Frage von MadPotato, 134

wie lange können Hunde alleine zu Hause bleiben z.B Golden Retriever?

Hallo, ich hätte eine wichtige Frage :) Wir wollen uns vielleicht einen Hund anschaffen, aber meine Eltern sind Berufstätig und ich bin in der Schule. Der Hund würde am Tag ungefähr 5 und 1/2 Stunden alleine im Haus sein, hätten aber schönen garten wo er sich aufhalten kann. Mit Gassi gehen und Urlaub und so ist alles geklärt. Auch wie wir ihn trocken kriegen. Die Frage ist: Kann der Hund dann wenn er etwas älter ist 5-6 Stunden alleine Zuhause bleiben ( 8- 13:30) Ich würde morgens vor 8 und direkt wenn ich von der Schule komme also 13:30 Gassi gehen. Aber wären die 5-6 Stunden trotzdem zu viel? Rasse wäre Golden Retriever.

Danke im Vorraus Freundliche Grüße Torben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Hund, 44

Hallo,

wie lange ein Hund alleine sein kann, hängt nicht von der Rasse ab.

Das "Ertragen" wird von Hund zu Hund völlig verschieden sein. Ebenso wie die "Äußerung", dass er es nicht mehr "erträgt". Das geht dann von stiller Resignation (die einem Hundehalter dann ja gar nicht so wirklich auffällt) bis hin zu stundenlangem Geheule und einer zerstörten Wohnung.

Gerade die stille Resignation birgt die große Gefahr, dass man denkt:
ach, der Hund ist doch ganz zufrieden, er schläft doch die ganze Zeit!

Und schon ist man in seiner Ansicht bestätigt, dass es dem Hund - trotz langem Alleinesein - doch wirklich gut geht.

Leider passiert es so bei ganz ganz vielen Hunden!

Immer jedoch sollte man bedenken, dass Hund Rudeltiere sind, die ihr
Rudel brauchen, von ihm abhängig sind, nur im Rudel soziale Sicherheit
und Geborgenheit finden, keinen Stress haben, ihr Überleben gesichert
ist!

Natürlich lernen Hunde mit der Zeit, dass das Rudel immer wieder
kommt - und ein wirkliches "Zeitverständnis" - so, wie der Mensch es
kennt, in Minuten oder Stunden oder Tagen zu denken - hat ein Hund auch
nicht.

Sie haben eine "innere Uhr" - passiert also etwas grundsätzlich immer
zur recht gleichen Zeit (Frauchen geht, Frauchen kommt), dann wird der
Hund genau dann auf seinen Platz "verschwinden" und auch parat stehen,
wenn die Haustür endlich aufgeht.

Aber auch das sollte nie dazu verführen zu denken: alles prima, alles bestens!

Verhaltensforscher - und die sollten es als Fachleute doch eigentlich
wissen - gehen von 4 bis max. 5 Stunden aus. Natürlich wird man jede
Menge Leute, Hundehalter, finden, die ruhigen Gewissens behaupten: das
geht auch 7 oder 8 Stunden. Woher sie ihr Wissen beziehen, ist und
bleibt mir ein Rätsel. Mir kommt diese Behauptung immer so vor, als dass
sie ihr eigenes Gewissen damit beruhigen, weil sie ihren persönlichen
Wunsch nach einem Hund über das Tierwohl stellen. Und der Hund hat dann da hineinzupassen!

Natürlich macht es immer auch einen Unterschied, ob man in der
glücklichen Lage ist, mehrere Hunde halten zu können. Nicht, dass man
die länger alleine lassen sollte - aber sie sind dann eben auch diese
besagten 4 - 5 Std. nicht alleine - nur der Rudelchef fehlt halt.

Wer verantwortungsvoll und tierlieb einen Hund betreuen möchte, der richtet sich nach den Bedürfnissen des Tieres. Und das heißt: er lässt seinen Hund nicht über viele viele Stunden lang alleine.

Und da Hunde eben leider nicht wirklich sprechen können, sollte man
auf das Wissen und die Forschung der Fachleute zurückgreifen - und nicht
auf das Wissen von Irgendwem!

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von MadPotato ,

Danke, sehr hilfreich :)

Antwort
von LukaUndShiba, 50

Bis zum 5 oder 6 Monat braucht der welpe erst mal Dauer Betreuung.

Dann ist Monate langes Trainig nötig bis ihr mal bei 1-2 stunden seit.

Und dauerhaft jeden Tag fast 6 stunden sind zu viel.

Eine Alternative wäre ein ältere Hund aus dem Tierheim der genau diese Zeiten kennt. 

So an sich würde ich euch aber davon abraten.

Legt euch lieber ZWEI Katzen zu.

Kommentar von mylifewithorses ,

Wenn das so ist, könnte doch keiner der arbeitet einen hund halten

Kommentar von planplants2 ,

Doch, nämlich in dem man ihm entweder eine Betreuung sucht oder in der Mittagspause nachhaus geht und sich mit ihm beschäftigt

Antwort
von StefanieNeu, 44

Ich habe schon in diversen Foren gelesen, dass manche ihre Hunde bis zu 12 Stunden alleine lassen würden. Ich finde sowas echt schrecklich. Wofür hält man dann einen Hund ? 5-6 Stunden wäre mit Garten sicherlich machbar. Ein Welpe würde ich jedoch nicht empfehlen. Welpen benötigen die ersten Monate sehr viel Zeit und Nähe. Es ist echt wie ein Baby ! Habe akut einen zuhause und kann nur sagen, dass es echt sehr anstrengend ist. Würde dir vielleicht empfehlen, dass du dich mal in den Tierheimen in einer Umgebung nach einem Hund umguckst, der bereits älter ist und auch schon alleine bleiben gelernt hat. Würdest du dir jetzt einen Welpen holen, dann wäre er total Unglück und verstört. Da hättest du sicherlich keine Lust drauf.

Antwort
von dogmama, 39

wären die 5-6 Stunden trotzdem zu viel? 

ganz egal welche Rasse, so lange solle kein Hund alleine bleiben müssen. 

und einen Welpen kann man mehrere Monate lang GAR NICHT alleine lassen! Genau wie ein Baby oder Kleinkind kann man auch einen jungen Hund nicht ohne Aufsicht lassen!

Ein Welpe muß spät. alle 2 Std. raus und Stubenreinheit erlernen, mehrmals tgl. gefüttert werden. Wie soll das gehen wenn man die Zeit nicht hat?

Antwort
von NoLies, 49

Das geht nicht. Mit einem Welpen schon garnicht.

Ein Welpe darf die ersten paar Wochen / Monate garnicht alleine gelassen werden. Ab ca. dem 6 Monat kann man dann schrittweise das alleinsein Trainieren.

Wenn ein Hund das alleinsein gewöhnt ist lässt man ihn jedoch nicht jeden Tag 5 Stunden alleine. Man kann ihn mal 3-4 Stunden alleine lassen wenn man zb. einkaufen muss. Aber das sollte nicht zur regel werden.

Stell dir es so vor: ein Hund ist ein Rudeltier welches eigentlich immer sein Rudel um sich haben muss. Das Rudel vermittelt sicherheit und ordnung für den Hund.

Kommentar von MadPotato ,

Würden und älteren Hund holen, haben großen garten und auch Kater (können sich vertragen)

Kommentar von NoLies ,

Auch bei einem älteren Hund ist nicht garantiert das dieser alleine gelassen werden kann!

Antwort
von sunnyhyde, 62

ich habe 5 hunde und würde keinen länger als 4 stunden alleine lassen. was ist denn wenn mal ne überstunde etc anliegt...dafür braucht man wirklich keinen hund....

Kommentar von MadPotato ,

Also keinen Hund anschaffen? 

Wäre sicher zu 99% höchstens 6 h

Kommentar von sunnyhyde ,

bis der hund trainiert ist etc brauchst du locker ein jahr...ich würde es lassen, denn du wirst auch älter und die interessen und der zeitaufwand schule etc ändern sich...welpen sind immer toll aber was ist wenn du krank bist, es regnet oder sauklat ist..gehst du dann immer noch eine stunde mit dem hund vor der schule?

Antwort
von annaskacel99, 53

Nicht ideal, aber machbar. Dazu müsst ihr aber erstmal einige Monate Training investieren...

Lg,
Amna

Kommentar von MadPotato ,

Okay danke, wie lange und welches Training? 

Kommentar von dogmama ,

welches Training?

Alleine bleiben und Stubenreinheit trainieren. 

Dies dauert mehrere Monate. Und so lange der Hund das nicht kann, kann/darf man ihn auch nicht alleine lassen. 

Was meinst Du wie Eure Wohnung aussehen würde wenn der Hund randaliert, alles vollkackt und überall hinpinkelt? 

Hinzu käme noch das er mit andauerndem bellen und jaulen die Nachbarschaft "unterhalten" würde"!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community