Frage von SpiridonLouis,

Wie lange soll schwarzer Tee ziehen?

Stimmt es, dass schwarzer Tee die Immunabwehr stärkt, wenn man ihn genau 7 Minuten ziehen lässt?

Antwort von HarryGelb,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hier wird das ganze auf humroistische Art und Weise gezeigt. Ich will nicht zu viel verraten, schau es dir einfach mal an ;-)

Antwort von sender,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Je kürzer Tee zieht, desto weniger Bitterstoffe gelangen in die Tasse. Dadurch hat er anregendere Wirkung. (Durch die Wirkung des Teein = Koffein).

Andererseits wird Bitterstoffen verschiedene gesundheitsförderliche Wirkung nachgesagt.

Das gilt jedoch für so viele Pflanzenmittel, dass man darauf kein besonderes Augenmerk legen muss.

Ob Dir der Tee nach 7 min noch schmeckt, ist auch von dessen Qualität/Sorte abhängig.

Antwort von Zander1961,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Anregende Tees bis zu 3 Minuten ziehen lassen. Je länger Sie den Schwarzen Tee ziehen lassen, desto stärker nimmt die anregende Wirkung ab. Länger als 5 Minuten sollten Sie Schwarztee (Blatttee) aber nicht ziehen lassen. Broken Tees sind häufig schon nach 1 Minute fertig gezogen. · Nach dem Ziehen den Schwarztee aus der Kanne in eine ebenfalls vorgewärmte Kanne gießen. Quelle: http://www.nurnatur.de/schwarzer_tee.php

Antwort von jennysuccess,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei der Zubereitung von Tee kommt es sehr stark auf den individuellen Geschmack an und auf das Wasser, das zur Verfügung steht. Tee muß min. 3 Minuten ziehen, dann hat er ein schönes Aroma und ist anregend (nicht aufregend). Wer den Tee lieber etwas herber mag, der kann den Tee 4-5 Minuten ziehen lassen.

Ganz wichtig ist aber, daß nur frisches (Leitung-)Wasser benutzt wird. Auf keinen Fall sollte abgestandenes Wasser verwendet werden. Das Wasser macht einen Großteil des Geschmacks aus. Da muß auch herausgefunden werden, wie lange der Tee nun wirklich ziehen soll, damit er gut schmeckt. Wenn das Wasser frisch kocht, dann kann (muß) der Tee aufgegossen werden.

Damit der Tee das Aroma nicht verliert, sollte er in einer Porzellankanne (in der NIE Kaffee war) serviert und warmgehalten werden. Thermoskannen sind tödlich für das Aroma, auch Glaskannen sind nicht besonders förderlich für den Geschmack. Wird der Tee auf einem Stöfchen warm gehalten, so sollte die Teekanne abgedeckt werden. Allzulange sollte er allerdings nicht stehen, denn dadurch wird er auch bitterer und irgendwann überwiegt das Bittere vor dem Aroma.

Ob der Tee mit Milch oder/und mit Zucker getrunken wird, ist eine reine Geschmackssache. (Nur mit Zitrone, das ist eine Vergewaltigung. -Joey)

In Ostfriesland steht in jedem Haushal immer eine Kanne Tee heiß. Und dort wird auch den ganzen lieben Tag lang Tee getrunken (kann ich voll verstehen). Ein echter Ostfriesentee hat eine spezielle Zeremonie: erst kommen Kluntjes (große Zuckerkristalle) in die Tasse, dann kommt der heiße Tee, daß es schön knackt in der Tasse und dann wird mit einem speziellen Löffel die Sahne eingegeben.

Der Tee wird auf keinen Fall umgerührt. Zuerst schmeckt der Tee noch ein wenig bitter und zum Schluß schmeckt er schön sahnig süß (denn jetzt ist der Zucken teilweise aufgelöst und die Sahne am dransten). Die Tasse wird für die nächste Runde lediglich aufgefüllt. Was sich bei echtem Ostfriesentee auch nicht gehört, ist das Säubern der Kanne. Da muß immer eine Millimeter dicke Schicht Tee-Absatz drin sein.

mfG, Teetrinker Jenny

Antwort von valvetvipe,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hab ich noch nie gehört. du solltest ihn so trinken wie es dir schmeckt, stärker oder schwächer.

Antwort von Sportklaus,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Je nach Dauer wirkt der Tee unterschiedlich stark anregend. Die alte Regel, dass bis zu drei Minuten gezogener Tee anregend wirkt, er ab fünf Minuten aber beruhigt, ist nur bedingt richtig. Tatsächlich geht in den ersten zwei bis drei Minuten vor allem das Koffein in Lösung und sorgt so für den anregenden Effekt. Die im Teeblatt enthaltenen Tannine lösen sich langsamer im Wasser und wandeln dabei das Koffein in eine wasserunlösliche Form um. Je länger der Tee zieht, um so geringer wird der Anteil an physiologisch „nutzbarem“ Koffein. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Tee#Br.C3.BChvorgang )

Kommentar von TakeMeHigher,

ich hätte da eine Frage, udn zwar folgende. Ich trinke schwarzen Tee seit kurzer Zeit als Kaffee-Ersatz und wollte wissen, was genau mit ,,ziehen" gemeint ist. Ich nehme immer nach exakt 3 min den Teebeutel raus, weil ich gehört habe, dass der Tee dann eine ermunternde Wirkung hat. Aber dann ist der Tee ja noch viel zu heiß und ich muss ihn noch abkühlen lassen. Können sich in dieser Abkühlzeit dann auch die Gerbstoffe entfalten, die eine beruhigende/ermüdende Wirkung haben? Also muss der Tee direkt nach 3 min getrunken werden, um eine anregende Wirkung zu haben?

Antwort von almmichel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schwarzer Tee sollte nicht länger als 5 Minuten ziehen sonst wird er bitter.

Antwort von Brigitta,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das kommt auf deinen Geschmack an. Wie länger du den Schwarztee ziehen lässt, desto bitterer wird er. Wegen der Gesundheit, das sei dahingestellt.

Antwort von teefreak,

Hab ich noch nie gehört, 7 Minuten sind für jeden schwarzen Tee definitiv zu lang, der Tee ist einfach zu bitter. ich würde es erst gar nicht ausprobieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community