Frage von Linkboy007, 44

Wie lange kann man mit einer meningitis leben?

Es gibt ja die virale und die bakterielle die virale ist ja harmloser ich hab seit 1 Jahr die Symptome einer Meningitis bin aber deswegen nie zum Arzt gegangen jetzt sind die schmerzen riesen groß und ich halte es nicht mehr aus also könnte es ne Meningitis sein? Wenn nicht bleibt da nur noch der tumor...

Antwort
von PatrickLassan, 37

Geh zum Arzt, der kann es dir wahrscheinlich sagen. Außer Meningitis und Hirntumor gibt es eine ganze Reihe von möglichen Erkrankungen.

Kommentar von Linkboy007 ,

was denn noch? ich geh zum Arzt heute aber der wird mich auch nur ins kh schicken weil das schon viel zu lange geht

Antwort
von flowerjs, 22

Ich hatte vor 3 Jahren eine virale Meningitis und als betroffene würde ich nicht sagen, das diese harmloser ist, denn ich bin selbst nur mit grossem Glück davon gekommen. Welche Symptome hast du denn? Nachdem bei mir extreme Kopfschmerzen und Lähmungen in den Beinen und im Nacken erschienen sind, schickte mich mein Arzt noch zwei Wochen nach Hause und sagte mir ich hätte wohl eine seltsame Migräne... Das ganze endete im Krankenhaus, da lag ich einen Monat im Koma. Als ich wieder aufwachte musste ich sehr vieles erneut lernen. Sprachliche, wie auf kognitive Fähigkeiten hatte ich fast verloren und sie kamen nur langsam zurück. Ausserdem war die ganze Geschichte unglaublich schmerzhaft und ich leide bis heute unter starken Kopfschmerz-anfällen. Wie lange man überleben kann?! Nun ja, mit einer virellen überlebst du halt oder du überlebst nicht... Nach einem ganzen Jahr würde ich doch wohl eher nicht mehr an eine Meningitis denken... Auf jedenfall zum Arzt gehen, ansonsten machst du dich nur verrückt.

Antwort
von loema, 38

Immer schön rumspekulieren und bloß nicht zum Arzt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten