Frage von Sternchen0123, 47

Wie lange sollte man die Pille trotz Nebenwirkungen probieren?

Liebe Gutefrage.net-Mitglieder, Bei meinem letzten Gyn Besuch hatte ich schmerzen in den Beinen und sie hat mich auf Thrombose getestet aber nichts feststellen können und nach ein paar Tagen ging es von allein weg. Das hatte ich meistens am Anfang nach der 7 tägigen Pillenpause. Dennoch hat sie mir empfohlen auf die Chariva zu wechseln. Diese nehme ich nun seit 4 Tagen und ich weiß, dass es echt nicht lang ist, aber dennoch geht es mir seit der ersten Einnahme schlecht. Mein Bauch tut weh und mir ist schlecht, vorallem dann wenn ich nichts im Magen habe, aber durch die Schmerzen fühl ich mich dann auch nicht in der Lage etwas zu essen. Am Dienstag konnte ich sogar die ersten zwei Stunden nicht in die Schule gehen, weil ich mich übergeben musste. Die Schmerzen in den Beinen hatte ich kurzzeitig auch, diese sind aber schnell verschwunden. Nun würde ich gerne wissen wie lange ich das aushalten sollte bis ich nocheinmal hingehe und nach einem Pillenwechsel frage und außerdem wie lang solche Nebenwirkungen durch die Umstellung eigentlich andauern.

Dankeschön :)

Antwort
von Daniasaurus, 40

Guten Tag, die Nebenwirkungen scheinen mir sehr stark zu sein, ich würde nochmal zu deiner Ärtztin gehen und mit ihr drüber sprechen.
Bei kleinere beschwerden wie zb leichte übelkeit oder appetitlosigkeit etc darfst du der pille ruhig 1-2 Monate geben, dann müsste sich alles wieder geregelt haben :)
Lg

Kommentar von Sternchen0123 ,

Danke :) dann werde ich da wohl möglichst schnell mal vorbeischauen 

Antwort
von LonelyBrain, 29

Wie lange sollte man die Pille trotz Nebenwirkungen probieren?

Ähm.. gar nicht? Sollte jedem Menschen mit gesunden Verstand wohl einleuchten - oder?


Ich habe einige Jahre mit der Pille verhütet doch letztendlich habe ich mich einmal näher mit den Nebenwirkungen der Pille beschäftigt und war schockiert. Ich bekam Panik. Für mich stand fest: nie wieder! Das will ich meinem Körper nie wieder antun.

Ich bereue es die Pille überhaupt jemals eingenommen zu haben. Ich habe die Pille nun schon ca 3 Monate abgesetzt und mein Körper kämpft immernoch mit den Spätfolgen.

Daher (und aufgrund der vielen möglichen Beeinflussungsfaktoren der Pille wie Antibiotika, Durchfall, Erbrechen, Medikamente, Vergessen uvm) habe ich mich über hormonfreie Verhütungsmethoden ausführlich im Netz informiert. Dann bin ich auf die Kupferkette (Gynefix) gestoßen und war sofort begeistert.

Die Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥  Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ KeinRisiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Wenn dich die Kupferkette neugierig gemacht hat informiere dich einfach mal auf der Herstellerwebsite dort findest du ausreichend Infomaterial oder bei einem ausgebildeten Gynefix-Arzt in deiner Nähe. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :-)

Eventuell guckst du dir auch mal folgendes, informatives Video an:


"Die Pille hat mich krank gemacht. // Nebenwirkungen & Meine Erfahrungen"
von fraeuleinchaos

P.S.:
ich will dich nur informieren und dir die Augen öffnen -eventuell bewege ich damit ja etwas. Ich wünschte dies hätte jemand damals für mich getan.

Antwort
von paolita, 20

Nun ja, allgemeine Regel ist: 3 Monate warten und gucken, ob sich alles einpendelt. Das scheint mir bei deinen Nebenwirkungen aber zu lange. Geh zum Frauenarzt und lass dir entweder eine neue Pille verschreiben (mit dem gleichen Risiko auf neue Nebenwirkungen) oder such dir was Hormonfreies zum Verhüten.

Die meisten FA reden ja nicht gerne drüber, aber es GIBT VIELE SICHERE HORMONFREIE VERHÜTUNGSMETHODEN. Zum Teil sogar sicherer als die Pille. Dazu gehören Kondome, NFP, Diaphragma, Kupferball, Kupferkette Gynefix, Kupferspirale und auch symptothermale Zykluscomputer wie der cyclotest myway.

Informiere dich doch auch mal über diese Varianten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich es nie bereut habe, die Pille abgesetzt zu haben. Verhüte seit 7 Jahren schon mit dem cyclotest und bin sehr zufrieden!

Antwort
von oppenriederhaus, 42

besprich das doch bitte mit Deinem Gynäkologen - der kennt sich besser aus.

Hier ist kein Gesundheitsforum aber hier :

http://www.gesundheitsfrage.net/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community