Frage von Philas,

Wie Leben führen?

Hallo zusammen! Also meine Frage mag ein bisschen eigenartig sein, aber egal, sie ist ja schliesslich ernst gemeint. Also ich stehe kurz vor der Matura (Abitur) und muss natürlich mein Leben planen, so weit das möglich ist. Nun stelle ich mir immer wieder eine allgemeine Frage und ich würde gern euren Rat dazu haben: Sollte man alle Energie in die Verwirklichung der Träume stecken (Idealismus) oder lieber lernen, die Realität zu akzeptieren, sprich bescheiden und bodenständig zu leben (Realismus)?

Danke für eure Antworten!

Antwort von kataha,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Idealistischer Realismus!

Wichtig ist, dass man sowohl auf dem Boden der Realität steht, als auch Träume und Ideale verfolgt. Meiner Erfahrung nach auch nur das sinnvoll. Es bringt nichts, den Kopf nur in den Wolken zu haben, ohne etwas zu haben, auf das man seine Füße stellen kann, und umgekehrt bringt es auch nichts, immer nur alles nüchtern zu sehen.

Antwort von BlackRainbow666,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Idealismus
Antwort von anniegirl80,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich finde, ein guter Mix ist angebracht. Ich hatte viele Träume, die sich nicht verwirklicht haben. Im Nachhinein bin ich aber immer zufrieden mit dem wie es gekommen ist. Machmal überschätzt man sich Aber ein, wie du es bezeichnest, Leben im Realismus fände ich glaub etwas langweilig. Ich denke, in deinem Alter ist man eh noch idealistischer. Mach was damit, aber erwarte nicht zuviel. Scheitern gehört zum Erwachsen werden. Die Realität muss man natürlich aktzeptieren, aber sie ist auch subjektiv, das heisst du kannst deine Realität selbst mitgestalten.

Antwort von Suboptimierer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Idealismus

Oh, mal eine Umfrage ohne Diskussions-, dafür mit Ratgebercharakter. Das sieht man selten.

Ich bin dafür, dass man seinen Träumen folgen sollte. Wenn das schiefgeht, kannst du immernoch als Realist weiterleben. Am besten du definierst dir aber vorher deine "Träume", denn ansonsten wirst du dein Lebenlang irgendwelchen Träumen nacheifern, denn einem Traum folgt der nächste. Suche dir deinen Ruhepol, deinen Jetzt-habe-ich-es-geschafft-Punkt, arbeite daraufhin und dann genieße ihn.

Wenn dir das zu langweilig wird, dann träume dich zum nächsten Genusspunkt.

Antwort von Danakil,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich denke beides,es gibt die vita activa und die vita contemplativa.Folge niemand,sei du selbst.Um die Realität kommst du nicht herum,aber Träume soll man auch leben.Die Reihenfolge bleibt dir überlassen.

Antwort von PickSwap,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In gewisser Weise ist die Freiheit der Entscheidung eine Illusion... Wer keinen hat, der für ihn zahlt, wer nach dem Seminar noch kellnern geht, muss sich selbst um Sicherheiten kümmern - und denkt über Freiheit oft anders nach. Wohin wir tendieren, kann also auch von der sozialen Herkunft abhängen. Wohlstandskinder können es sich erlauben nur zu chillen und das zu machen was sie wollen (Lady Gaga z.B.) weil ja jemand zahlt, Realismus leben die Leute die meist er von Unten kommen und etwas erreichen wollen was deren Eltern vielleicht nicht hatten...

Antwort von Suboptimierer,
Idealismus

Träumen darfst du, solange du jung bist!

Mit dem Alter wird automatisch der Realismus einsetzen.

Ohne jetzt jemanden zu nahe treten zu wollen, aber wovon träumt denn ein 80-jähriger?

Antwort von bekram94,
Idealismus

Der Idealist kann nach dem Besten streben und sich diesem nähern. Der Realist hingegen bleibt dort wo er ist und ist damit schon zufrieden. Es gilt aber: "Wer immer strebet, sich bemühet, den können wir erlösen." (Goethe. Faust I).

Kommentar von Suboptimierer,

Sollte nicht Zufriedenheit das größte Ziel sein?

Wer immer strebet, sich bemühet, den können wir erlösen.

Wer hat das denn gesagt? Faust? ^^

Kommentar von bekram94,

Der Engel: „Gerettet ist das edle Glied der Geisterwelt vom Bösen, wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen. Und hat an ihm die Liebe gar von oben teilgenommen, begegnet ihm die selige Schar mit herzlichem Willkommen." Du siehst: Nicht strebet, sondern strebend

Kommentar von bekram94,

Und es ist tatsächlich Faust II, sorry xD

Kommentar von bekram94,

Und was habe ich bzgl. des letzten Ziels gesagt? Ich sagte, der Idealist strebt nach dem Besten, das ist die letzte Instanz des höchsten Guts!

Kommentar von Suboptimierer,

Ist es denn deiner Meinung nach seine Natur oder ist es eine bewusste Entscheidung?

Kommentar von bekram94,

Strebt der Mensch natürlicherwiese nach Zufriedenheit? Viktor E. Frankl sagt bspw. der Mensch möchte einen Sinn haben, um glücklich zu sein, er braucht also einen Sinn hinter seinem Bestreben glücklich zu sein und den hat er i.d.R. von Natur aus. Gibt es überhaupt ein höchstes Ziel, nach dem der Mensch strebt? Da bin ich skeptisch! Der Mensch muss sich entscheiden, welchen Weg er einschlägt, also ist es meiner Meinung nach nicht von der Natur geregelt, welchen Weg er einschlägt. Er muss sich selbst dazu entschließen.

Antwort von undeadqirl,
Realismus
Antwort von Elli220023,

ich denke mal gar nichts von beiden!! Lebe dein leben so wie du es für richtig hältst!!! und nicht so wie andere es von dir erwarten!!!!

Antwort von dschungelmensch,

Mach doch einfach das wonach du dich fühlst.Wieso solltest du etwas machen was du nicht willst ? Wenn du mehr willst hol dir mehr.Wenn du das machen willst was du machen willst dann mach das und mach nicht irgendwas weils gerade so einfach erscheint und du dir denkst du schaffst alles was du machen willst sowieso nicht.

Antwort von Leonie00048,
Idealismus
Antwort von 00jovi00,
Realismus
Antwort von Leonie00048,
Idealismus

hm es ist unterschiedlich du kannst ja gucken ob es möglichkeiten gibt deine Träume zu machen mußt aber auch natürlich verantwortung übernehmen und dein Leben absichern so dass du immer auf der sicherren Seite stehst und nichts zu befürchten hast :)) Leonie00048

Antwort von lessssy,
Idealismus
Antwort von FelixWissen,
Idealismus

chillääxxx

Antwort von FerbFletcher,
Idealismus

erst mal so. dann kannst du es immer noch anders machen :)))

Antwort von zaster,
Realismus

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten