Frage von Wolfbeatle, 47

Wie lasse ich LED aufleuchten?

Moin,ich hoffe ich finde hier Hilfe.

Ich habe einig Fragen, aber zuerst zur ausgangs Situation. Ich möchte in ein Bauprojekt von mir Beleuchtung einbauen.

In einem Plastikgehäuse sind 6 C Batterien die einen Motor über einen Taster antreiben. Ich möchte parallel dazu über den gleichen Taster 18 LEDs aufleuchten lassen während der Motor anläuft. Wie mache ich das am besten? Welche Bauteile benötige ich dafür? Und gibt es schon irgendwas fertiges zu kaufen?

Warum LED? Wegen der wärme würde ich sagen, da sich das Plastik sonst verformen könnte.

Ich bin aber auch offen für bessere Ideen. Wichtig wäre mir nur das alles über den einen Taster gestartet wird.

Vielen Dank schon mal vorab für eure Mühe :-)

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Elektrotechnik, 46

die idee mit den LEDs ist schon mal sehr gut. nur ist es leider so, dass LED nicht gleich LED ist. je nach farbe der LED haben diese sehr unterschiedliche spannungen und je nach dem was es für LEDs sind, haben diese auch sehr unterschiedliche stromaufnahmen...

für den betrieb einer LED braucht man einen strombegrenzer sonsst brennen sie auch jeden fall durch. am einfachsten geht das mit einem Widerstand.

jetzt gibt es 3 wege, LEDs über Widerstände anzuschließen:

  1. mehrere LEDs parallel an einen Widerstand anschließen. das ist eine gelinde gesagt bescheuerte idee, weil einerseits an einem Widerstand recht viel verlustleistung anfällt und andereseits durch leichte toleranzen es sein kann, dass sich der strom ungleichmässig verteilt und die schwächste LED den meisten strom abbekommt. brennt sie dann durch, ist das das todesurteil für die restlichen LEDs
  2. jede LED bekommt ihren eigenen WIderstand: das geht recht gut, hat aber zwei entscheidene nachteile. erstens braucht man recht viele Widerstände und zweitens verheizt man unnötig viel energie.
  3. ketten bilden, um die verlustspannung auf ein minumum zu reduzieren,.so sparst du Widerstände und strom... beispiel folgt!

sechs C Batterien, das bedeutet eine Spannung von 9 Volt. jetzt gehen wir einfach mal davon aus, du verwendest weiße LEDs mit einer Spannung von je 3,9 Volt. und 20 Milliampere (0,02 Ampere)

dann wäre es das klügste, immer 2 LEDs in reihe zu schalten. 2 x 3,9 Volt, das ergibt 7,8 Volt. fehlen bis 9 volt noch 1,2 Volt. nach der ohmschen formel: R = U / I ergibt sich also 1,2 Volt geteilt durch 0,02 Ampere ein benötigter Widerstand von 60 Ohm. nimm einfach 62 Ohm, das ist der nächst größere verfügbare Widerstand...

so bildest du dann 9 ketten, jeweils bestehend aus 2 LEDs in reihe und einem Widerstand. das alles schaltest du in reihe und klemmst es dann parallel zum Motor an.

wenn du mir daten zu deinen LEDs gibst, dann bin ich dir auch gerne beim rechnen behilflich.

lg, Anna

Kommentar von Wolfbeatle ,

Ok,super das hilft mir schonmal weiter.

Es soll Grün leuchten. Habe noch keine LED gekauft,kannst du mir was flaches empfehlen?

Aber das löst doch noch nicht das Problem das sie langsam heller werden sollen,oder?

Antwort
von Dthfan00, 37

Ja, LEDs würde ich schon nehmen

Wie sieht denn dein Gehäuse aus?

Schalte die LEDs doch einfach parallel indem du das Zuleitungskabel von dem Gehäuse erst mit den LEDs verlötest.

Bei den LEDs sollte dann auch noch ein Ausgangskabel vorhanden sein, das dann mit dem Motoranschluss verlöten.

Ich habe es versucht dir zu erklären, das ist ohne Bilder bisschen schwer

Grüße

Dthfan00

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community