Frage von FelinasDemons, 127

Wie lange(mindestens)sollte man jemanden kennen bevor man ihn heiratet?

In meinem Bekanntenkreis haben zwei nach (nur) 6 Monaten geheiratet. Jetzt sind sie seit April verheiratet und es gibt nur noch unglaublich viel Stress und Streitigkeiten. Das Wort Scheidung ist schon öfters gefallen. Ich persönlich finde das das mit der Hochzeit viel zu schnell ging. Man kennt sich ja kaum! Mich würde interessieren wie eure Meinung dazu ist. Wie lange sollte man sich kennen um zu heiraten. Würde mich sehr auf Antworten freuen:)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Nordseefan, 61

Eine Regel gibt es nicht. 6 Monate finde ich aber auch sehr kurz.

Trotz aller Verliebtheit sollte man dennoch den Verstand sprechen lassen. 

Ok, es KANN gutgehen, muss eben aber nicht. Genauso kann es schiefgehen wenn man sich schon Jahre kennt und dann heiratet. Aber das Risiko würde ich doch als geringer einstufen

Antwort
von Flash8acks, 37

Also in meinem Bekanntenkreis gibt es Paare die nach 1 Monat geheiratet haben, und auch welche die erst nach 11 Jahren geheiratet haben. Auch längere Beziehungen gibt es die noch nicht geheiratet haben.

Es haben sich natürlich auch Paare getrennt die Jahre lang verheiratet waren oder auch nur kurz, pauschalisieren kann man hier nichts, aber auch gar nichts vorher.

Ich finde wenn man sich sehr Gut versteht kann es ein Leben lang halten, ob verheiratet oder nicht. In die Zukunft schauen kann Niemand... schlecht denken oder reden sollte man eh nicht über das Glück zwischenmenschlicher Beziehungen.

Da wir in unserer Gesellschaft keine/kaum noch Zweckehen haben ist die Anzahl der Trennungen natürlich gestiegen. Das war vor vielen Jahren noch ganz anders, als die Frau vom Mann abhängig war, bzw. ein Mann zu der Familie stehen musste wenn ein Kind gezeugt wurde oder Ehen schon besprochen waren. Die klassische Ehe gibt es als solche nicht mehr, da Frauen und Männer keine zugeteilten Rollen mehr in den Familiengesellschaften haben. Die Angst vor Trennung nimmt auch stetig ab.

Antwort
von Chumacera, 51

Ich finde, das kann man nicht pauschalieren. Das kommt ganz auf die betreffenden Menschen an.

Bekannte von uns kannten sich zehn Jahre und waren dann nach nicht mal zwei Jahren geschieden.

Wir kannten uns ein Jahr und sind nun seit bald zwölf Jahren verheiratet!

Also, ich finde, man sollte zumindest eine Weile vorher zusammengewohnt haben, um den anderen richtig kennenzulernen, also, damit man nicht nur alles durch die rosarote Brille sieht, sondern auch die Schrullen des anderen erfährt. Ob das nun aber Monate oder Jahre sein müssen, muss jedes Paar für sich entscheiden.

Kommentar von FelinasDemons ,

Klar kann man nicht pauschalisieren😅Ich wollte ja nur eure persönliche Meinung dazu wissen.

Antwort
von ClaudiaHase, 45

Auf jedenfall lang genug, das dauert bei jedem Paar verschieden lange. Ich bin jetzt seit 3 Jahren in einer beziehung und immer noch nicht verheiratet.

Antwort
von Barrabas7, 42

Dazu gibt es keine verlässliche Antwort. Wie alt seid ihr? Habt ihr dieselben Interessen und Weltanschauungen? Ich sage es mit meinem Motto"Die gleichen Interessen verbinden mehr als jeglicher Trauschein"

Antwort
von beangato, 29

Bei manchen reicht 1 Monat und es geht alles gut.

Manche warten Jahre und lassen sich nach 2 Monaten wieder scheiden.

So pauschal kann man das nicht sagen.

Kommentar von FelinasDemons ,

Ich hab auch nach der persönlichen Meinung gefragt. Klar kann man so was nicht vergleichen. Wir Menschen sind ja individuell.

Kommentar von beangato ,

Ok.

Meinen ersten Mann kannte ich 5 Jahre, dann haben wir geheiratet. Scheidung 7 Jahre später - trotz 2 Kindern.

Meinen jetzigen Mann kenne ich seit 27 Jahren, Hochzeit war nach 25 Jahren (voriges Jahr) - und ich glaube (hoffe) nicht, dass es je zur Scheidung kommt.

Antwort
von sojosa, 30

Ich habs damals nach 3 Monaten getan, hab mich aber erst 30 Jahre später scheiden lassen.

Kommentar von FelinasDemons ,

Okay :D Das ist dann wohl echt von den Menschen abhängig. Sind auch zwei echt komplizierte Charaktere. Wahrscheinlich ist das der Grund.

Kommentar von sojosa ,

Manchmal gibts aber auch Gründe warum man schnell heiratet. Bei mir wars unter anderem die DDR und die Tatsache dass ich schwanger war und man erst nach der Heirat ne Wohnung bekam. Warum die Ehe so lange gedauert hat, hatte dann wieder andere Gründe, an der ganz großen Liebe lags aber nicht wirklich.

Antwort
von Rhapsody, 17

Ich würde sagen, zwei Jahre dürften reichen.

Kennst du Friedrich Schiller? Hier ein Vers aus dem "Lied von der Glocke": Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich das Herz zum Herzen findet! Der Wahn ist kurz, die Reu ist lang.

Antwort
von MrRomanticGuy, 2

Man sollte überhaupt nicht heiraten wenn man nicht Seelenverwandt ist. Überhaupt macht Heiraten keinen Sinn außer aus steuerlichen Gründen. ^^

Antwort
von xXRaisXx, 49

4 jahre maximal  meiner bescheidenen Meinung nach 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community