Frage von 2015fragen, 51

Wie lautet die "Formel" für eine Powerbank?

Hallo. Wie berechnet man, wie oft ein Handy von einer Powerbank aufgeladen werden kann? Natürlich weiß ich, dass Handys und Powerbanks verschiedene Kapazitäten haben können. Aber wie lautet allgemein die Formel dafür?

Antwort
von PeterKremsner, 11

Das lässt sich im Allgemeinen nicht durch die Kapazität der Powerbank errechnen, es kommt auf den Energieinhalt im Akku an, so sind 3000mAh nicht gleich 3000mAh wenn sich die Spannung unterscheidet.

Die Formel ist Energieinhalt der Powerbank/Energieinhalt des Handyakkus *0,9 die 0,8 sind der Wirkungsgrad, darin wird die Erwärmung etc berücksichtigt.

Die 0.8 stimmen aber widerum nur wenn in der Powerbank Schaltregler und keine linearen Spannungsregler verbaut sind.

Bei linearen Spannungsreglern ist der Fall in etwa so wie in die anderen bereits beantwortet haben.

Den Energieinhalt im Akku erhältst du indem du Akkuspannung * Kapazität rechnest.Also bei einem 3000mAh Handy Akku ist der Energieinhalt ca 3.7V*3000mAh = 11100 mWh.

Ca nur weil die Spannung von Akku zu Akku variert auch die Kapazität ändert sich im laufe der Zeit und es gibt noch innere Verlustmechanismen im Akku die das herabsetzen.

Antwort
von offeltoffel, 24

X sei die Anzahl an möglicher Ladungen für ein Handy durch eine Powerbank:

Kapazität Handy * X = Kapazität Powerbank

Kommentar von Jackomo2000 ,

Er möchte nicht die Kapazität der Powerbank wissen: "Wie berechnet man, wie oft ein Handy von einer Powerbank aufgeladen werden kann?"

Kommentar von offeltoffel ,

Und nichts anderes habe ich ihm an die Hand gegeben. Kapazität des Handys und Kapazität der Powerbank sind Parameter, die er für sein Gerät nachsehen und in die "Formel" eintragen muss. Dann rechnet er X auf, wobei X für die Anzahl an Aufladungen steht.

Antwort
von theIfrit, 12

Oh man 😂 Kapazität der Ladebank also zB 15.000 mAh / Kapazität der Handy Batterie also zB 3.000 mAh = 5 Ladezyklen

Antwort
von Marlon55, 30

Kapazität Powerbank / Kapazität  Handy z.B. 10000mAh : 200mAh = 5 da sich die Einheiten wegkürzen. Das ist lächerlich

Kommentar von 2015fragen ,

Hab gelesen, dass das nur eine ganz grobe Formel sei, da die Energie auch in Form von Wärme abgegeben wird

Kommentar von Marlon55 ,


Sie hat natürlich keienn 100%igen Wirkungsgrad. Der variiert aber. Ansonsten : z.B.



Powerbank:
12.000mAh (Kapazität) x 3,7V (Nennspannung) = 44400mWh, das sind 44,4Wh
Handyakku:
2000mAh (Kapazität) x 3,7V (Nennspannung) = 7400mWh, das entspricht 7,4Wh


Rechne einfach x0,7 als konstante für den Wirkungsgrad



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten