wie lange kann ich beim Optiker reklamieren, wenn ich mit den neuen Brillengläsern nicht zufrieden bin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo erioski   natürlich kann ich kein wirkliches Urteill abgeben, aber es sieht doch sehr danach aus, als ob der Optiker sich beim Messen vertan hätte. Wenn er aber darauf beharrt, dass alles seine Richtigkeit hat, würde ich einen weiteren Sehtest von einem anderen Optiker machen lassen, allerdings ohne zu sagen, was Dir passiert ist. Das kann zwar etwas kosten, aber es kann sich auch durchaus lohnen, weil zufrieden solltest Du schon sein und außerdem auch mindestens so gut sehen wie mit der alten Stärke.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich meine, Du fragst doch besser Deinen Optiker danach, wie lange Du reklamieren kannst. Sollte Dir nicht peinlich sein, beim Optiker Deines Vertrauens. Schließlich möchte er zufriedene Kunden, die auch wiederkommen, wenn sie später eine neue Brille brauchen. Und er möchte Kunden, die ihm mitteilen, dass irgendetwas nicht stimmt.

Gemeinsam findet Ihr ganz sicher eine für Dich optimale Lösung. Nochmal Sehtest, Glasprüfung usw., der Optiker wird Dir dankbar sein dass Du ihm Dein Vertrauen und noch mal die Chance gibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es sieht nicht so gut für dich aus. Die Aufgabe des Optikers waren -6,5 Gläser, die er auch geliefert und du bezahlt hast, damit gibt es einen Gültigen Kaufvertrag. Dein Anliegen ist auch kein Mangel, da ja die Brille super funktioniert, halt nur für -6,5 ebend. Laß einfach neue Gläser anfertigen, das teurer soll ja immer das Gestell sein hab ich gehört. Sonst müßtest du nachweisen das sein 1. Sehtest falsch war, was schwierig wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem seriösen Obtiker wird es kaum ein Problem sein das er die Gläser Austauscht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?