Frage von Beatawilczek11, 99

wie lange muss man ...?

wie lange ist man täglich an der Universität , wenn man Tiermedizin studiert? Wollte ich gerne mal wissen, da ich gerne Tierärztin werden möchte. Wie viele Semester muss man übrigens für Tiermedizin aufwenden, um ein Tierarzt MIT DOKTORTILTEL zu werden? danke schon mal für die Antwort

Antwort
von Laurelina, 79

Hallo,

ich will ja nicht kritisieren, aber alle bisher gegebenen Antworten sind schlicht nicht richtig.

Das Tiermedizinstudium dauert 11 Semester, also 5 1/2 Jahre. Du kannst direkt deine Promotion (deine Doktorarbeit) anschließen. Wie lange die dauern wird, hängt von deinem Thema ab und natürlich von dir. Das kann in einem Jahr über die Bühne gehen, kann aber auch quasi open ended sein.

Du machst nach dem 2. Semester dein Vorphysikum, nach dem 4. dein Physikum und AB den 5. Semester bist du bereits im Staatsexamen.

Der Lernumfang übersteigt den eines Studiums der Humanmedizin (1 Mensch, viele Tiere - oder wie viele sagen: Humanmedizin das Nebenfach der Tiermedizin). Es wird sogar als das lernintensivste Studium überhaupt bezeichnet.

Morgens geht es um 8:15 Uhr los und endet unterschiedlich. Du kannst die Stundenpläne der verschiedenen Semester auch googeln, die sind frei einsehbar. Ich würde schätzen, im Durchschnitt so bis 14 Uhr. Das hängt auch davon ab, wann du Wahlpflichten belegt hast.

Ferien hast du dann auch eigentlich keine mehr. Die Vorlesungen gehen von Oktober bis Februar bzw. von April bis Juli. In den Ferien liegen deine Prüfungen, meist bis ganz zum Schluss oder du hast noch ca. 2 Wochen frei bis es wieder los geht.

Antwort
von Dackodil, 87

Vorlesungen und Übungen ca. 8 Stunden täglich, plus Nachbearbeitungszeit zu hause.

10 Semester Studium, 1 Semester Staatsexamen, mindestens 1 Jahr für die Promotion, d.h. die Anfertigung einer Doktorarbeit.

Kommentar von Beatawilczek11 ,

danke. Und zu welchen Uhrzeiten ist man dann in der Uni (ab wann beginnt sie, wie zb. die schule)

Kommentar von Dackodil ,

Ja, das geht so um 8.00 Uhr los.

Antwort
von Potatouser, 93

6 Semester + für den Bachelor, 4 Semester + für den Master, Doktortitel (laut http://doktorandenforum.de/anfangen/zeitplanung.htm) 4 Semester +

Macht im Endeffekt 7 Jahre aufwärts, ich würde mal eher mit 8-9 rechnen. Ich würde dir empfehlen mal nur bis zum Master zu planen, der Doktor kann dann ja immernoch gemacht werden^^

Kommentar von Beatawilczek11 ,

und wie lange zeiht sich ein Semester so ca. hin?

Kommentar von Stellwerk ,

Nicht zirka, sondern ziemlich genau ein halbes Jahr.

Kommentar von Beatawilczek11 ,

Danke für die Antwort ;-)

Kommentar von Potatouser ,

Ein Semester geht immer 6 Monate lang^^, meistens sieht ein Semester so aus, dass du 3,5 Monate lang Vorlesungen hast, dann 0,5 Monate Prüfungen und dann 2 Monate Prüfungen (an manchen Unis auch 4Monate Vorlesungen, 2 Monate Prüfung und Ferien zusammen)

2 Semester = 1 Jahr

Kommentar von Potatouser ,

ich seh grad dass ich mich vertippt hab ._. "...dann 0,5 Monate Prüfungen und dann 2 Monate Ferien...."

Kommentar von Laurelina ,

Wieso antwortet man auf diese Frage, wenn man allen Anschein nach wirklich absolut überhaupt keine Ahnung von dem Thema hat? Nicht eine einzige Info hier ist korrekt!

Kommentar von Potatouser ,

Ich wusste nicht, dass Tiermedizin eine Ausnahme ist. Die meisten Studiengänge basieren eben auf dem Bachelor / Master System und dafür braucht man in den meisten Fällen so lange wie angegeben.

Tut mir Leid, dass ich hier ne falsche Antwort gegeben habe und danke fürs korrigieren.

Antwort
von Stellwerk, 68

Ein Medizinstudium ist ein Vollzeitjob, von 8- 17 Uhr plus Lernen daheim ist normal.

Den Doktortitel macht man eher begleitend, er ist nicht zwangsläufig direkt im Anschluß an das Studium zu machen.

Kommentar von Beatawilczek11 ,

und beim TIERmedizin studieren, ist da der Aufwand genau so hoch?

Kommentar von Dackodil ,

Ja

Kommentar von Stellwerk ,

Edit: "eher berufsbegleitend" soll das heißen.

Antwort
von werbinichbinwer, 74

kann man wohl in 10sem schaffen. Zeitaufwand skaliert mit deiner Auffassungsgabe

Kommentar von Beatawilczek11 ,

danke erstmal. Aber gibt es da nicht irgendwie "einheitlich" Regeln? Weil wenn man wirklich ******* lernt, müsste man doch den ganzen Tag in der Uni bleiben, und wenn man gut lernt, dann geht man nur 2 Stunden hin, oder wie meinst du das?

Kommentar von Stellwerk ,

"und wenn man gut lernt, dann geht man nur 2 Stunden hin"

Nein, so läuft das nicht. Du hast Kurse plus eigenes Lernen - der Stoff ist viel zu umfangreich als dass alles nur in Kursen selbst abgehandelt wird. Außerdem hast Du praktische Teile wie Anatomie, das kannst Du nur vor Ort lernen. Die Stundenpläne sind in den medizinischen Fakultäten auch recht starr vorgeben.

Bei den Prüfungen wird es halt drauf ankommen, wie kontinuierlich Du während des Semesters immer mitgelernt hast und ob Du die Prüfung bestehst. Musst Du sie wiederholen, verlängert sich natürlich alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten