Frage von Nik25, 42

Wie lange nach einer Tat kann man jemanden anzeigen?

Hey,

diese Frage hat nichts mit meiner anderen Frage zu tun. Es geht darum, dass mir eine Mitschülerin vor über einem Jahr, genauer gesagt letztes Jahr vor den Sommerferien, grundlos (wollte nur mit jemandem reden) einen Zirkel in den Arm gerammt hat. Es hat geblutet. Ich habe es auch damals dem Lehrer gesagt, aber der hat ihr nur etwas zum Abschreiben gegeben. Heute ist an meinem Arm so etwas wie ein Leberfleck, der auffällig zu sehen ist, nicht übermäßig groß, aber auch nicht zu übersehen. Ca. 4mm lang.

Meine Frage ist, ob es möglich wäre, sie mit Erfolg anzuzeigen. Auch wenn man heute nicht mehr erkennt, dass es eine Wunde war.

Welcher Straftatbestand würde dann vorliegen? Hätte ich noch eine Chance, dass ich die Klage gewinnen würde? Und mit welchen Möglichkeiten sollte man sich hier gleich rächen?

LG

PS: Wäre das ohne Zeugen möglich?

Antwort
von IkaZ98z, 9

Da ein Gegenstand verwendet wurde, handelt es sich um eine gefährliche Körperverletzung. Hier liegt die Verjährungsfrist bei 10 Jahren.

Du kannst deine Mitschülerin natürlich anzeigen, allerdings glaube ich kaum, dass groß etwas passieren wird. Da du sagtest, dass ihr noch zur Schule geht, denke ich mal sie ist noch nicht 21 Jahre alt, was bedeutet, dass sie höchstwahrscheinlich, selbst wenn sie schon 18 ist, nach Jugendstrafrecht verurteilt werden würde. Falls es denn überhaupt zu einer Verurteilung kommen sollte.

Was du machen könntest, wäre auf zivilrechtlichem Wege zu versuchen Schmerzensgeld oder ähnliches zu bekommen. Aber auch da bin ich mir nicht sicher, ob du damit durchkommst. Es wäre durchaus von Vorteil Zeugen zu benennen. Achso. Und es wird schwer zu beweisen, dass diese Narbe von dem Vorfall letztes Jahr stammt.

Im Endeffekt ist es deine Entscheidung, für was du dich entscheidest.

Lg Annika

Kommentar von Nik25 ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! :D Echt? Wäre das schon gefährliche Körperverletzung, dachte es handele sich um leichte. 

Ich glaube kaum, dass sich das noch lohnt :/.  

LG

Antwort
von Vindrago, 25

Die Verjährungsfristen bei Körperverletzungen liegen zwischen 3 und 10 Jahren, je nach Tat. Ich denke, dass es schwer wird, da noch was zu machen. Vielleicht hat der Lehrer zu dieser Sache etwas vermerkt? Gehe mal auf ihn zu und frage nach.

Warst du damals deswegen beim Arzt und hast es dokumentieren lassen?

Kommentar von Nik25 ,

Nein, leider nicht.

Kommentar von Vindrago ,

Gehe auf alle Fälle mal damit zum Arzt und lasse ihn das anschauen. Sage ihm auch, durch was es entstande ist.

Antwort
von AloeVera1403, 26

Was würde dir es denn bringen? Einfach nur als Rache? Da währ mir an deiner Stelle wirklich neine Zeit zu schade...

Antwort
von Wepster, 15

Sei nicht albern. Wunden zeigen dass man gelebt hat und ich habe auch Kratzspuren eines Bären auf meinem Rücken, harrharr* das stimmt nicht aber trotzdem wirst du keine Klage gewinnen.

Ist natürlich nicht schön sich stechen zu lassen, nächstes mal weißte ja Bescheid, bevor er sticht nimm es ihm aus der Hand oder gehe 30 cm zurück, dann trifft er nicht.

Hast du Beweise dass er es war? Haste die Tatwaffe? Haste Schmerzen oder Einschränkungen durch die Verletzung? Wurde die Wunde von einem Arzt behandelt? Gab es Schwierigkeiten bei der Heilung? Bist du in den Zirkel gelaufen. grstolpert oder hat er dich absichtlich versucht zu ermorden?

Kommentar von Nik25 ,

Es war absichtlich. Sie hat mich damit grundlos angegriffen, wenn man das so sagen kann.

Kommentar von Wepster ,

Das sind leider zu wenig Infos aber ich vermute, dass es besser wäre es gut sein zu lassen. Mach dir n Toast mit Ovomaltine und n Kakao dazu ;D, viele Grüße, don´t cry.

Antwort
von MKausK, 14

das kannst du anzeigen, gab doch bestimmt Zeugen Körperverletzung aber wenn dann mit Anwalt

Kommentar von Nik25 ,

Ich weiß nicht, ob sich die Zeugen daran erinnern und ob sie mich da unterstützen würden.

Kommentar von MKausK ,

vor Gericht müssen die die Wahrheit sagen, Falschaussage vor Gericht wird mit Gefängnis nicht unter einem Jahr bestraft, das gilt auch für die Angeklagte, die allerdings nicht aussagen muß, sagt sie falsch aus Haftstrafe - unter Eid mindestens 2 Jahre

Antwort
von Kemmel, 22

3-6 Jahre lang danach verjährt die Straftat

Kommentar von Nik25 ,

Naja, aber richtige Beweise gibt es ja nicht. Ich glaube kaum, dass ein Arzt, dass feststellen kann. Und wenn überhaupt würde das ja nicht aussagen, wer es war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten