Frage von robinhood27, 66

Wie lange muss ich für einen Mitarbeiter im Krankheitsfall bezahlen?

Wie lange muss ich für einen Mitarbeiter im Krankheitsfall bezahlen?

Ich hab seit Anfang April einen neuen Mitarbeiter eingestellt.

Nun ist er plötzlich krank geworden, ist voraussichtlich für länger nicht arbeitsfähig.

Wie lange muss ich das Gehalt weiter zahlen, ab wann bezahlt es die Krankenversicherung?

Antwort
von Kunterbunt23, 26

Im ersten Monat eines neuen Arbeitsvertrages gibt es keine Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber im Krankheitsfall seines Arbeitnehmers. Die Krankenkasse zahlt ab dem 1. Tag der Arbeitsunfähigkeit Krankengeld, das muss der Arbeitnehmer aber beantragen. 

Antwort
von Jewi14, 16

In den ersten 4 Wochen nach nach Inkrafttreten des Arbeitsvertrages  zahlt der AG keinen Cent, der AN muss bei der Krankenkasse Krankengeld beantragen (oder die Kasse meldet sich selbst beim AN)

https://dejure.org/gesetze/EntgFG/3.html

Absatz 3...

Antwort
von Dea2010, 24

Da der Neue noch kein 4 vollen Wochen gearbeitet hat, besteht KEIN Anspruch auf Lohnfortzahlung. Du zahlst bis zum letzten Tag vor Erkrankung und das wars dann. Schau einfach mal ins Lohnfortzahlungsgesetz!

Ob die Krankenversicherung was zahlt, ist nicht dein Ding, da muss sich der Versicherte selber drum kümmern.

Antwort
von Wuestenamazone, 22

Du zahlst 6 Wochen noch Gehalt und ab dann übernimmt die Krankenkasse

Kommentar von Dea2010 ,

Falsch

Kommentar von Wuestenamazone ,

Hat das einen Grund warum immer bei mir kommentiert wird. Unten stehn die gleichen Antworten. Ich kenn das von meinem Mann als bei dem Lungenkrebs festgestellt wurde. Nach 6 Wochen zahlt die Kasse.

Kommentar von kevin1905 ,

Erst wenn der Arbeitnehmer 4 Wochen beschäftigt ist, greift das Entgeltfortzahlungsgesetz.

Kommentar von DrCyanide ,

In den ersten vier Wochen eines Arbeitsverhältnisses muss der Arbeitgeber keine Lohnfortzahlung leisten und die Kasse zahlt sofort Krankengeld.

Antwort
von GravityZero, 30

Meist übernimmt die Kasse nach 6 Wochen.

Kommentar von Dea2010 ,

Falsch

Kommentar von Wuestenamazone ,

Nicht falsch. Wenn du das schon da hinknallst dann begründe es. Ich bin doch nicht bekloppt.

Kommentar von GravityZero ,

Er hat schon recht. Dass mit Anfang April hatte ich überlesen. Nach 4 Wochen tritt die Regelung mit den 4 Wochen erst in Kraft. Und dann gibt es noch Ausnahmen bei selbst verschuldeten Unfällen.

Antwort
von MancheAntwort, 16

... er sollte noch in der Probezeit sein.....

dann kannst du ihm innerhalb einer Woche kündigen !

Kommentar von Dea2010 ,

Falsch. In der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist 14 Tage. AUCH bei Krankheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community