Wie lass ich die beide der pferde überkreuzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du nciht genau weisst was dein RL von dir möchte, dann lasse es dir von ihm erklären. Die Lektion die gefordert wird, heißt sicher nicht "Beine überkreuzen"..... Seitwärts weisende Lektionen sind z.B. Schulter herein, Travers, Renvers und Traversalen.

Wie genau die geforderte Lektion ausgeführt wird, sollte dir dein Reitlehrer vor Ort, erklären und zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich lerne das meinem Pferd vom Boden aus (Parelli ähnlich) erst Vorderhad wenden dann Hinterhand wenden - wenn das Pferd das kann (geht meistens sehr schnell) dann beides Gleichzeitig

Hinterhand wenden: du Drückst leicht circa 3-5cm über dem Ellenbogenhöcker (mit einem Stick oder Gerte in der Hand) und wenn das Pferd nicht die Hinterhand wendet dann gilt ''Gucken, Wackeln, Warnen, Treffen'' nicht Stark!
+
Vorderhand wenden: du Drückst leicht in die Flanke (mit einer Gerte oder Stick in der Hand) wenn das Pferd nicht die Vorderhand Wendet dann gilt ''Gucken, Wackeln, Warnen, Treffen'' nicht Stark!

wenn das klappt kannst du es auch Probieren wenn du Drauf sitzt ;)

ist eigentlich Super einfach! wenn es nicht klappt kannst du dir auch eine/n Parelli Lehrer/in holen ;)
i

ch hoffe ich konnte dir helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WesternCalimero
29.12.2015, 22:26

Wenn Du dazu :

 ''Gucken, Wackeln, Warnen, Treffen''

brauchst, hast Du von Bodenarbeit nicht besonders viel Ahnung. Dazu braucht man kein Stick oder Gerte, sondern Körperbeherrschung und Kenntnis der grundsätzlichen Reaktionen von Pferden - wenn man es richtig macht -. Dann bedarf es keiner Berührung.

1

Hallo,

das klingt nach "Schenkenweichen". Frage doch einfach noch einmal deinen RL. Habe keine scheu, fast allen Reitlehrern ist es lieber, ihren Schülern zum x-ten mal eine Übung zu erklären, als sich mit DIY aus dem Inet herumzuschlagen^^ Für Traver etc. solltest du dein PFerd sicher an den Hilfen haben und auch aus den "Kinderschuhen"in der  Reitausbildung raus sein. Das wird nur in den wenigsten Reitschulen gelehrt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung