wie lautet unter Linux der Kopierbefehl?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

in solchen speziellen Fällen ist es sinnvoll das jeweilige Manual anzusehen.

man cp

zeigt das an.

Daraus kannst du entnehmen, dass mit der Option -p mode,ownership,timestamps  übernommen werden.

mode= Zugriffsrechte, ownnership=User und Gruppe, timestamps=Erstellungszeit,Modifikationszeit...

mit der Option -R wird cp dann auch noch recursiv (alles, auch Verzeichnisse mit Inhalt) kopiert.

in deinem Falle also

cp -pR  <Quell-Verzeichnis> <Ziel-Verzeichnis>
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klugshicer
24.09.2016, 03:49

Vielen Dank, damit hat es jetzt endlich funktioniert.

0

cp /src /dst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeonardM
23.09.2016, 18:04

kopiert alle unterverzeichnisse mit

0
Kommentar von LeonardM
23.09.2016, 19:01

achja rekursiv.. noch param -r anhängen

1