Frage von Naajed, 61

Wie lange kann der Körper dauerhaften Stress aushalten, könnte man Stress schon als eine Krankheit ansehen, um z.B einen Tag Pause machen zu können(Schule)?

Antwort
von DillyMean, 21

Wie lange? Kommt auf deine physische und psychische Verfassung an. Gib bei Wikipedia Resilienz ein, wenn du zu diesem Thema mehr wissen willst. Es gibt Soldaten, die nach einer Gefangennahme und Folter nachher genauso wie vorher sind und es gibt welche die eine PTBS haben, obwohl nicht mal auf sie selbst geschossen, sondern nur weil auf einen Kameraden geschossen wurde. Das hat alles mit dem psychischen Widerstand zu tun, der als Resilienz bekannt ist.

Diese ist aber bei jedem Menschen unterschiedlich, aufgrund von Erziehung, Gene und Selbstbeeinflussung, also man kann so gut wie nichts dafür, wie stark man psychisch gesehen ist. Außerdem ist diese Resilienz auch in unterschiedlichen Gebieten unterschiedlich stark ausgeprägt, der oben genannte zweite Soldat mag vielleicht für Gefechte nicht geeignet sein, aber eventuell für den Stress einer Trennung, die der oben genannte erste Soldat dann nicht aushalten würde.

Inwieweit sich der Stress auf den Körper niederschlägt, ist ebenfalls bei jedem Menschen unterschiedlich. In was sich aber die Wissenschaft einigermaßen einig ist, ist dass dauerhafter Stress sehr schädlich für einen Menschen ist und dadurch (physische und/oder psychische) Krankheiten ausgelöst werden können.

Es gibt allerdings zwei unterschiedliche Arten von Stress: Disstress (negativer Stress) der sehr belastend und ungesund ist und Eustress (positiver Stress) der dich zu mehr Leistung anspornt. (Z. B. der Stress während eines Tennismatches gewinnen zu wollen)

Krankhafter Stress wird heutzutage klar als Krankheit angesehen, allerdings nur bei extremer Ausprägung wie PTBS oder Burn-Out.

Wie lange man also Stress aushalten kann, kommt auf den Menschen an.

Wenn du deswegen dem Unterricht fern bleiben willst, kannst du das machen. Allerdings wird auf den Entschuldigungen oft eh kein Krankheitsgrund verlangt, ich habe oft einfach als Grund "krank" drauf geschrieben. Wenn du länger daheim bleiben willst, musst du allerdings ein Attest nachliefern. Aber ich kann von "einem Tag freinehmen" nur abraten: Der Stress wird sich durch das nacharbeiten verschlimmern, die Angst davor, wieder zurück zu müssen wird ebenfalls schlimmer werden.

Wenn deine Probleme so groß sind, dass du gar nicht mehr zur Schule kannst und eine längere Zeit frei brauchst, solltest du dich in ärztliche Behandlung begeben. Anders wird es nicht besser werden und du wirst auch nicht ernst genommen werden, da du dich selbst ohne Behandlung nicht ernst nimmst.

Antwort
von crazyking23, 29

Stress macht dich krank also ja im Prinzip könnte man es als Krankheit ansehen oder aber auch als Symptom einer bestimmten Krankheit. Ich würde Stress so viel wie möglich vermeiden wobei es sehr schwer ist aber versuch es einfach. Außerdem schwächt Stress das Immunsystem und das kann dich dann wiederrum krank machen (erkältung, Grippe etc.)

Antwort
von suziesext04, 27

hi Naajed - also deine Frage geht ja eher um Schulbefreiung, wa? Also Stress kannste bloss bei n pc messen und testen. bein menschen is det ne seelische Erscheinung. Wenn de Schule pausieren willst, denn sagste, du hast die kackerei, du kommst nich von n Topp runter. Und det bauchweh, aua.

Weil: seelische Anfechtungen, die kommen nich so gut, wa? Also eher wat leibliches.    :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten