Frage von cascade208, 50

wie lange kann man ohne wasser/essen/schlaf uberleben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ghosty89, 21

Das mit dem Schlafen, kann ich dir leider nicht beantworten, da es Leute gibt die an einer Krankheit und deswegen schon ein halbes Jahr nicht geschlafen hat. Allerdings wenn man von keiner Krankheit ausgeht, dann ist man nach ca. 72 Std. schon an der Erschöpfungsgrenze und man fällt in der Regel in Ohnmacht, aus Selbstschutz macht der Körper das. 
Wenn man sich aber mit Hilfe von chemischen Mitteln länger aufhält, kann es passieren, dass man an Übermüdigkeit stirbt. Nimmt man Drogen oder Ähnliches und ist deswegen 72 Std. wach kann das schon eher passieren, da sich der Körper verausgabt. 

Ohne was zu trinken stirbt man in der Regel nach 3-4 Tagen (natürlich ist auch das nur ca. und wage, weil das glaub ich noch nie jemand wirklich ausprobiert und dokumentiert hat). 

Essen hingegen schafft man am längsten. Normal ca. 2 Wochen, selbst wenn man 200 kg wiegt, führt das dann zu einem Versagen der Organe, weswegen dann man an diesen Folgen höchstwahrscheinlich stirbt, wenn man wirklich gar nix isst, da der Körper Energie braucht.
Hoffe ich konnte dir helfen!
mfg :)

Kommentar von cascade208 ,

super danke :)

Antwort
von pn551, 10

Ohne Essen kann man ziemlich lange überleben. Wenn Du schreibst "Wasser" nehme ich an, daß Du damit nicht nur Wasser meinst, sondern auch alle anderen Getränke? Man sagt, ohne Trinken würde man nach 4 Tagen sterben, was ich aber bezweifele.

Bis die Organe versagen, dauert es ein wenig länger. Aber bis es so weit ist, würde der Mensch schon lange wieder zu Wasser oder sonstiges greifen, da das Durstgefühl so übermachtig sein wird, daß man es nicht bis zum Tod aushält. 

An Schlafentzug stirbt man auch nur, wenn der über Dich kommende Schlaf immer wieder gestört wird. Das wäre die größte Folter. Bis es zum Tode führt, würde man erst einmal ins Delirium fallen. 

Antwort
von PetraModel, 6

Das kann man ausprobieren:

Für Survival geht es ganz gut so:

Wasser findet sich bei uns überall: In Wasserpfützen, vom Tau an Blättern, in Bächen. Das kannst du klären, eine Wasserreinigungstablette reinwerfen und dan trinken. Prost.

Essen findest du auch oft in der Natur: Im Sommer kannst du eine Suppe aus Klee und Wegerich kochen, da tust du noch Birkenrinde rein (gut für Vitamin C).
Insekten kannst du auch kochen, vielleicht findest du etwas Roadkill, das noch frisch ist.  :-)

Antwort
von TCLPMC, 22

Das ist unterschiedlich. Wenn du auf alles verzichtest wohl nur ein paar Tage.

Antwort
von Spoeckel, 12

Hängt von der Person ab. 

Wasser brauchst du am ehesten. 

Ohne Nahrung kannst du schon einige Zeit überleben und Schlaf das holt sich dein Körper selber wenn er ihn braucht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten