Frage von littleMum86,

wie lange Krankenhaus nach Gallen-OP?

Hallo, ich habe am Mittwoch eine Gallen-Op, mir soll die Gallenblase entfernt werden. Nun ein Problem. der Vater der Kinder musss am Donnerstag wieder auf Montage. Kann ich Donnerstag früh schon wieder nach Hause gehen? Muss mich ja um meine Kinder kümmern.

Wer hatte schon eine OP kann mir sagen, ob das machbar ist? Bin gerade leicht verzweifelt. dachte der papa muss er später los :(

Antwort von bienemaja79,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, mit Sicherheit nicht!! Ich habe nach der Gallen-OP 5 Tage im Krankenhaus gelegen.. Du bekommst ja eine Drainage gelegt damit das Wundwasser ablaufen kann, allein die bleibt mindestens 24 Stunden.. Und, erlich gesagt wirst du froh sein wenn du dich nach der OP gescheit erholen kannst..

Kommentar von miimiimiimii,

auch das stimmt nicht unbedingt.

wird mittlerweile schon teilweise so praktiziert, dass man das krankenhaus schon am folgetag wieder verläßt.

das ganze kann sogar ambulant bzw. teilstationär durchgeführt werden, so daß man noch am selben tag wieder entlassen wird.

Kommentar von bienemaja79,

Nein, wo hast du das denn her?? Das habe ich gefragt.. Das dürfen die aus Versicherungstechnischen Gründen schon nicht machen 48 Stunden danach muss man bleiben, denn wie gesagt, die Drainage muss gelegt werden und mit der darf man nicht entlassen werden.. Hast du schon mal ne Gallen-OP gehabt??

Kommentar von miimiimiimii,

neh. muß ich auch nicht.

google einfach nach "fast track cholezystektomie".

Kommentar von miimiimiimii,

http://www.sana-huerth.de/chirurgie/schwerpunkt-allgemein-br-und-viszeralchirurg...

Meistens verlassen die Patienten das Krankenhaus bereits einen Tag nach der Operation und können (je nach körperlicher Belastung) nach 3-4 Tagen wieder arbeiten.

Kommentar von bienemaja79,

Ist ja witzig, genau eine solche OP wurde bei mir gemacht.. Aber, wieviele Krankenhäuser führen die durch?? Wie gesagt, aus versciheringstechnischen Gründen machen die das nicht.

Kommentar von miimiimiimii,

"nicht immer alles glauben."

vieleicht lag ihnen einfach daran, ihre betten ausgelastet zu wissen.

eventuell war das ganze in deinem fall mit so kurzem krankenhausaufenthalt aber einfach nicht möglich bzw. zu riskant.

ne laparoskopische cholezystektomie macht jedes krankenhaus mit viszeralchirurgie.

allerdings müssen die nicht unbedingt fast-track-chirurgie anbieten.

vieleicht haben sie daher keine krankenkassen-zulassung für fast-track-chirurgie. oder ihre haftpflichversicherung deckt mögliche komplikationen in diesem fall nicht ab.

das wäre dann ein versicherungstechnischer grund.

Kommentar von bienemaja79,

Nein, das haaben die von Anfang an gesagt..
Und, du hast das nicht erlebt.. Das ist widerlich nach der OP.

Kommentar von miimiimiimii,

ok.

Kommentar von bienemaja79,

Du hast aber auch die Frage nicht verstanden, oder??

Wer hatte schon eine OP kann mir sagen, ob das machbar ist? Ich hatte eine und ich weiß das es nicht machbar ist, gerade mit Kindern!!!

Kommentar von miimiimiimii,

doch, ich hab die gelesen.

aber erstens steht dort das wörtchen "und" nun mal nicht, so dass ich mich als jemand, der ihr sagen kann, ob das machbar ist, durchaus berechtigt wähne, ihr diesbezüglich auskunft zu geben.

und zweitens antworte ich ja gar nicht auf die frage sondern kommentierte deine antwort.

Kommentar von bienemaja79,

Aber, dann weist du gar nicht was man da durch amcht.. Das Internet sagt viel, nicht immer alles glauben..

Kommentar von littleMum86,

hmm, mit 3 tagen oder so hatte ich ja gerechnet. Wenn alles so funktioniert, wie sie sich das vorstellen. ist ja klar. aber nun hat sich das ja gegessen, das ich jemanden für die kinder hab. Ob das nicht geht, wenn ich die tage zur kontrolle zum Hausarzt geh? denn vormittags sind die Kids ja im Kiga. nur die kleine ( 13Mon) ist bei mir.

Kommentar von bienemaja79,

Warte den ersten Tag nach der OP ab, dann kannst du das doch entscheiden.. Im Notfall muss der Vater halt zu Hause bleiben und die KK übernimmt seinen Lohn.. Hast du das schon mal bei der KK erfragt??

Kommentar von littleMum86,

nein das hab ich nicht gefragt. hab davon so auch keine ahnung. ich bin sonst nie krank und hab noch keine krankenhaus aufenthalte weiter gehabt außer die entbindungen und als kind Mandeln raus. Wüsste garnicht das das geht mit der KK

Kommentar von bienemaja79,

Bei ner Freundin war das sogar für einen Tag möglich.. Ruf am besten am Monatg da an, schildere denen deine Situation, normalerweise sollte das aber gehen..

Kommentar von miimiimiimii,

jo. gute idee.

Kommentar von littleMum86,

das problem nur, er ist selbstständig und kein angestellter. somit hat er auch kein regelmäßiges einkommen... hmm, alles kopliziert. ABer werd am Montag trotzdem mal da vorbei gehen und nachfragen. Liegt ja zum Glück alles auf dem weg. :) Hab am Motag das gespräch in der Klinik. die op vorbereitung. Ob die mir da auch schon was zu sagen können?

Kommentar von bienemaja79,

Fragen kostet ja nichts.. Ich würde es versuchen an deiner Stelle..

Kommentar von bienemaja79,

Ne, das sollest du direkt mit der KK klären.. Das sind ja keine Versicherungsangestellte sondern Mediziner.. ;-))

Antwort von DarkJoker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ehm das dauert 1-2 wochen ;)

Antwort von Mismid,

nein auf keinen Fall! 1-2 Wochen mußt du mindestens drin bleiben. Genaues sagt dir der Arzt nach der OP und wie gut das ganze verläuft.

Kommentar von bienemaja79,

Wieso 1-2 Wochen?? Das ist kein große OP mehr..

Kommentar von Mismid,

dauert trotzdem je nach Verfassung solange!

Kommentar von littleMum86,

ich bin doch noch jung und knackig :) da werd ich das ja wohl auch schneller schaffen. Immerhin hab ich 3 kids zur welt gebracht, da haut mich nix um ;) muss ja für die da sein.

Kommentar von bienemaja79,

Wieso wird dir die Gallenblase entfernt?? Hast du Kolliken gehabt??

Kommentar von littleMum86,

ohhhh ja und nicht nur einmal. mir haben sie vor 6 wochen einige Gallensteine aus dem Gallengang geholt. In der Blase sind aber noch viele viele Steine drin. deshalb soll sie so schnell wie möglich raus. Natürlich dank der entfernung der Gallensteine, erst nach 6 wochen. nun sind die um. und möchte auch nicht länger warten. denn die gefahr, einer erneuten Kolik ist groß. dann müsste ich wieder so lange warten.

Kommentar von bienemaja79,

Ich kann mir vorstellen das du dem Datum entgegen eiferst.. Mir ging es ähnlich und ich fand die Geburt meines Sohnes nicht so schlimm wie die Koliken!!

Kommentar von littleMum86,

ja genau. hab gehofft, das keien kolik kommt. denn die schmerzen einer Kolik sind enorm. Ich konnte weder stehen noch sitzen noch liegen. hatte solche schmerzen. bei der letzen kolik dachte ich ich muss sterben. Mein freund war den tag auf montage gefahren. Keiner da außer die kids. Ne nachbarin hatte denn den krankenwagen gerufen und meine 5 und 3 jährigen söhne genommen. die kleine zu dem zeitpunkt gerade 1 jahr musste mit in die klinik. Nochmal möchte ich das nicht erleben. deshalb bin ich froh, wenn ich die op hinter mir hab und ich nicht hoffen und bangen muss, das alles gut geht.

Kommentar von Sonnenblume1405,

Boah Bienemaja du hast ein Kna**!!

Mann muss länger im Krankenhaus bleiben weil die Gänge die zur der Galenblase führen verschlossen werden....und sie können aufgehen und man kann an Gallenflüssigkeit sterben. @miimiimiimii bei dir ist ja noch schlimmer im Kopf....weisst du was man für Schmerzen nach der OP hat...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten