Frage von 19shift98, 58

Wie lange kann man in der prallen sonne liegen bleiben bevor man Hautkrebs bekommt?

Heller hauttyp

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von rockglf, 38

Gibt keine Zahl. Man bekommt deshalb Hautkrebs, weil die UV-Strahlung das Potenzial hat das Erbgut in deinen Zellen zu verändern. 
Das ist an sich nicht unbedingt ein Problem, weil das jeden Tag zig tausend mal in unserem Körper passiert.

Normalerweise merkt dein Körper, dass da etwas nicht stimmt und korrigiert es/ zerstört die Zelle. Wenn das aber mal aus irgendeinem Grund nicht klappt, dann hast du ein Problem. 

Eine genaue Zahl gibts da aber absolut nicht. Du kannst auch den ganzen Tag in der Sonne liegen und den größten Sonnenbrand der Welt bekommen und kein Hautkrebs davon bekommen. Wenn du Pech hast, dann bekommst du aber welchen mit deinem nächsten kleineren Sonnenbrand. 

Antwort
von tachyonbaby, 14

Du bekommst nicht von der Sonne den Hautkrebs, höchstens einen schlimmen Sonnenbrand und eventuell irreparable Verbrennungsnarben.

Krebs kann u.a. von PAKs ausgelöst werden, den Polyzyklisch Aromatischen Kohlenwasserstoffen, die sich unter Pyrolyse (unvollständige Verbrennung) von u.a. Fetten und Ölen bilden, wie sie mit Sonnenschutzcremes auf die Haut geschmiert werden und dann in der Sonne bruzzeln. Also nicht die Sonne verursacht den Krebs, sondern das, was wir unnatürlicherweise auf die Haut aufbringen.

Werden PAKs gegessen (Frittier-, Grill- und Räucherwaren), können sie Magen- und Darmkrebs auslösen; werden sie eingeatmet, können sie Lungenkrebs auslösen; werden sie über die Haut aufgenommen, können sie Hautkrebs auslösen. (Können - nicht müssen!)

So ist z.B. die unnatürlich hohe Fallzahl von Hodenkrebs bei Schornsteinfegern sehr gut belegt, die sich früher breitbeinig auf die Schlote setzten um diese mit ihren kugelbeschwerten Bürsten zu reinigen.

Denken wir doch mal logisch: Würde die Sonne Hautkrebs auslösen, wäre die Menschheit längst ausgestorben. Unser Körper hat sich unter dieser Sonne entwickelt und natürliche Schutzfunktionen entwickelt: Die Haut produziert unter Sonneneinwirkung nicht nur Vitamin D, sondern Pigmentstoffe (Melanin) und bildet die begehrte Bräune. Nicht umsonst haben die Menschen in Afrika, je näher sie Richtung Äquator leben, dunklere Haut. Der beste Schutz ist noch immer, unsere winterblasse Haut langsam an die Sonne zu gewöhnen.

Der regelmäßige Aufenthalt in der freien Natur schützt vor Krebs.

Antwort
von Sunnycat, 32

Sollte man grundsätzlich nicht tun, aber wenn, dann gut eincremen mit hohem Lichtschutzfaktor.

Antwort
von LizWa, 21

Krem dich doch einfach gut mit Sonnenmilch (o.Ä.) ein, dann musst du dir darum keine Gedanken machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten