Wie lange lebt man wenn man einen Herzinfarkt nicht behandelt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey,

diese Frage habe ich zwar schon mal beantwortet, aber gerne auch ein weiteres Mal ;)

Ein Herzinfarkt, genauer auch Myokardinfarkt (Myokard=Herzmuskelgewebe), muss nicht zwangsweise tödlich verlaufen. Es gibt Menschen, die mal Brustschmerzen verspürt haben, jedoch keinen Arzt aufgesucht haben. Möglicherweise hat der Mensch sogar einen stummen Infarkt erlitten. Jahre später wird dann z.B. bei einem Routine-Echo (also Ultraschalluntersuchung des Herzens) eine Wandbewegungsstörung der Herzmuskulatur festgestellt. Um deren Ursache zu finden wird dann eine Herzkatheteruntersuchung (auch Coronar-Angiographie genannt) durchgeführt und ein Verschluss eines kleinen Gefäßes festgestellt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich auch bei kleinen Myokardinfarkten lebensbedrohliche Komplikationen einstellen, ist jedoch sehr hoch. Es kann z.B. sein, dass bei einer bestimmten Größe des Infarktareals bestimmte Herzrhythmusstörungen auftreten. Betrifft der Infarkt ein Gefäß, das für die Versorgung der Schrittmacherzentren des Herzens verantwortlich ist, könnten diese ausfallen und einen sofortigen Herzstillstand verursachen. Allein wenn z.B. bei einem Hinterwandinfarkt ein Papillarmuskel (ein kleiner Muskel, der die Segelklappen in ihrer Form hält) unterversorgt wird und reißt, kann sich durch eine akute Mitralklappeninsuffizienz ein Abfall der ausgeworfenen Blutmenge in den Kreislauf einstellen und zum Kreislaufversagen führen.

Was ich mit diesen Schreckensszenerien verdeutlichen will: Ein Herzinfarkt muss nicht unbedingt tödlich sein, jedoch ist das Risiko, dass er tödlich verlaufen könnte, sehr hoch.

Habe ich deine Frage soweit beantwortet oder ist noch was offen geblieben?

Lieben Gruß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Schwere des HI und den Körper an. Kann sein, dass man direkt stirbt, kann aber auch sein, dass man kurz schmerzen hat, sich nichts dabei denkt und noch 20 Jahre lebt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht genau sagen. Es kommt ja auch drauf an, wie stark der Infarkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von 3 Minuten bis hin zu 30 Jahren alles möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann sofort passieren, aber auch erst Minuten - Stunden - Tage - Wochen - Monate oder Jahre später. Du siehst, es kommt auf viele Faktoren an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja ein Infarkt kann mit Nekrosen verbunden sein und wenns blöd läuft, dann ist halt recht schnell Schicht im Schacht. Wenns halt ein großes Gefäß ist das verstopft -> die Blutzufuhr ab ist, dann hat sich der Fall auch, aber auch bei kleinen Infarkten kann es zu Kammerflimmern und damit auch zum Tod kommen, das kann alles recht schnell gehen, kann aber genauso gut nicht erkannt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?