukriegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten