Wie lange ist Schokolade nach dem Ablaufdatum noch essbar?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schokolade kannst du noch ewig nach dem Ablaufdatum essen so lange sie vernünftig gelagert wurde und nicht Schimmel angesetzt hat. Um das bei einer Schokolade zu schaffen, musst du sie aber schon extrem quälen. Schokolade ist sogar noch essbar, wennn sie bereits weiß geworden ist, allerdings schmeckt sie dann furchtbar muffig.

Wenn die Schokolade noch gut aussieht ist alles OK. Sollte sie irgendeine Füllung haben sollte man etwas darauf achten, dass sie nicht komisch schmeckt, aber das war es auch. Schokolade ist so ziemlich eine der unverwüstlichsten Süßigkeiten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich kannst du diese bedenkenlos essen, denn das Mindesthaltbarkeitsdatum  kann bei Süßigkeiten um mehr als einen Monat überschritten werden, weil Zucker als eine Art Konservierungsmittel hilft. Die Firmen geben das nur zur Sicherheit an; selbst bei Yoghurt ist es möglich, diesen ein bis zwei Tage nach dem Ablaufdatum zu verspeisen, wenn eine Temperatur von mindestens 7 °C eingehalten wird. Bei Schokolade also kein Problem:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuro48
23.11.2015, 21:19

Yoghurt ist bei richtiger Kühlung auch weit danach noch OK. Lass mal so ein Ding nach dem MHD noch ein paar Wochen stehen, sofern der Becher zu war sieht man da nichts und schmeckt auch nichts.

0

Da in der Schokolade relativ viel Zucker drin ist geht die nett so schnell kaputt denk schon =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du es noch essen. Aber ich würde es nicht machen, obwohl keime Gefahren vorhanden sind. Bei anderen Lebensmittel natürlich nicht mehr essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ortogonn
23.11.2015, 22:33

Es heißt mindestens haltbar. Das bedeutet, dass bis zu diesem Zeitpunkt durch den Hersteller garantiert wird, dass es weder zu optischer noch geschmacklicher Veränderung kommt. Da die Hersteller auf der sicheren Seite sein wollen, ist dieser Termin sehr größzügig datiert. Ausserdem schmeißen die Leute dann schneller weg und kaufen neu, was den Hersteller ebenfalls erfreut.

Bei dem Lebensmittel entsprechender Lagerung, ist dieses i.d.R. immer noch relativ kurz nach Ablauf des Datum identisch und lange danach unbedenklich - evtl sieht's nicht mehr so schön aus und schmeckt nicht mehr exakt so. Es darf natürlich weder Schimmel darauf sein, noch verdorben riechen/schmecken/aussehen.

Aber ich würde es nicht machen, obwohl keime Gefahren vorhanden sind.

Warum, wenn es keine Gefahren gibt?

Bei anderen Lebensmittel natürlich nicht mehr essen.

Warum ?

0

Zucker ist ein Konservierungsmittel. Deswegen ist bei selbstgemachter Marmelade, eingewecktem Obst, Sirup, Gelee, ... auch soviel enthalten.

Schokolade ist bis weit nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum essbar. Es mag irgendwann nicht mehr so schick aussehen (Fett wird "ausgeschwitzt" und die Oberfläche wird matt und milchig) und irgendwann auch etwas anders schmecken.

Ich habe noch keine Schoki gesehen, die schlecht war. Selbst nach mehreren Monaten übers Datum.

Wenn sie unverändert aussieht und normal schmeckt, hätte ich persönlich keinerlei Bedenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat sie schon eine weiße Schicht? (Durch Wärmeschaden oder Schimmel?)

Nein? Dann schnell vernichten, bevor sie noch älter wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von poppie206
24.11.2015, 17:44

Weiße Schicht ist bei Schokolade halb so schlimm. Schmeckt nicht ganz so gut, ist aber bedenkenlos. Schimmel hab ich noch nie auf Schokolade gesehen.

0

3 Wochen sind mit Sicherheit kein Problem!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?