Frage von MrBurner107, 51

Wie lautet eure Meinung?

Guten Morgen,

ich habe schon lange immer mal wieder Blut und eine Art gelblichen Schleim im Stuhl. Das Blut würde mir eigentlich keine Sorgen machen, da ich oft nachhelfen muss, weil es nicht so funktioniert wie es soll. Mir macht allerdings Sorgen, dass mein Stuhlgang in den letzten Wochen stark zugenommen hat. Bis zu fünf Mal täglich.

Vorhin war ich wieder auf der Toilette und als ich fertig war, hat mich der Schlag getroffen. Überall dunkelrotes Blut, kein einziges Gramm Kot. Natürlich habe ich gleich meinen Hausarzt verständigt und für morgen einen Termin vereinbart.

Was könnte das eurer Meinung nach sein? Ich habe etwas recherchiert und einige meiner Symptome deuten auf Darmkrebs hin. Jedoch leide ich ebenfalls an Depressionen, weshalb auch ein Magengeschwür denkbar ist.

Danke im Voraus.

Antwort
von GoodFella2306, 28

Jetzt hier herum zu rätseln würde dir überhaupt nichts bringen. Ganz im Gegenteil, Ferndiagnosen vor allem ohne medizinisches Fachwissen würden Dich nur noch mehr beunruhigen. Wenn das ganze bei dir jedoch schon so intensiv ist, würde ich nicht mal bis morgen warten sondern mich selbst in eine Klinik einliefern.

Mit Blut im Stuhl ist nicht zu spaßen, vor allem in den Mengen in denen du das jetzt schon geschildert hast.

Also nochmals, nicht mit der Gesundheit scherzen sondern ab ins Krankenhaus.

Antwort
von mariontheresa, 19

In der Medizin gibt es immer, so auch in deinem Fall, für ein Symptom mehrere Ursachen. Die können von harmlos bis tödlich sein. Welche Ursache bei dir vorliegt,  kann nur ein Arzt, und auch der nur nach einer gründlichen Untersuchung, nach Ausschluss der anderen Möglichkeiten,  feststellen.  Wir hier sind nur medizinische Laien, allenfalls medizinisches Hilfspersonal, und können dementsprechend nur sehr eingeschränkt von unseren Erfahrungen berichten. Aber selbst da finde ich es erschreckend, wie oft eine Meinung geäußert wird, die definitiv falsch ist.  

Antwort
von LaurentSonny, 41


Wir sind ein Internetforum mit (vergebt mir, Leute) unwissenden Leuten. Wir können nur Sachtipps zu Dingen wie Mathehausaufgaben oder Fragen zum Leben geben. Ärztliche Informationen sind jedoch lebensbedeutend und sollten daher auch nur von Fachleuten eingeholt werden.Gehe in die nächste Praxis, die zuständig ist. Das Internet ist aber kein guter Doktor und man sollte sich nicht auf solche Tipps verlassen, wenn es um Leben und Gesundheit geht. Denn unser Körper könnte bei falschen Tipps Schäden nehmen, welche nicht mehr heilbar sind. Gehe also bitte zum Arzt und erzähle ihm dein Anliegen.


Kommentar von MrBurner107 ,

Ich gehe morgen zum Arzt, aber ein Austausch schadet nie. Außerdem will ich hier keine ärztliche Beratung, sondern nur die Meinung vom einen oder anderen hören. Vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem und kann mir dazu etwas sagen.

Kommentar von mariontheresa ,

Mein Mann hatte mal Magenbluten, hervorgerufen durch 10 Tage künstliche Ernährung auf der Intensivstation. Er war danach in der Rehabilitation,  dort ist das aufgefallen, weil er selbst im Sitzen starke Kreislauf- und Blutdruckprobleme hatte. Nachdem im Stuhl Blut gefunden wurde, wurde eine Magenspiegelung gemacht. Danach bekam er Blutkonserven. 

Solange das Blut beim Stuhlgang hellrot und deutlich sichtbar ist, ist es eher harmlos, Hämorrhoiden oder ein kleiner Riss. Wenn das häufig auftritt, ist es schon ein Grund, mal zum Arzt zu gehen. 

Allen Leuten, die damit Probleme haben, empfehle ich das Buch "Darm mit Charm"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community