Frage von prauli, 51

wie lange sollte man sein fahrzeug mit einer vollkasko versichern?

Antwort
von Alexander Schwarz, 30

Ist es dir die Sache noch Wert? Dann ja, sonst mindestens Teilkasko. Mach nicht den Fehler mit nur Haftpflicht!

Antwort
von Jetton, 40

Hallo Prauli, das ist eine gute Frage die so Pauschal meiner Meinung nach nicht zu beantworten ist und nicht für jeden gleich ist. Hier gibt es Fragen zu klären wie zB ob dein KFZ finanziert (Leasing- oder Kreditfinanziert) ist. Wenn eine Finanzierung besteht, würde ich schon dazu raten die Vollkaskoversicherung aufrecht zu belassen. Besteht keine Finanzierung würde ich mir mal vor Augen führen, wie alt dein KFZ ist und wie viel Prämie zu für dein KFZ bezahlst. Das Alter hat nämlich etwas mit dem Zeitwert deines Fahrzeuges zu tun. Ist der nur mehr niedrig bzw. steht nicht zum Verhältnis zu deiner Jahresprämie für die Vollkasko, dann würde ich die Vollkasko auf jeden Fall kündigen, denn umso geringer der Zeitwert ist, umso eher besteht die Möglichkeit, dass es sich nach einem Schadensfall um einen Totalschaden handelt und du "nur" mehr diesen abgelöst bekommst von der Versicherung. Handelt es sich um einen Teilschaden, dann bekommst du natürlich schon Neuteile ersetzt, allerdings erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass es sich, wie erwähnt, um einen Totalschaden dreht. Es gibt allerdings auf der anderen Seite Kunden, denen kann man diese Tatsache vor Augen führen und die behalten die Vollkasko trotzdem noch. Sei es, dass die Tochter/Sohn gerade den Führerschein gemacht hat oder ähnliches - wobei hier auch noch zu beachten ist, ob in der Haftpflichtversicherung ein Schadenersatzbeitrag für Unfälle von Fahrern unter 23 oder 24 Jahren vereinbart wurde - aber das ist eine andere Geschichte. Es gibt und das wollte ich abschließend noch sagen, auch Kunden, die die Vollkasko nach 2-3 Jahren kündigen und entweder ganz weck lassen oder auf eine Teilkasko umstellen, die es wiederum in mehreren Ausprägungen gibt. Nur für Elementarschäden oder inkl. Park-, Vandalismus- oder Wildschäden. Je nachdem dreht sich dann die Prämie hierfür. Ich hoffe ich habe dir mit der Antwort etwas geholfen? Ich habe auch mein 1. e-Book verfasst zum Thema, wie man bei Versicherungen Geld sparen kann. Es werden noch weitere interessante Themen folgen bzw. auch auf meiner Facebook-Page veröffentlicht. versicherungs-tipps.com - Schöne Grüße Mathias

Kommentar von schleudermaxe ,

Oh, wirklich ein Kenner und dann so eine Empfehlung?

Seit wann wird denn eine VK geweckt?

Und wenn die TK ohne SF-Klasse dann deutlich teuer ist, muß die VK trotzdem weg?

Sa lacht sogar meine Glaskugel.

Antwort
von schleudermaxe, 44

... das wird in unserem Bestand über die Geldbörse geordnet.

Oft ist eine VK (nur für N.U.: VKV) mit SF-Klasse ja günstiger, denn bei TK (nur für N.U.: TKV) gibt es oft schlechtere Typklassen und auch keine SF-Klasse.

Somit: Unsere Kisten sind  oft über 10 Jahre jung und leisten sich immer noch eine VK und wir sagen zu unserem Berater einfach danke.

Antwort
von siola55, 43

Hi prauli,

dies kommt in erster Linie auf deine Bonität an! Wenn du dein Fahrzeug täglich benötigst und im Schadenfall die Summe für die Reparatur bzw. Wiederbeschaffung aus der "Portokasse" bzw. von deinem Ersparten bezahlen kannst, dann könntest du sofort auf den Vollkaskoschutz verzichten...

Gruß siola55

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten