Frage von Imahera, 74

Wie lange kann jeder seinen Lieblings-Sender hören?

Hallo Community. Ich habe ein schönes Rätsel für alle Rätsel-Liebhaber. Ich arbeite mit zwei anderen Mädels in einer Werkstatt und wir alle hören neben der Arbeit gerne Radio. Das Problem ist nur, das jeder einen anderen Lieblings-Sender hat. Die erste kommt um sieben Uhr morgens und bleibt bis um drei und hört am liebsten einen Klassik-Sender. Die nächste bin ich, bin von acht bis fünf in der Werkstatt und höre am liebsten einen österreichischen Sender. Die dritte kommt um neun und bleibt bis um sieben und hört am liebsten einen Laber-Sender, in dem die ganze Zeit nur gequatscht wird. Meine Frage ist jetzt, wie lässt sich das zeitlich gerecht einteilen, dass jeder seinen Lieblings-Sender gleichlang hören kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dornenschweif, 10

Ihr seid von 7-19 h da. Das sind 12 h.
12h:3Leute=4h/Person

Das Heißt von 7-11h Klassik
von 11-15h Österreich
von 15-19h LaberSender

PS: Ich gehe in die 8. Klasse dafür braucht man kein Mathematiker sein xD

Kommentar von Imahera ,

Hmm... wirklich eine sehr simple Rechnung ^^ Dass ich nicht selbst drauf gekommen bin. Geschlagen von einem 8-Klässler - sehr peinlich ^^" Ich schäme mich in Grund und Boden xDD

Antwort
von Uzay1990, 31

Ganz einfach: Die erste die das Radio einschaltet fixiert die Tasten und Knöpfe zur Wahl der Sender bzw. der Frequenzen mit Sekundenkleber. So kann nur noch ein einziger Sender gehört werden und aufgrund der fehlenden Möglichkeit des Sendewechsels braucht ihr auch nicht (mehr) in einen Diskurs über den "richtigen" Sender zu treten und so Arbeitszeit sinnlos zu verschwenden. Eine andere Möglichkeit ist das Entfernen des Radion, so dass ihr durch nichts von der Arbeit abgelenkt werdet, denn ihr werdet ja wegen der Arbeit bezahlt und nicht wegen des Radiohörems :-)


Kommentar von Imahera ,

So nach dem Motto "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Eigentlich wollt ich eine faire Lösung. Das Radio zu entfernen ist keine Option. Falls das Radiohören unsere Produktivität wirklich einschränken würde, wäre unser Chef der erste, der das Radio zum Fenser rauswerfen würde. Ach ja, auch wenn das vielleicht jetzt so verstanden wird, wir streiten uns nicht wirklich um die Radiosender. Irgendwie werden wir uns immer einig.

Antwort
von ShatteredSoul, 17

Einfach täglich wechseln. Montags Sender A, Dienstags Sender B, Mittwochs Sender C ...

Wäre wohl der beste Kompromiss.

Oder ihr findet doch einen Sender, den ihr Alle "erträglich" findet ;)

Kommentar von Imahera ,

Auf das einfachste kommt man oftmals gar nicht ^^" Aber wie würde eine mathematische Gleichung bzw. Lösung aussehen für dieses Problem?

Kommentar von ShatteredSoul ,

Ich bin leider kein Mathematiker ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten