Frage von Arkebuse20, 96

Wie leicht/schwer kommt man in einem Physik-Studium rein?

Antwort
von Rubezahl2000, 52

Leichter geht's nicht!
Ist zulassungsfrei an den meisten Unis.
Einfach einschreiben - fertig.

Wesentlich schwieriger wird es, das Physik-Studium erfolgreich durchzustehen. Die Abbrecherquote ist sehr hoch, weil's sehr schwer und arbeitsintensiv ist.

Antwort
von HansH41, 16

Man kommt leicht rein.

Nicht alle, die rein kommen, schaffen das Studium oder weichen in Anwendungen aus, etwa Elektrotechnik oder Informatik oder Geologie.

Die Berufsaussichten sind und waren immer gut. Der Grund ist, dass Physiker in einem sehr sehr weitem Berufsfeld tätig sein können.

Expertenantwort
von Gehirnzellen, Community-Experte für Studium, 58

Physik hat in den meisten Fällen keine Zulassungsbeschränkung also eher sehr leicht.

Antwort
von JTKirk2000, 23

Sich einzuschreiben geht sehr leicht (kein NC und daher keine Zulassungsbeschränkung), aber das Studium durchzuziehen, daran scheitern sehr viele, und eben deshalb gibt es diese Zulassungsbeschränkung nicht, weil Physik eben nicht nur mit allgemeiner Benotung zu tun hat, sondern mit Fleiß, Verständnis und so weiter spezifisch in Bezug auf Bereiche der Physik. Wenn Verständnis aber in Bezug auf Physik nur sehr begrenzt vorhanden ist, ist dieses durch Fleiß nur schwer zu kompensieren. Anders herum ist es wesentlich leichter, aber das Verständnis ersetzt den Fleiß, vor allem im Studium ganz sicher nicht.

Antwort
von dompfeifer, 18

Ganz leicht: Abiturzeugnis vorlegen und einschreiben. Bei Physik gibt es in Deutschland fast nirgends Zulassungsbeschränkungen. 

Antwort
von valentin1842, 17

Hängt von der Uni, der Anzahl der anderen Bewerber und deinem Abitur ab.

Antwort
von Raph101, 49

Ich hab gehört es soll leicht sein. Aldi in Österreich sogar ohne Aufnahmeprüfung. Ob das aber stimmt?

Antwort
von Kirschenbeere, 51

Leicht, weil es nicht sooo viele gibt, die das studieren wollen.

Kommentar von Arkebuse20 ,

schlechte Jobchancen?

Kommentar von Kirschenbeere ,

Eigentlich nicht. Ich habe gehört, dass es eine hohe Nachfrage gibt, da wie gesagt nicht so viele das Studium durchziehen. Vielleicht irre ich mich auch.

Antwort
von Referendarwin, 51

Sehr leicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten