Frage von jokur, 84

wie lange noch warten - Durchfall beim kind am Sonntag :(?

hallo, meine Tochter (5Jahre 8 monate) hat seit gestern abend wässrigen durhfall, sie erbricht nicht, verweigert Nahrung, trinkt aber Tee und Cola, auch hab ich ein paar löffel Banane geben können. Sie hat etwa stündlich krampfartigen Durchfall. Zu meiner Frage: sie klagt über schwindel, hat kühle Hände und Füsse und Bauchweh, stehende Hautfalten hat sie nicht, aber richtig teigige Haut. Puls im sitzen 140, im stehen 160, Blutdruck (mit einem Handgelenksgerät - ich glaub ihr unterarmumfang ist ok bei dem Gerät wies drauf steht) ist im sitzen und stehen knapp 90/60 im sitzen und 85/50 im stehn. Weil Sonntag ist bini ch unsicher. Ab wann ist es kritisch und ich sollte zur Ambulanz fahren. Kann ich wenn sie sich nicht erbricht weiter mit oraler Flüssigkeitsgabe zu Hause weitermachen oder reicht das nicht aus? Sie hat auch wiederkehrendes Fieber zwischen 38 und 39... Danke für Ihren Rat...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo jokur,

Schau mal bitte hier:
Kinder Durchfall

Antwort
von Margotier, 26

Bitte lass unbedingt die Cola weg, dass Cola bei Durchfall hilft, ist schon seit Jahren widerlegt!

http://www.onmeda.de/special/durchfallspecial/durchfall_irrtuemer-irrtum-2--cola...

 Magen-Darm-Geschichten dauern oft zwei bis drei Tage und gehen dann von selbst vorbei. Wenn keine Dehydrierung vorliegt, kann ein Arzt nicht viel machen außer allenfalls etwas gegen Übelkeit zu verschreiben.

Ob Du heute noch mit Deiner Tochter zum Arzt geht, sollte Dein Gefühl Dir sagen.

Antwort
von passaufdichauf, 17

Wäre das Kind 5 Monate alt, würde ich dir auch raten, sofort zur Ambulanz zu fahren um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Aber hier geht es um ein 5-jähriges Kind, das noch trinkt und (jedenfalls steht da nichts von) nicht lethargisch ist.

Abwarten ;-) Sie fühlt sich bestimmt zu hause wohler als in der überfüllten Krankenhausambulanz.

Antwort
von Volkerfant, 8

Am allerwichtigen ist die Einnahme von Flüssigkeit. Es muss mehr rein, wie hinten raus kommt.

Dann sollte das Kind ja auch was essen, wichtig ist, dass es kein Zucker und kein Fett zu sich nimmt, auch keine Kohlenhydrate, weil die sich ja auch in Zucker umwandeln.

Zucker mögen die Bakterien oder die Viren und bleiben deshalb recht lange im Bauch.

Lässt man den Zucker aber weg, verhungern die Bakterien und sterben. Man ist den Durchfall los.

Wenn du unsicher bist, gehe zum Arzt.

Antwort
von Cosinera, 31

Ich würde bis morgen warten, mit 5 ist man ja kein Säugling mehr . Geb ihr Salzstängel oder Brezel zum essen und Schwaztee mit viel Traubenzucker oder eine Gemüsebrühe zum trinken. Und wenn dir das Fieber zu hoch erscheint, dann eine Paracetamol oder Ein Ibusaft ! Die Magen Darm Grippe geht meistens nach 3 Tagen erst weg !

Antwort
von jokur, 4

kleines update_: ich bin am nächsten Tag mit meiner Tochter in die Ambulanz... nach drei Tagen Infusionen wurden wir ins Krankenhaus eingeliefert und verbrachten dort 2 einhalb wochen - Diagnose: Adenovirus plus Salmonellen! Sie hat heute noch Durchfall, gestern hatte sie 38.4 Fieber - es ist furchtbar langwierig! die jüngere hatte nach nur 3 Tagen alles hinter sich.

Danke fuer eure Ratschläge!

Antwort
von MML88, 33

Ich möchte da gar kein Rat geben . Ich denke Das du als Mutter das beste Gespür dafür hast ab wann der richtige Zeitpunkt ist. Wenn du das Gefühl hast es würde dir besser gehen wenn du mit ihr zum Arzt gehst dann würde ich das tun

Antwort
von jokur, 9

übrigens hats die Schwester jetzt auch... sie fiebert auch hoch - ich hoffe, das ist nicht irgendsoein rota - oder noro virus... :(... aber sie trinkt weiter... ich hoff und bete, dass es bald überstanden ist, sie weinen die ganze zeit die armen

Antwort
von blackforestlady, 34

Man hätte auch schon am Samstag einen Bereitschaftsarzt anrufen können oder direkt ins nächste Krankenhaus fahren können. Heute noch einen Bereitschaftsarzt anrufen, ansonsten ist es Deine Entscheidung ob Du Dein Kind noch länger leiden lassen willst.

Kommentar von conelke ,

Das hat nichts damit zu tun, dass man sein Kind leiden lassen möchte. Wir alle wissen, wie schlimm ein Magen-Darm-Infekt ist. Er ist schmerzhaft und kräfteraubend. Im Krankenhaus können die auch nicht mehr machen, als Flüssigkeit intravenös zu geben, aber die Mutter hat ja gesagt, dass ihre Tochter noch Flüssigkeit zu sich nimmt.

Antwort
von HansWurst45, 40

Jetzt ist es kritisch.

Genau dafür ist der ärztlich Notdienst da. Anrufen und kommen lassen, oder hinfahren!

Schlimmstenfalls (oder Bestenfalls :) ) war es unnötig und übervorsichtig und du erntest ein müdes Lächeln.

Aber was soll's, wertvoller als das Gesicht gewahrt zu haben ist doch eine gesundes Kind! Oder siehst du das anders?

Antwort
von conelke, 35

Ich bin auch immer unsicher, wenn mein Kind wirklich krank ist, aber mein Mann sagt dann immer - und vermutlich hat er recht -, wenn das Kind ansprechbar ist, Flüssigkeit zu sich nimmt und nicht lethargisch wirkt, ist alles im grünen Bereich. Vermutlich hat sie einen Magen-Darm-Infekt und das ist wirklich ätzend, für alle Beteiligten. Hast Du Traubenzucker im Haus? Misch Traubenzucker in den Tee oder ins Wasser, um ihr Elektrolyte zu zuführen. Hast Du Salzstangen da oder Zwieback? Kann sein, dass das sofort wieder rauskommt, aber besser als gar nichts. Fencheltee hilft ein bischen, eine Wärmflasche oder ein Körnerkissen. Wenn es ihr zunehmend schlechter geht, dann fahre besser ins Krankenhaus, aber wenn sie noch Flüssigkeit zu sich nimmt, ist das ein gutes Zeichen. Gute Besserung für Deine Maus.

Letztendlich kann ich mich den anderen aber nur anschließen, lieber einen Arzt aufsuchen, wenn Du Dir keinen Rat mehr weißt. Das ist besser, als ständig Angst zu haben.

Antwort
von Zumverzweifeln, 28

Ich würde in die Ambulanz fahren!

Antwort
von extrapilot350, 29

jetzt solltest du schnell zur Ambulanz fahren und nicht länger hier warten. Sofort.

Antwort
von ErsterSchnee, 30

Du gibst einem fünfjährigen Kind nicht ernsthaft Cola???

Ich würde zum Arzt gehen.

Antwort
von antonczerwinski, 27

Ich wäre schon seit Stunden mit meiner Tochter in der Ambulanz

Kommentar von jokur ,

zu  euren antworten: Ja! Wenn meine Tochter Durchfall hat, gebe ich ihr cola, denn das steigert den Blutdruck und ersetzt einen Teil des Zuckerverlusts-  da sie nicht isst - ich hab auch allerlei Arten von salzigen Knabbereien angeboten, aber die mag sie nicht, weil ihr übel ist. Ich bin selbst aus dem medizinischen Bereich - aber beim eigenen Kind ist man doch unsicher. Der Durchfallfing erst gestern abend um 22.00 uhr an, deshalb bin ich natürlich nicht sofort in ein Krankenhaus gefahren. Ich habe 2 Kinder und wir hatten bisher nie was mit Magen-Dam. Da sind wir recht widerstandsfähig. Ich hatte auf einen Rat von einem Mediziner gehofft... Danke für alle eure Räte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten