Frage von aringa12345, 64

Wie lange sollte ich Kontoauszüge aufbewahren?

Also nach wie vielen Jahren kann ich sie "ohne Risiko" wegwerfen :)

Antwort
von Zappzappzapp, 50

Wikipedia schreibt:

Zitat:

"Eine allgemein gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungspflicht vonKontoauszügen gibt es für Privatpersonen nicht.Bankbelege wie Scheck­einreichungen, Überweisungen, Lastschriften und Kontoauszüge dienen jedoch als Zahlungsnachweise. Seit dem 1.Januar 2002 können Belege für regelmäßige Zahlungen, die über einen längeren Zeitraum getätigt werden (z. B. Miete), noch vier Jahre als Beweis herangezogen werden. Bei einmaligen Zahlungen gilt eine Frist von zwei Jahren. Fehlt nach Ablauf dieser Fristen dennoch ein Beleg, kann dieser bei der Bank angefordert werden. Allerdings brauchen die Kreditinstitute entsprechende Unterlagen nur zehn Jahre zu archivieren (§257HGB).

Privatleute haben seit dem 31. Juli 2004 eine zweijährige
Aufbewahrungspflicht zu beachten, wenn sie Auftraggeber von
Handwerkerleistungen im Zusammenhang mit selbst genutztem Wohneigentum oder zu eigenen Wohnzwecken angemieteten Immobilien nach § 14b Abs. 1 Satz 5 UStG sind. Dann trifft sie die Pflicht, Rechnungen, Zahlungsbelege oder andere beweiskräftige Unterlagen zwei Jahre lang aufzubewahren, sofern es sich um eine gewerbliche Tätigkeit handelt (siehe auch: Aufbewahrungspflicht für Privatpersonen). Vermieter unterliegen einer zehnjährigen Aufbewahrungsfrist.

Die gesetzlichen Verjährungsvorschriften (§§ 194ff. BGB) können zwar nicht unmittelbar als Normen für die Aufbewahrungsfristen privater Unterlagen herangezogen werden. Vielmehr sind die Unterlagen aus Gründen der Beweiserleichterung und Beweisführung allgemein so lange aufzubewahren, wie die Gefahr besteht, dass Ansprüche aus dem Rechtsverhältnis geltend gemacht werden können. Um jedoch bei Alltagsgeschäften später leichter Beweis über Zahlungsgrund, Betragshöhe oder Zahlungszeitpunkt führen zu können, sollten Kontoauszüge drei Jahre lang aufbewahrt werden, weil nach Ablauf dieses Zeitraumes Alltagsgeschäfte in der Regel verjährt sind und niemand mehr durchsetzbare Ansprüche geltend machen kann."


Antwort
von Aliha, 44

https://www.ing-diba.de/ueber-uns/wissenswert/kontoauszuege-verwalten/

Hier kannst du nachlesen.

Antwort
von stubenkuecken, 46

Die Bank hat Kopien der Kontoauszüge. Du kannst sie also sofort vernichten, da die Bank dir jederzeit kostenpflichtige Kopien geben kann. Besser ist es die Kontoauszüge 5 Jahre zu verwahren.

Antwort
von REVOLTEC04, 32

also wir heben sie immer auf aber theoretisch ist das nicht nötig du kannst die nach einem Jahr wegwerfen aber vorher Schreddern oder verbrennen

also im großem und ganzen vernichten  

Antwort
von peterwuschel, 36

Wir heben die Kontoauszüge 10 Jahre auf.....

Gewohnheit aus der Selbstständigkeit....

VG pw

Antwort
von hauseltr, 43

Als Privatmann oder geschäftlich?

Ich kann meine Umsätze im Net  1 Jahr lang verfolgen. Die Bank muß die Auszüge 10 Jahre lang aufheben und (kostenpflichtig) zur Verfügung stellen. Im Archiv des Kontos sind meine Auszüge bis zum 05. 2012 zu verfolgen.

Es ist Deine Sache, wie lange du die Auszüge aufhebst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community