Frage von killuminatiiii, 147

Wie lange kann man mit einem Kolbenfresser am Auto fahren?

Nach einer Untersuchung in einer KFZ Werkstatt wurde mir gesagt, das in der Ölwanne Aluminium drin ist und das Auto sehr wahrscheinlich ein Kolbenfresser hat. Da ich wegen Arbeit auf das Auto angewiesen bin, stellt sich nun die Frage wie lange man so fahren kann. Ich bin schon insgesamt 2000km so gefahren und werde es auch weiter tun bis der Motor komplett kaputt geht, dannach lass ich ein neuen Motor einbauen.

Antwort
von EddiR, 35

Der Motor kann von jetzt auf gleich seinen Geist aufgeben. Das Kündigt sich meist vorher an. Vorausgesetzt die Diagnose war richtig! Ist der Motor einfach nur verschlissen, kann schon mal Metall im Öl sein. Sieht dann aus wie Metallic-Lack. Allerdings kommt der Getallglitter auch an alle anderen Schmierstellen und verursacht dort erhöhte Reibung. Ist ein Pleuellager oder Kolbenbolzen ausgeschlagen, geht das meist sehr schnell. Da arbeitet sich ein feines Tickern schnell zum massiven Klappern aus. Dann kann ein Pleuel auch mal abreißen, sich ein Kolben zerlegen.... bis hin zu unschönen Löchern im Motorblock.

Ich würde mir auf jeden Fall die Diagnose von einem Weiteren Schrauber bestätigen lassen. Einen Motor reparieren ist im Regelfall wesentlich preiswerter, als ein "neuer"

Antwort
von Antonym, 64

Ja, genau kann das keiner sagen. Es kommt wie es kommt. Würde ihn aber jetzt nicht verkaufen ohne zu sagen das es so ist. Das ist Strafbar !

Dann kannst du ihn besser an https://autoexport-handel.de/ verkaufen und ehrlich sein. Oder ihn so lange fahren bis er tot ist und mit Motorschaden verkaufen, zum Beispiel bei  http://www.motor-schaden-ankauf.de/

Da sehe ich dann kein Problem. Natürlich kannst du auch n neuen Motor einbauen, lohnt sich aber nur selten. Meist ist ein Auto mit intaktem Motor fast so teuer als n neuen Motor einbauen zu lassen, es sei denn du kannst den Motor günstig bekommen und selber schrauben.

MfG.

Antwort
von Rizi93, 85

Das kann nur 400km oder auch über 10.000KM dauern. Irgendwann wird der oder die betroffenen zylinder nur noch so wenig kompression aufbauen, dass auf den zylindern das Gemisch nicht mehr zündfähig ist.

Lass dir aber eines gesagt sein. Wenn du liegen bleibst kannst du mir einer Strafe rechnen, da dies vermeidbar gewesen wäre.

Kommentar von killuminatiiii ,

die werden es nicht wissen können ob es vermeidbar gewesen wa

Antwort
von HelmutPloss, 93

Das geht so lange bis der Motor endgültig zerfliegt. Voraussagen kann das niemand.

Antwort
von Rothskuckuck, 72

...von null bis tausendkm. Wenn du Pech hast, geht der Motor irgendwann fest und nichts dreht sich mehr. Das kann sehr gefährlich werden, denn wenn du gerade überholst und dann passiert sowas, dann gute Nacht Freunde.

 Warum willst du das Risiko eingehen, jederzeit liegen zu bleiben? 

Ob du das Auto jetzt oder in einer Woche reparieren läßt, ist doch egal. 

Ist doch unlogisch. Reparieren mußt du so oder so lassen.

Ich wollte jedenfalls nicht täglich mit der Angst zur Arbeit fahren, der Motor flöge mir um die Ohren.

Kommentar von killuminatiiii ,

ich mache den härtetest für ein v6 motor

Expertenantwort
von ams26, Community-Experte für Auto, 83

Lässt sich nicht sagen.Eigentlich,hast du schon Glück,das du damit,so weit gekommen bist.

Kommentar von killuminatiiii ,

liegt vllt daran das es ein großer Motor ist

Antwort
von Silo123, 84

Das ist leider unvorhersehbar,wie lange das noch gut geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community