Frage von DerSteppenwolf,

wie lange Wartezeit für neuen Termin beim Arzt (Orthopäden) ist akzeptabel?

Ich soll laut erster Diagnose einen Miniskusschaden am Knie haben, der etv. zügig operiert werden muß. Er tut zwar nicht weh, ich spüre ihn aber. Nun habe ich erst einen fogenden Termin in zwei Wochen beim Arzt bekommen . Ist das akzeptabel, oder sollte ich zu einen anderen Arzt gehen?

Antwort von Schuhu,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei keinem Orthopäden der Welt wirst du einen früheren Termin bekommen. Die zwei Wochen sind schon ein außerordentlich schneller Termin, sonst kannst du Monate warten.

Antwort von xeinefragenochx,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn du AOK versichert bist, gibt es die Möglichkeit SEAT anzuwenden SEAT steht für (schneller einen Arzttermin) ;d.h. du machst erst den Termin bei deinem Orthopäden, dann rufst du bei der AOK an und erwähnst dein (SEAT) , dann rufen DIE für dich beim Orthopäden an und beschleunigen deinen Termin. Leider gibt es das Angebot nur von der AOK; keine andere KK bietet diese Option. Viel Glück und gute Besserung

Antwort von Taddhaeus,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die meisten Orthopäden, vor allem die, welche eine eigene Praxis haben, operieren nicht dauernd, sondern packen alle Patienten mit ähnlichen Problemen zusammen und machen alles an einem Tag. Je nach Anzahl Patienten, OP-Team und Operationsfreude kann auch nur ein Mal pro Monat ein Knie-Op-Tag sein. Wenn die jetzt schon wissen, dass sie nicht vor zwei Wochen einen OP-Termin für dich freihätten, muss auch der "Vorbereitungstermin" nicht viel früher stattfinden.

Ein normaler Meniskusriss braucht ausserdem nicht sofort operiert zu werden.

Antwort von Bohnist,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hm, wenn es schnellmöglich operiert werden muss, solltest du eigentlich nicht so lange warten müssen. Ich bin bei dieser orthopädischen Praxis, und musste eigentlich nie lange warten, wenn ich akute Probleme (z.B. Rückenschmerzen) hatte.

Ruf einfach nochmal bei deinem Orthopäden an, und mach den Helferinnen unmissverständlich klar, das es absolut keine Zeit zu verlieren gibt. Dann sollten sie dich eigentlich noch irgendwie dazwischen schieben können. Eventuell musst du dann ein bisschen länger im Wartezimmer sitzen.

Antwort von Schuhsohle,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist absolut ok. Normalerweise dauert es VIEL länger.

Antwort von Chiara10,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo DerStepperwolf,

Zwei Wochen sind aufjedenfall akzeptabel ! Bei meinem Orthopäden muss man teilweise sogar über ein Monat warten, bis man einen Termin bekommt. Ich denke zwei Wochen sollten auszuhalten sein. Falls du die Schmerzn aber nicht mehr aushälltst, würde ich zu einem anderen Arzt gehen.

Ich wünsch dir gute Besserung und Liebe Grüße, Chiara10

Antwort von ischdem,

2 wochen ist okay.......bei manchen ärzten noch länger

Antwort von aemmy,

ich denke, du musst bei jedem anderen Arzt auch mit Wartezeiten rechnen, ist heute normal, es sie denn du bist Privatversichert.falls du dir einen anderen Arzt suche wilst,sollte es aber auch ein Orthopäde sein.

Antwort von jillfussball,

ich habe was am fuß und man sollte alle 6 wochen hingehen

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community