Wie lange kann eine Grippe verschleppt werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin Krankenpfleger und habe täglich auch mit Grippe Patienten zu tun (O.K. im Krankenhaus sind meist nur die, die wirklich Immunschwäche haben also alte Menschen ect.)

Dennoch....du schreibt vor 2 Jahren!?
Dass DU sie verschleppt hast, nein.
Es ist viel eher dass du dich erneut angesteckt hast.
Man spricht von einer Inkubationszeit (Ansteckung bis Ausbruch) das ist von Erreger zu Erreger unterschiedlich.
Meist folgt ein Ausbruch zwischen 1 und 3 Tagen .. Oder innerhalb einer Woche. Je nach dem.

Es gibt Menschen die regelmäßig die Grippe mit sich rum tragen, meist mit wieder Ansteckung durch andere.

I. Du solltest einmal ein großes Blutbild mache mit allen Werten.
Wichtig dabei die weißen Blutkörperchen bzw deren Anzahl.
Sie weisen auf Infektionen hin.

Immunsystem stärken...:
Naja, VITAMIN C allerdings nicht im Übermaß.
Das nimmst du in der Regel aber genügend zu dir wenn du normal und gesund isst.

Ansonsten darauf achten dass du in der Bahn, Bus, draußen Türklinken ect nicht mit der bloßen Hand anfasst (sondern mit dem Pullover oder Jacke als Beispiel) oder dir daraufhin die Hand wäschst.
Oder eben soweit dich unter Kontrolle hast, bis zum Hände waschen die Hände nicht ins Gesicht zu bringen oder gar Lebensmittel anzufassen.

Man merke sich auch: die meisten Bakterien befinden sich auf dem Handy, über den Tag verteilt sammelst du Viren und Bakterien auf deiner Hand die auf dem Handy haften und somit wieder zurück auf die Hand gehen.
Ab und zu mal mit Glasreiniger oder Desinfektion abwischen.

Wenn du häufig oder gar regelmäßig bis durchgängig krank bist (Grippe Erkältung) dann bitte mal den Herzmuskel untersuchen lassen.
Dafür zum Facharzt und nicht zum normalen Hausarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum solltest du eine Grippe verschleppen wenn du vor zwei Jahren mal eine hattest? Ich glaube du weißt nicht recht, was das überhaupt heisst =)

Verschleppen heist eigentlich, dass du eine Grippe unbehandelt lässt und dir dadurch weitere Symptome einhandelst, wie zum Beispiel eine Bronchitis oder infolgedessen eine Herzmuskelentzündung oder Meningitis..

Nach zwei Jahren brauchst du dir absolut keine Gedanken zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo schaue hier mal rein da kannst du auch Fragen stellen

lg Prischa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung