Frage von gri1su,

Wie lange soll die Farce mit dem EU-Beitritt der Türkei noch dauern?

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Türkei erneut wegen Folter verurteilt.

Ist ein Beitritt zur EU noch gerechtfertigt und sinnvoll? Sollten hier nicht endlich mal klare Linien gezogen werden? Wird sich die Türkei doch noch ändern? Wie wichtig ist die Türkei als EU-Mitglied für die Nato? Fragen über Fragen. Und Antworten auf die Fragen??????

Hilfreichste Antwort von Rebecca,
19 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Türkei ist ein Islamistisches Land und gehört alleine deswegen keinesfalls in die EU. Zudem, ist es auch aus geographischer Sicht nicht nachvollziehbar. 90 % der türkischen Landfäche liegt in Asien.

Kommentar von Heeeschen,

DH - bin Deiner Meinung.

Kommentar von Kabark,

dito

Kommentar von Boldtbregu,

Kleine Korrektur: die Türkei ist nicht ISLAMISTISCH, sondern ISLAMISCH. Der Unterschied besteht darin, das es sich im ersten Fall um religiöse Fanatiker handeln würde, während islamisch eine neutrale Bezeichnung ist wie christlich auch.

Kommentar von Felix820,

dh

Türkei nicht in die EU

Kommentar von Marcosa,

Die Türkei ist ein säkulärer Staat,außerdem herscht dort auch Kopftuchverbot.In der Türkei werden auch hunderte Kirchen und Synagogen vom Staat saniert.Außerdem 97% in Asien.

Antwort von GustavGans01,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Türkei ist auf keinen Fall EU-fähig und wird es auch in den nächsten paar hundert Jahren nicht werden. Dazu ist einfach die Mentalität zu verschieden und die wird sich nicht so schnell ändern.
Dennoch glaube ich, dass das Thema nie ganz vom Tisch sein wird. Es wird immer einen Politiker geben, der meint das Thema neu aufrollen zu müssen.

Antwort von support Support,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Liebe/r gri1su,

wie Du ja bestimmt selber weißt, ist gutefrage.net eine Ratgeber-Plattform.

Politische Diskussionen sind hier eigentlich fehl am Platz.

Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen zu beachten.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Tim vom gutefrage.net-Support

Kommentar von Ohhkeyy,

Ihr immer mit euren Mahnungen... Der Fragende sucht doch um Rat! Wenn Ihr sowas einfach zulassen würdet, wärt Ihr viel beliebter. Aber so ist yahoo clever eine gute Alternative!!!

Antwort von theodorkoenig,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke die Frage ist zu komplex und passt auch nicht in dieses Ratgeber-Forum.

Kommentar von Kabark,

Dafür war sie aber schon ganz schön oft drin.

Kommentar von theodorkoenig,

Mag sein.

Antwort von selcan,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

die Türkei sollte wirklich nicht in die EU - sonst sieht es später noch aus wie hier .. kein Geld uuuuuuund viele viele Arbeitslose ...

Antwort von vincent,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine politische Diskussion, sollte ME hier nicht stattfinden. Unsere Meinungen zählen ohnehin nicht.

Antwort von Nibelheim,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Türkei in der EU ? Eine unangenehme Vorstellung für mich. Ansonsten finde ich, politische Diskussionen sind in entsprechenden Foren besser aufgehoben, hier wünsche ich mir wichtige, interessante oder auch nur lustige Fragen.

Antwort von JointVenture,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Farce ist eigentlich, dass der EU-Bürger tatsächlich denkt, dass darüber noch diskutiert wird. Fakt ist, der Beitritt ist beschlossene Sache. Was die deutsche Industrie will, das zählt. Und wenn es die deutsche Industrie so will, sind CDU/SPD die ersten, die sich "kooperativ" verhalten werden. Nach den Wahlen. Soviel zur Demokratie.

Sicher ist Mentalität/Religion/Kultur nicht unwichtig, aber nicht entscheidend (Siehe Italien- Sizilien und Kalabrien)

Antwort von hansgeisler,

Ich bin der Ansicht, dass die Tuerkei nicht in die EU passt, aber sie wird meiner Ansicht nach in den kommenden 15 Jahren in die EU aufgenommen werden.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten