Frage von aiwoor, 338

Wie lange würden die Menschen überleben wenn die Sonne erlöschen würde?

Antwort
von BellaBoo, 194


Die Sonne erlöscht ja nicht einfach wie eine Kerze


In 1,1 Milliarden Jahren wird die Sonne zehn Prozent heller sein als heute und die Erde so warm, dass Wüsten die Kontinente bedecken werden. In 3,5 Milliarden Jahren ist die Sonne 40 Prozent heller als heute, auf der Erde verdampfen die Meere. In 6,3 Milliarden Jahren, die Erdoberfläche ist inzwischen steril, ist der Wasserstoff im Kern der Sonne aufgebraucht. Dann geht es richtig rund.


Im Kern der Sonne kommt die Fusion zwar mangels Wasserstoff zum Erliegen. Dadurch sinkt aber der Überdruck im Kern, und die Hülle drückt durch die Schwerkraft nach innen. In der Hülle ist noch Wasserstoff vorhanden, der sich nun weiter erhitzt, bis auch dort die Kernfusion zündet. Die dabei frei werdende Energie erhitzt die äußeren Schichten, die Sonne dehnt sich aus. Im Laufe der folgenden 1,3 Milliarden Jahre bläht sie sich auf das 100- bis 150-Fache ihrer heutigen Größe auf und leuchtet rötlich – Astronomen sprechen von einem Roten Riesen.


Von der Erde aus betrachtet, füllt sie nun ein Drittel des Himmels aus. Ihre äußeren Gasschichten werden die Umlaufbahn des Merkurs erreichen, der Planet wird abbremsen und ins Zentrum der Sonne stürzen. Ob die Venus und die Erde dieses Schicksal teilen werden, ist noch nicht sicher. Die aufgeblähte Sonne verliert nämlich an der Oberfläche Gas und wird dadurch leichter, die Anziehungskraft sinkt, Venus und Erde rücken weiter nach außen. Wenn das schneller geht, als sich die Sonne aufbläht, ist der Planet Erde gerettet – allerdings 1400 Grad heiß, die Erdkruste geschmolzen.

In 7,7 Milliarden Jahren, also 12,3 Milliarden Jahre nach ihrer Entstehung, ist der Kern der Sonne so dicht und heiß, dass Helium zu schwereren Elementen
fusioniert. Schockwellen durchlaufen den Stern, in mehreren gewaltigen Eruptionen stößt die Sonne ihre äußere Hülle ab. Übrig bleibt der weiß glühende Kern aus Sauerstoff, Kohlenstoff und etwas Helium, etwa so klein wie die Erde: ein Weißer Zwerg. Noch ein paar Milliarden Jahre, und der Himmelskörper ist kalt und dunkel.

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/02/Dossier-Kosmos/seite-4

Wir würden das Ende der Sonne und damit ihr Erlöschen nicht erleben.



Kommentar von allph ,

Sehr schönes Elaborat, aber leider eine Themenverfehlung!

Die Frage war eine andere:

Hypothetisch ist die Sonne bereits down under!

Wieviel Zeit bleibt den Menschen (und anderen Wesen dieses Planeten) noch für weiteres Überleben?

Kommentar von BellaBoo ,

Fakt ist...bevor die Sonne erlischt, sind wir nicht mehr da...wenn die Sonne soweit ist, sind wir nicht mehr existent...also wenn sie hypothetisch nicht mehr brennt, sind wir praktisch nicht mehr am Leben, weil das Ding nun mal nicht einfach ausgeht.

Kommentar von BellaBoo ,

Wenn die Frage gelautet hätte: Wie lange dauert würden die Menschen überleben, wenn kein Sonnenlicht mehr die Erdoberfläche erreicht...wegen einem Vulkanausbruch oder ähnlichem, dann hätte ich auch entsprechend geantowrtet...

Antwort
von JTKirk2000, 142

In Anbetracht Deines Kommentars auf die Antwort von BellaBoo schreibe ich folgendes:

Denke mal darüber nach, wie sehr in einer Nacht die Luft auskühlt. Das Licht benötigt für die Entfernung von der Sonne zur Erde etwas mehr als 8 Minuten (Lichtgeschwindigkeit 299792,458 km/s und mittlere Entfernung der Erde zur Sonne 149600000 km) .Aufgrund fehlenden Sonnenlichts auf Dauer, gehen zunächst die Pflanzen ein, zudem hört der Temperaturverlust, der in der Nacht entsteht, nicht mehr auf, sondern setzt sich genauso schnell weiter fort, bis schließlich alles erfriert, sofern man nicht zuvor verhungert oder verdurstet ist - was nur dann geschehen kann, wenn man sich in einem sehr gut isolierten Wohnraum befindet und auch nicht raus muss. Wenn man nicht gerade mit Holz und Kohlen in einem ebenso isoliertem Heizkeller heizt, hat man ein Problem, es sei denn man heizt vielleicht mit Heizöl und die Tanks sind in einer Umgebung, die ebenfalls vor der Kälte geschützt sind. Eine Gasheizung wird jedenfalls irgendwann nicht mehr funktionieren, weil das Gas in der Leitung zumindest außerhalb des Hauses einfach zu kalt wird, was dazu führt, dass es zunächst flüssig und schließlich fest wird, je weiter die Außentemperaturen sinken. Man sollte dann auch nicht mehr nach draußen gehen, weil nach ein paar Tagen zumindest Minusgrade im zweistelligen Bereich erreicht werden, und das überall auf der Welt. Wer noch Vorrat hat, sollte hoffen, dass dieser ebenso vor der extremen Kälte geschützt ist. Wichtig ist dabei auch, dass man auch Getränke und Wasser vorrätig hat. Allerdings verlangsamt es eigentlich nur das Sterben, denn entweder erfriert man, wenn man nach spätestens ein oder zwei Wochen nach draußen geht - egal wie gut man sich auch anzieht, oder man verhungert oder verdurstet vorher, weil einem die Vorräte ausgehen. Auf jeden Fall hat man in einem solchen Fall den sicheren Tod vor Augen. Ich glaube, in einem solchen Fall würde ich das Erfrieren vorziehen, denn sobald das Kälteempfinden nachlässt ist es nicht halb so schlimm, wie das Gefühl, wenn man verhungert oder verdurstet.

In gewisser Hinsicht ist es wohl ähnlich, wie die Situation eines Astronauten auf dem Mond, der mitansehen muss, dass die Erde von einem Asteroiden mit der Größe eines Planetoiden getroffen wird. Auch er sieht den sicheren Tod vor Augen. Ich kann mich noch an ein entsprechendes Bild erinnern, aber leider finde ich es mit Google nicht mehr.

Antwort
von MarioXXX, 130

Wir würden, selbst wenn wir es überleben würden, ersticken, da die Luft nun so fest wie Stein ist. Die Oberflächentemperatur beträgt dann etwa - 270 Grad Celsius. Die Erdwärme spielt kaum eine Rolle.

Antwort
von allph, 67

Vorweg: Die Menschen (Menschheit) nicht lange.

Einzelne Auserwählte (so wie bei einer Mars-Mission) hätten Chancen auf ein paar Jahre bei entsprender Vorbereitung und gutem Equipment.

Ich geh das jetzt mal meteorologisch, astronomisch und physikalisch an:

Ohne Sonne wirds einmal ziemlich kalt werden (no na)

Sollten wir die Supernova und den roten Riesen überleben (hypothetisch, aber unmöglich, es sei denn extra-terrestrisch) könnt ich mir folgendes Szenario vorstellen:

Meteorologische "Phänomene" wie 'Winde", Jetstreams, Meeresströmungen werden sich verändern und zum erliegen kommen.

Jahreszeiten werden nicht mehr stattfinden. (-> Pflanzen an Land sterben bar jeder Nahrungsgrundlage). Photosynthese kann nicht mehr stattfinden. Sauerstoff wird knapp. Leben im Meer kann sich länger halten.

Astronomisch wird ein gigantisches Ungleichgewicht im (vormals) Sonnensystem entstehen. Die Planeten würden sich gegenseitig mehr anziehen - > Turbulenzen in den (vormals) Umlaufbahnen.

Physikalisch würde sich die Schwerkraft auf der Erde erhöhen (wie auch auf allen anderen Planeten, weil die Sonne als Gegengewicht fehlt).

Unvorbereitet - (theoretisch, dass die Sonne von heute auf morgen dahin ist) hat man schätze ich 2 Tage Überlebenszeit.

Aber das ist sehr hypothetisch

Gruß aus Wien

Antwort
von BlackDoor12, 86

Sie würden garnicht überleben ohne Sonne gibts auch keine Lebensmittel weil nichtsmehr fortpflanzen kann.

Antwort
von kami1a, 49

Hallo! Wenn sie sich nicht speziell schützen können vielleicht 2 Wochen, dann ist es zu kalt. In gut ausgerüsteten Räumen so lange wie die Versorgung es zulässt

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort
von catweasel66, 83

das würde nicht lange dauern bis das leben auf der erde erlöschen würde.

Antwort
von Blacksonny, 117

Wir passen uns einfach an und wärmen uns gegenseitig auf

Kommentar von Mila123456 ,

birnen 😙

Kommentar von Blacksonny ,

Uh😏

Antwort
von ViopadosHD, 128

ca. 10-15 min bis das letzte licht an der erde ankam dann würde alles SOFORT gefrieren

Kommentar von energiefisch ,

Beweise? 

Kommentar von dasistssarah ,

morgen 16 uhr. ich schalt die sonne aus!

Kommentar von catweasel66 ,

gehts auch früher? um die zeit lieg ich im bett und würde es nicht mitbekommen. kannst du auch um 11.00 uhr ?

Kommentar von ViopadosHD ,

Leute ironie ist nicht so mein ding

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten