Wie lange ist Wodka im Blut nachweisbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alkohol lässt sich bis zu mehrere Stunden nach dem Konsum im Blut, Atem, Schweiß, Speichel oder Urin eines Menschen nachweisen. Das Ergebnis sagt aber nichts darüber aus, ob jemand regelmäßig trinkt. Um das herauszubekommen, werden andere Methoden eingesetzt:


GGT-Test (Gamma-Glutamyl-Transferase)

Bei Menschen, die täglich mehr als acht Standardgläser Alkohol –also ungefähr zwei Liter Bier – trinken, ist der Spiegel des GGT-Enzyms erhöht und leicht nachweisbar. Bei einem Konsumstopp dauert es 25 Tage, bis die Hälfte des Enzyms wieder abgebaut ist. Leberkrankheiten, Diabetes, Übergewicht und einige Medikamente können den GGT-Spiegel ebenfalls erhöhen.

CDT-Test (Karbohydratdefizientes Transferrin)

Wer eine Woche lang täglich sechs Standardgläser Alkohol trinkt, hat einen erhöhten CDT-Spiegel. Der Wert halbiert sich erst nach 17 Tagen völliger Abstinenz. Eine Schwangerschaft, Leberzirrhosen und eine
chronische Hepatitis beeinflussen den CDT-Spiegel ebenfalls.

MCV-Test (Mittleres Volumen von roten Blutkörperchen)

Ein Alkoholmissbrauch kann auch durch ein erhöhtes Volumen an roten Blutkörperchen nachgewiesen werden. Dieser Wert bleibt auch nach mehreren Monaten der Abstinenz hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Blut nicht sehr lange - ein paar Stunden vielleicht. ( Kommt drauf an wie groß das Glas war) Im Urin ist es ein paar Tage nachweisbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wodka ist im Blut überhaupt nicht nachweisbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung