Frage von melom1997, 638

Wie lange kann ein totes Baby im Bauch der Mutter bleiben Jahre?

Kann es Jahre vergehen, oder bekommt sie sofort Anzeichen schmerzen Blutungen ?

Antwort
von sozialtusi, 512

Theoretisch ist es möglich, dass sich ein Embryo verkapselt und im Körper verbleibt. Praktisch kommen meistens nach ein paar Tagen Blutungen und Wehen.

Antwort
von muschmuschiii, 496

Wenn ein totes Baby Jahre im Mutterleib verbleiben würde, würde der verwesende Fötus die Mutter töten.

Wenn man sicher ist, dass der Fötus abgestorben ist, wird die Geburt kurzfristig eingeleitet, damit die Mutter keinen Schaden nimmt.

Deine Überlegungen passen exakt zu deinem Lieblingsthema der 2jährigen Schwangerschaft.

Kommentar von Sweetheart089 ,

Falsch es gibt Fötusse die "versteinern" sich und die Mutter kann davon nichts mitbekommen, des ungeborene und tote Baby kann dann mehrere Jahre im Mutterleib bleiben

Kommentar von muschmuschiii ,

"Die Lithopädionbildung (Versteinerung des Fötus) ist beim Menschen äußerst selten. Es wurden bisher weniger als 300 Fälle dokumentiert."

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lithop%C3%A4dion

außerdem "versteinert" der Fötus und nicht ein ausgereiftes Baby.

@melom1997 versucht sich durch Zeugung beim Petting und 2jähriger Schwangerschaft plus "Steinkind" zum Weltwunder hochzustilisieren 

Antwort
von Lycaa, 419
Antwort
von Mytrylive, 369

Die mutter wird sterben. Das ungeborene baby wird höchstens noch 1-2 tage im bauch gelassen, wenn es frisch gestorben ist und dann raus geholt und dann können die eltern es mit nach hause nehmen für 2 tage oder so damit sie einfach noch ein gefühl bekommen, das sie ein kind hätten und sich von dem kind verabschieden können

Kommentar von isebise50 ,

Das ungeborene baby wird höchstens noch 1-2 tage im bauch gelassen, wenn es frisch gestorben ist und dann raus geholt...

Wo hast du denn das her?

Im Normalfall besteht kein Anlass zu überstürztem Handeln. Solange die Fruchtblase geschlossen ist und es nicht zu einer aufsteigenden Bakterienbesiedlung kommt, entstehen keine Gifte. Eine allmähliche Verwesung tritt erst ein durch Kontakt mit Bakterien. Es ist durchaus möglich, nach der schrecklichen Nachricht nach Hause zu gehen und zunächst den Schock ansatzweise zu verdauen, bevor die Geburt im Krankenhaus eingeleitet wird.

Antwort
von LotteMotte50, 305

Wenn eine Frau Schwanger ist dann ist sie in ständiger Ärztlicher Kontrolle und der behandelnde Arzt stellt das fest per Untersuchung und auch durch Ultraschall

Antwort
von peterobm, 363

das wird die Mutter keine 2 Jahre überleben

Kommentar von sozialtusi ,

Dochdoch, das gibts.

Kommentar von peterobm ,

ein Baby ist kein Embryo mehr. 

Hat es schon gegeben, dass sich der Zwilling im Körper des anderen eingenistet und verkapselt hat.

Antwort
von tcmert, 332

Kommt auf die Größe an, und wie es sich entwickelt hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community